Wie lange schlafen Eure kleinen mit im Schlafzimmer?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von polly376 11.10.10 - 12:46 Uhr

Bisher hat Maximilian im eigenen Kinderbettchen im Schlafzimmer geschlafen. Nun sind aber mein Mann und ich beider krank und haben Ihn in sein Kinderzimmer verlegt. Seitdem schläft er sehr schlecht und unruhig. Ich habe keine Ahnung ob es am Wechsel liegt oder ob er ggf. langsam zahnt.

Nun meine Frage wie lange habt Ihr Eure Mäuse im Schlafzimmer gehabt???#winke

Beitrag von angel2110 11.10.10 - 13:26 Uhr

Hallo.

Meine Kleine hat 6 Monate neben meinem Bett im Stubenwagen geschlafen.
Der wurde dann leider zu klein und ich musste sie leider ausquartieren. Für ihr Gitterbett ist in unserem Schlafzimmer kein Platz.
Es war allerdings so, dass ich sie seit sie ungefähr 3 Monate war, in ihrem eigenen Bett habe einschlafen lassen. Habe sie dann erst mit ins Schlafzimmer genommen, wenn ich ins Bett bin. Als der Stubenwagen zu klein wurde, habe ich einfach aufgehört sie ins Schlafzimmer zu holen.
Es war also keine große Umstellung und Isabell hatte keine Probleme damit.

LG angel

Beitrag von knueddel 11.10.10 - 13:58 Uhr

Hallo,

eigentlich sollte unsere Kleine mit einem Jahr ungefähr ausziehen, ahtten wir uns zu Anfang so vorgestellt.
Sie hat im Oktober Geburtstag, im Dezember letzten Jahres wollten wir umziehen. Da haben wir sie nicht vorher noch ans Kinderzimmer gewöhnt. Nach dem Umzug durfte sie auch noch mit ins Schalfzimmer, bis sie unser Haus als ihr neues Zuhause akzeptiert hatte.

Endgültig ausgezogen ist sie Ende Januar letzten Jahres, also mit 15 Monaten ungefähr. Da wurde es aber auch höchste Zeit, sie schlief schon unruhig und fühlte sich offensichtlich durch unsere Anwesenheit gestört.
Nach der Umgewöhnung schlief sie nämlich wieder schön ruhig und brauchte nicht mehr ständig den Schnuller im Mund, nur zum Einschlafen.

LG Cindy

Beitrag von jumarie1982 11.10.10 - 14:22 Uhr

Huhu!

Hier wird zusammen geschlafen, bis das Kind es nicht mehr möchte.

LG
Jumarie

Beitrag von anom83 11.10.10 - 14:37 Uhr

Hallo,

Niklas ist 16 Monate und schäft noch bei uns im Bett und das wird wohl auch erstmal noch so bleiben... Mal sehen wann er auszieht...

LG Mona

Beitrag von anarchie 11.10.10 - 15:29 Uhr

Solange sie wollen.

Wir schlafen gern zusammeb:-)

lg
melanie mit 4 Kurzen

Beitrag von tragemama 11.10.10 - 17:11 Uhr

Ich versteh Euren Grund nicht - warum muss das Kind woanders schlafen, wenn Ihr krank seid?

Meine Kinder schlafen seit 3 bzw. 1 Jahr bei mir und werden das tun, bis sie alleine ausziehen.

Andrea

Beitrag von lienschi 11.10.10 - 22:49 Uhr

huhu,

mein Kleiner hat von Anfang an in seinem eigenen Zimmer geschlafen, weil wir so alle drei besser schlafen.

Aber wenn Euer Kleiner besser schläft, wenn er bei Euch ist, dann lasst ihn doch bei Euch schlafen... auch wenn ihr krank seid, muss er nicht zwangsläufig ausquartiert werden.

lg, Caro

Beitrag von schwaebin75 11.10.10 - 23:10 Uhr

Hallo,

unsere Maus ( morgen 12 Wochen alt ) hat genau drei Tage bei uns im Schlafzimmer geschlafen.
Wir haben nicht schlafen können und Sie hat sich im Schlafzimmer auch irgendwie niemals wohl gefühlt.

Wir haben unsere Schlafzimmertür auf und Ihre Tür nachts auf und wir alle drei schlafen perfekt.

In der Regel schläft die Maus von 21-21:30 Uhr bis 6-9 Uhr durch!

Jeder muss aber seinen Weg suchen und umsetzten, da kann keiner einen nonplusultra Rat geben.

Beitrag von frau_e_aus_b 12.10.10 - 17:20 Uhr

Hallo...

Yannick hat die ersten 6Monate bei uns im Bett geschlafen, danach haben wir ihn in sein Zimmer ausquartiert, da er allerdings bis er ca 19Monate alt war gestillt hat (auch nachts teilw. 2stündlich) haben wir ihn ab dem ersten Stillen zu uns ins Bett geholt wo er die restliche nacht geschlafen hat.

Seitdem abstillen schläft er in seinem Bett (in seinem Zimmer), manchmal kommt er nachts zu uns rüber.

warum habt ihr euren Zwerg ausquartiert, was hat das krank sein damit zu tun?

LG
Steffi

Beitrag von silkba 12.10.10 - 20:45 Uhr

Jonas schläft seit letztem Freitag in seinem eigenem Zimmer.

Mein Mann musste seit letzter Woche wieder arbeiten, da die Elternzeit zu Ende war.

Da Jonas auch etwa ab 22.30 Uhr bis etwa 8.00 Uhr durchschläft, haben wir gedacht, dass wir es mal versuchen und es klappt super. Trotz anfänglichem Trennungsschmerz meinerseits.

Jetzt können mein Mann und ich aber mal wieder ungestört in Ruhe im Bett über den Tag quatschen, "ungestört" kuscheln und intim werden etc. Außerdem steht bei uns im Schlafzimmer der PC. #schein

LG Silke und Jonas (heute 10 Wochen alt)