ab wann Kuhmilch?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von andrea71 11.10.10 - 13:25 Uhr

Hallo,
Lenni ist 11 Monate alt und ich höre verschieden Meinungen. Die einen sagen Milch erst ab 1 jahr und die anderen: schon am 10 Monaten....
Er bekommt bis jetzt morgens und Abends noch sein Fläschen BEBA HA PRe Start. #schein
Wann können wir wechseln?
Und:
direkt oder mal erst wenig?
Danke :-)
Andrea71

Beitrag von littleblackangel 11.10.10 - 13:37 Uhr

Hallo!

Warum Kuhmilch? Auch mit über einem Jahr ist die Pre-Milch besser für dein Kind, als Kuhmilch. Kein anderes Lebewesen trinkt artfremde Milch und wir müssen das ebenso nicht. Du kannst aber alles aus Kuhmilch hergestellte ruhig geben, allerdings sollten Kinder über einem Jahr nur 250-300ml davon pro Tag bekommen. Sollte dein Kind also pro Flasche 150ml Kuhmilch trinken, kannst du ihm schon keinen Käse, Joghurt und co geben, weil zB viel zu viel Eiweiß in Kuhmilch enthalten ist.


Lieben Gruß

Beitrag von andrea71 11.10.10 - 13:41 Uhr

ah super :) dann gebe ich einfach die Pre weiter :)
danke

Beitrag von emeri 11.10.10 - 13:46 Uhr

hey,

milch sollte eigentlich nie als getränk gesehen werden, sondern immer als nahrungsmittel, da sie für den körper schwer verdaulich ist.

wenn dein kind noch milch verlangt bleib doch eher bei pre - die ist besser auf den kleinen körper abgestimmt als kuhmilch.

ich mag milch grundsätzlich zwar auch, sehe sie in unserer gesellschaft als ziemlich überbewertet. im gegenteil: es gibt schon studien die einen zusammenhang zwischen dem übermäßigen konsum von milch und osteoporose sehen. von wegen "soooo toll für die knochen".

lg

Beitrag von 10petra 11.10.10 - 13:47 Uhr

Hallo Andrea,
unser Kinderarzt meinte auch, dass man erst nach 1 Jahr Vollmilch geben soll. Bis dahin Pre. Allerdings musst Du keine HA-Pre mehr geben da Du ja vermutlich Brei zufütterst. Ab dem Datum des Zufütterns von Gemüsebrei oder dem Abend-Brei reicht die Pre-Nahrung aus. Die teurere HA-Pre brauchst Du nicht mehr zu nehmen. Wir haben das auch so gemacht, dass unser Kleiner seit er 6 Monate alt ist nur noch die Pre gibt obwohl der Papa Allergien hat.
Viele Grüße
Petra

Beitrag von -vivien- 11.10.10 - 13:56 Uhr

unser kleiner ist 13 monate alt und trinkt noch keine kuhmilch.
unser kia meinte zwar ab einem jahr kann man sie geben, aber da wir viele allergien in der familie haben warten wir noch. ich sehe auch noch keinen sinn darin warum er jetzt unbedingt kuhmilch trinken soll.

er bekommt milch durch joghurt, käse etc. wenn ich ihm mal einen brei koche dann rühre ich diesen auch mit milch an. aber ich werde kuhmilch nicht dafür nutzen um seine flasche zu ersetzen.

sobald beikost eingeführt wird, ist die ha milch auch überflüssig. da reicht die normale pre oder 1er. wusste ich auch lange nicht:-)

lg

Beitrag von kathrincat 11.10.10 - 14:00 Uhr

max. 300 gr. da zählt aber auch joghurt, butter,....
wenn dein kind noch viel milch mit 1 jahr möchte, dann pre oder 1er.

Beitrag von cori0815 11.10.10 - 14:12 Uhr

hi Andrea!
Diese ganze Kuhmilch-Diskussion ist doch längst überholt. Es gibt längst neue Studien, die belegen, dass Kuhmilch ab 6 Monate den Allergiefaktor auch nicht erhöht.

Aber davon ganz abgesehen können die Kinder natürlich auch ihre Pre-Milch weiter trinken.

Ich habe es einfach so gemacht, dass ich nach und nach die Kuhmilch eingeführt habe, allerdings nicht in der Flasche, sondern nur im Glas. Also sie sollten damit auch gleichzeitig das Trinken aus dem Glas lernen. Und das klappt auch sehr früh schon sehr gut.

Mit einem Jahr haben meine Kinder keine Babymilch mehr bekommen. Auch Kindermilch (eine Erfindung der Neuzeit) gab es bei uns nie. Mein KiA riet uns davon ab, weil sie doch sehr stark gezuckert sind. Ich war sehr froh über diese Meinung, denn ich fand es auch widernatürlich, so ein Retortenzeug zu geben statt frischer Kuhmilch.

Meine Kinder (3 und 4) bekommen (seit sie 1 Jahr alt sind) morgens und abends Milch zu den Mahlzeiten, zwischendurch gibts Joghurt mit Obst und dann natürlich Quarkspeisen und Käse aufs Brot. So decken sie locker ihren Calciumbedarf und das Eiweiß hält sich im Rahmen.

Lg
cori

Beitrag von lucaundhartmut 11.10.10 - 14:32 Uhr

Hi Andrea71,

ab 7 Monaten kann ein Baby i. d. R. bis zu 200 ml Kuhvollmilch in verarbeiteter Form zu sich nehmen.
Ab 1 Jahr braucht ein Kind 300 ml Kuhvollmilchprodukte am Tag (als Getränk und/oder in verarbeiteter Form).


LG
Steffi

Beitrag von andrea761 11.10.10 - 15:49 Uhr

Du kannst Kuhmilch ab 6Monaten geben, wenn du magst-zumindest probieren, ob dein Kind es verträgt. LLia bekommt seit sie 6Monate ist öfters einen selbstgemachten Bananenshake mit Vollmilch und sie hat keinerlei Probleme damit. Manche sagen ab dem 1Lebensjahr wegen Allergien, aber manche sagen so früh wie möglich damit es zu keinen Allergien kommt. Ich glaube da gibt es kein "Richtig" oder "falsch", hör einfach auf dein Bauchgefühl und wenn du möchtest probiere es erstmal nur Schrittweise, obs vertragen wird.
lg