Welche Binden nach der Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elimausi 11.10.10 - 13:31 Uhr

Hallo Mädels,
welche Binden benutzt ihr nach der Geburt?
Müssen doch so riesige Surfbretter sein oder?
Bekomme ich die bei Rossmann?

Danke Lg #winke

Beitrag von ania1982 11.10.10 - 13:32 Uhr

Hi

ich hatte das Glück nur Slipeinlagen zu benutzten:)
Hatte es so schwach.

LG

Beitrag von kringelbaby 11.10.10 - 13:34 Uhr

Ich werde einfach mal schauen aber sicher mit Flügel :)

Beitrag von das-mariechen 11.10.10 - 13:35 Uhr

:-DDiese Frage habe ich mir auch schon gestellt.
Aber ja, die bekommt man bei Rossmann. Als ich letzen Mai eine Freundin nach der Geburt aus dem KH abgeholt habe, sind wir auch noch mal bei Rossmann rein, weil sie noch ein paar Kleinigkeiten brauchte, und sie hat sich dort eben auch Binden geholt (im Normalfall bekommt man aber, wie bei meiner Freundin auch, erst mal ein paar aus dem KH mit, kann aber auch unterschiedlich sein). Am Besten einfach die größten mit der dicksten Stärke holen. So genau habe ich mich auch noch nicht umgeschaut, hat noch bis (Ende) Dezember Zeit- ET 01.01.2011

Beitrag von nata003 11.10.10 - 13:38 Uhr

Hallöchen,
Ich hab von meinen lieben Krankenhaus welche von da mitbekommen- waren sehr praktisch:-)) lg

Beitrag von josie32 11.10.10 - 13:38 Uhr

Also ich hatte die ersten Tage nach dem KH die längeren "Nachtbinden" oder zwei von den normalen versetzt benutzt - also überlappend, dass sie länger waren. Hätte ich auch nicht unbedingt machen müssen, da ich nicht so starken Wochenfluss hatte - das meiste ist im KH schon abgegangen und da bekommt man ja diese Fliesswindeln.

LG

Beitrag von teufelsengel 11.10.10 - 13:42 Uhr

Meine Hebamme hat mir samu wöchnerinnen binden empfolen.
Die bekommst du in der Apotheke,habe sie mir auch geholt...

Beitrag von sweetstarlet 11.10.10 - 13:43 Uhr

ich hab die normalen always ultra genommen mit 3 tropfen als stärke, hatte wenig wochenfluss, u die ätzenden megabinden ausm kh, kamen mir nicht da unten hin :-p

Beitrag von nalamaus 11.10.10 - 13:50 Uhr

Unsere Hebamme aus dem GVK meinte, wir sollten aber unbedingt "unbeschichtete ohne Folie" benutzen, weil die nicht luftdurchlässig seien ...
aber das sind ja die "normalen" aus der Drogerie nicht?!

Beitrag von lillebelt 11.10.10 - 13:55 Uhr

Da ich im Geburtshaus entbinde und gleich danach heim gehe hab ich mir solche Surfbretterr geholt...Petzy irgendwas, gabs bei Rossmann.
Wenn du ein paar Tage im KKh bleibst brauchst du die wohl nicht, als nächstes soll dann Camelie-Nacht sehr gut sein, sind ein bissl kleiner,aber eben noch groß genug. Und dann wieder normale Binden.

Hab mich da aber auch nur von meiner Hebi beraten lassen und nachgelesen....wird auch mein erster Versuch werden. ;-)

LG, Lille

Beitrag von simplejenny 11.10.10 - 14:07 Uhr

Hallo,

jaja die Surfbretter gibts bei Rossmann. Nach meiner ersten Schwangerschaft hatte ich die auch. Jetzt beim zweiten Kind habe ich schonmal überlegt, ob es nicht auch diese Schlüppis für undichte Frauen auch tun. Also Tena Lady oder so. Ich kann dir aber auch nicht sagen ob das gut ist, hab ich ja noch nicht ausprobiert - nur mal so überlegt.

Ich hab die Surfbretter nicht lange benutzt - relativ schnell gings dann auch schon mit normalen Binden und später dann mit Slipeinlagen.

Fleisiges Bluten
Jenny

Beitrag von lucyfe 11.10.10 - 14:24 Uhr

Hallo,

bitte lass Dir nicht einreden, dass Slipeinlagen reichen würden - im Normalfall braucht man schon die "Surfbretter". Ich musste die alle halbe Stunde wechseln und hab trotzdem noch ordentlich Bettlaken versaut (hab sonst aber auch sehr stark meine Regel). Geh lieber auf Nr sicher. Womit die Hebammen allerdings immer recht haben ist, dass man selbst eine ganze Packung davon nicht aufbraucht und man sich die gut mit einer Anderen Entbindenden teilen kann.

lG
Lucyfe mit Vincent (20 Monate)

Beitrag von wollzopf 11.10.10 - 15:29 Uhr

Hallo!

Meine Hebi hat mir Camelia Night empfohlen. Always sollen wohl nicht so toll sein, weil die Oberfläche kleben kann!

Mandy #huepf ET -12

Beitrag von zahnfee1977 11.10.10 - 18:50 Uhr

Hallo Elimausi,

also ich habe in den ersten Tagen nach der Geburt die "Tena" benutzt;) sind zwar größer als Binden aber sehr weich und bequem und was das wichtigste ist sehr saugfähig;) und ja die bekommste in jedem Drogeriemarkt bei den Sachen für bzw. gegen Inkontinens;)

LG und alles Gute

Zahnfee1977 ( #ei 6.SSW und Lennox 4 Jahre)

Beitrag von pipim 11.10.10 - 20:01 Uhr

Hallo Elimausi,

am besten du nimmst die ganz billigen dicken Binden.

Die die so nen Centimeter dick sind, dick wattiert und mit so wenig Plastik wie möglich.

Diese sind den "High-Tech-Binden" vorzuziehen, weil das verletzte Gewebe so mehr Luft bekommt.

Ausserdem polstern die ganz gut.

High-Tech-Binden solltest meiden, weil sich mit denen schneller Bakterien ausbreiten.

Nicht umsonst bekommt man diese Surfbretter im KH.

lg Pipim (12.ssw mit dem 3ten Butzi)