-Kindersitzproblematik-

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von timpaula 11.10.10 - 13:32 Uhr

ohhh man, ich werde noch wahnsinnig...

zur zeit sitzen wir noch in einem maxi cosi priori xp (würd ich nie wieder kaufen)

mein sohn ist im august 4 Jahre alt geworden, wiegt 15,5 Kg bei einer Größe von 1 m.

also so ganz langsam wächst sein köpfchen über die rückenlehne hinaus, ein zeichen, einen neuen sitz anzuschaffen! da ich mich aber geärgert habe, so viel in unseren jetzigen sitz investiert zu haben, wollte ich mal ein paar erfahrungsberichte ergaunern;-). (will halt nicht schon wieder so viel geld für den falschen sitz bezahlen)

was ist der nächst größere sitz oder kann ich auch einfach nur so eine sitzerhöhung nehmen. hab schon gegooglt aber irgendwie werde ich da nicht schlau.

vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen?:-D

vielen dank und schöne woche wünsch isus

Beitrag von alina06 11.10.10 - 13:35 Uhr

Hallo,

Sitzerhöhung würde ich nicht nehmen. Die sind ja gemeingefährlich. Vielleicht für ältere Kinder, ja, aber nicht für ein 4 Jahre altes und grad mal 1m großes Kind.

Wir haben den Cybex Solution X und sind sehr zufrieden. Klar, er ist teuer, aber schließlich sitzt das Kind EWIG darin.

Gruß
alina

Beitrag von sunny_harz 11.10.10 - 13:38 Uhr

Hallo Isus.

Also vorweg: Diese Sitzerhöhungen sind das unsicherste, was auf dem MArkt erhältlich ist.

Wir haben als 3. Sitz (ab 15 kg) einen BeSafe Izi Up X2, mit dem wir mehr als zufrieden sind, da der Sitz keine Hörner für den Gurt hat. Hatten auch vorher einen BeSafe, auch der war superklasse.
Unser 2. Sitz ist ein Cybey Solution X, ist OK...hat auch gut abgeschnitten

Wovon ich sofort abraten würde, ist der Maxi Cosi Rodi ??? Das ist das billigste Plastikding, das mir je in die Hände gekommen ist.

Wer die Wahl hat....

LG; Sunny

Beitrag von sanne_s 11.10.10 - 13:40 Uhr

Hi,
also Sitzerhöhungen sind zwar wohl zulässig, bringen aber - zumindest für die Kleinen - nix, weil der Gurtverlauf da nicht so optimal sind. Außerdem haben die ja auch keinen Kopf-/Halsschutz.

Wir haben kürzlich einen Cybex Solution X (Gr. II/III, ab 15 Kg) gekauft. Die Testergebnisse waren sehr gut und er ist ziemlich unkompliziert zu benutzen. Er wird einfach ins Auto gestellt und dann wird der 5-Punkt-Gurt an einer Seite durch einen Schlitz gezogen. Das Kind setzt sich dann auf den Sitz und der Gurt wird ins Gurtschloss gesteckt und unter einem anderen Teil des Sitzes durchgeführt. Gurt festziehen - fertig. Preislich war der übrigens mit 92 Euro auch super.

Tipps und Tests findest Du übrigens auch auf der ADAC-Seite.

VG Sanne

Beitrag von juleslorchen 11.10.10 - 13:59 Uhr

Hi,

ich habe uns auch den Cybex Solution gegönnt. Mit ca. 100 Euro fand ich ihn aber nicht zu teuer, da ich ihn nehmen kann, bis Ida 12 ist (noch 9 Jahre). Andere, bis 18 Kilo oder so, kosten auch gern mal 190 Euro.

Ausschlaggebend war, dass er alle möglichen Tests gewonnen hat, er mitwächst, ein tolles Design hat und eben der Preis stimmt. Bei Amazon bestellt, hast du ihn in wenigen Tagen im Haus.

Viele Grüße
Juliane

Beitrag von zwillinge2005 11.10.10 - 14:05 Uhr

Hallo,

Sitzerhöhung: gesetzlich genügst Du der Pflicht - ansonsten Schrott!

Der Kopf wächst über Rückenlehne: Ja und? Bis zur Augen/Ohrhöhe darf der Kopf überstehen. Das dauert in dem Alter normalerweise noch lange. Die Kinder wachsen nicht mehr so schnell.

Du kannst in einen Sitz der Gruppe II/III wechseln, da Dein Sohn mind. 15 kg wiegt, darfst Ihn aber noch bis 18 kg in dem anderen Sitz lassen..

Was gefällt Dir an dem Priori denn nicht? Wir hatten den Tobi.

Als nächsten Sitz haben wir Römer Kidfix und sind sehr zufrieden. Wir sind aber erst mit 17,5kg gewechselt.

LG, Andrea

Beitrag von timpaula 11.10.10 - 14:21 Uhr

was ich an dem maxi-cosi priori xp sitz, großen mist finde, dass sich die Gurte ständig in der gurtführung verdrehen, da könnt ich ja wahnsinnig werden, außerdem war der Bezug sehr schnell durchgesessen.

und erst das abziehen zum waschen? ich weiß, dass sind im gegensatz zur sicherheit geringe mängel, aber für das geld, muss alles passen.

aber danke für dein erfahrungsbericht

Beitrag von kisrett 11.10.10 - 14:09 Uhr

Also wir haben damals den storchenmühle starlight sp gekauft gruppe 1-3 und als Zweitsitz haben wir den Römer Kid. Ich bin mit beiden Sitzen zufrieden. Unsere Maus ist jetzt drei und 1,05m und wiegt ca 17kg. Beide Sitze kosten unter 200€ bei Sortimentwechsel der Farben kann es auch billiger werden.
Gruß, kisrett

Beitrag von cori0815 11.10.10 - 14:29 Uhr

hi isus!

Wir haben den Kidfix von Römer und ich kann bis jetzt nur Gutes über den Sitz sagen: er lässt sich gut und leicht einbauen und ist leicht transportabel. Die Kopfstütze ist in der Höhe mehrfach verstellbar und es gibt sogar ein Ruheposition (die wir aber noch nicht ausprobiert haben, da mein Sohn auch im aufrechten Sitz dank der Kopfstütze gut schlafen kann). Darüber hinaus ist er bequem (sagt mein Sohn) und der Bezug pflegeleicht.

Eine einfache Sitzerhöhung würde ich nicht nehmen. Mein Sohn (ca. 110 cm) ist trotz Sitzerhöhung noch nicht so groß, dass der Gurt schon über seine Schulter verläuft, sondern immer noch direkt an seinem Hals lang geht. Das kommt für mich so auf jeden Fall nicht in Frage, auch wenn es nervt, immer die Sitze umzubauen, wenn mal das andere Auto genommen wird.

LG
cori

Beitrag von timpaula 11.10.10 - 14:33 Uhr

Vielen lieben Dank an alle,


dann werde ich mich mal auf die Suche nach einem passenden Sitz machen!

eine schöne woche!

Beitrag von geralundelias 11.10.10 - 15:38 Uhr

Hallo,

wie die anderen schon schreiben - Verzichte auf eine blöde Sitzerhöhung!

Meine Söhne sind beide nach der Babyschale (Römer) in Concord Sitze umgestiegen. Erst der Trimax (da sitzt Emil mit 4 Jahren immernoch drin) und Elias (7) sitzt im Lift Evo Pt. Wir haben alle Sitze in doppelter Ausführung (zwei Autos) und sind sehr zufrieden.

Beitrag von crumblemonster 11.10.10 - 16:44 Uhr

Hallo,

meine Jungs haben beide den Römer Kid plus. Ich finde ihn einfach zu 'bedienen' und habe auch das Gefühl, daß sie gut darin sitzen (auch wenn sie einschlafen).

Theoretisch wäre eine Sitzerhöhung möglich. Aber mir fehlt da einfach der seitliche Schutz und die Führung für den Schultergurt. Insofern würde ich lieber einen 'richtigen' Sitz nehmen.

Der Sitz den wir haben gefällt mir auch, weil die Sitzfläche seitlich zu verstellen ist (also für breitere und schmalere Popos). Die Rückenlehne paßt sich den Autositzen gut an und die Kopfstütze ist sehr hoch zu verstellen, so daß das Kind auch lange mit der Rückenlehne drin sitzen kann und erst kurz vor 'Schluß' (also bevor es sowieso keinen Sitz mehr benötigt) auf dem Sitzkissen sitzt (Rückenlehne kann dann abgenommen werden - geht auch ganz einfach).

LG

Beitrag von zahnweh 11.10.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

Sitzerhöhungen sind eine Vollkatastrophe! Und gefährlich noch dazu. Leider erlaubt :-(

Wir haben noch den Römer DuoPlus. und schon bereit den Römer KidFix.

Wichtig ist, ob ihr Isofix habt oder nicht.
Bei ADAC gibt es die Testberichte, welche wie gut sind. Die meisten ADAC-Stellen lassen auch mal Probesitzen, wo das Kind am besten reinpasst usw. (zusätzlich zur Sicherheitsberatung)