Verwirrt, Zyste oder doch schwanger?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lummeline 11.10.10 - 13:44 Uhr

Hallo Ihr Lieben, bin neu hier bei Euch und hoffe auf Eure Unterstützung.

Ich habe bisher immer!! einen regelmäßigen Zyklus von 28/29 Tagen.Wir verhüten seit 4 Jahren mit Kondom und Temperaturmessung. Bisher ohne Probleme...

Jetzt ist plötzlich alles anders und komisch.... ich war auch bereits beim Frauenarzt in der vergangenen Woche, weil ich den Verdacht hatte, schwanger zu sein.... dies hat sich zuächst nicht bestätigt (sst-negativ)

Der FA machte trotzdem Untersuchung (Abtasten und Ultraschall). Eine Schwangerschaft schloß er aufgrund der Tastuntersuchung aus und laut Ultraschall konnte er keine SS bestätigen, fand allerdings am li.Eierstock eine 3,5x2,8cm große Zyste und eine leicht aufgebaute GSh.

Er meinte, ich solle mich auf eine bevorstehende Menstruation einstellen, die Zyste würde dann in der Regel auch mit verschwinden...
Das eine Zyste den Zyklus verschieben kann, habe ich schon verstanden....
Habe dann am NMT+6 auch leichte Blutungen(Schmierblutungen) bekommen, aber wirklich nur leicht, so das auf den Tag verteilt im Prinzip eine Slipeinlage reicht...

Warum fühle ich mich dann schwanger( Brustziehen, Rückenschmerzen, Bauchziehen mal links mal rechts, leichte Übelkeit morgens wie abends, plötzlich wieder auftretende Akne usw.)?

Die Temperatur ist auch nicht wirklich gesunken, was eigentlich im Normalfall immer passiert bei mir...

Bilde ich mir alles nur ein? Oder täuscht eine Zyste einen sooo extrem was vor?

Oder könnte da doch ein kleiner Winzling versteckt sein???

Nächster Termin beim FA ist am 27.10.......... Bin so ratlos.#kratz

Danke fürs Lesen und vielleicht Hilfestellungen....

Im Anhang meine Kurve...
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/926377/543213

Beitrag von lonerich 11.10.10 - 13:50 Uhr

Ich kann dir soviel sagen:

Hatte vor ca einem Jahr eine Zyste. Aufgrund dieser habe ich meine Periode nicht bekommen. 2 Monate hatte ich keine Regelblutung, dann kam sie wieder und die Zyste war weg...

Ein halbes Jahr später das selbe...Monatsblutung blieb aus...2 mal...Ich habe mir nichts dabei gedacht, da ich die Geschichte mit der Zyste ja schon mal erlebthatte...Nach dem 2. Ausbleiben der regel habe ich einen termin bei der FÄ gemacht...Habe zu ihr gesagt: Ich wollte mal nach meiner Zyste schauen lassen...Sie hat nachgesehen und nur gemeint: Die Zyste sieht nicht aus wie eine Zyste sondern wird in knapp 9 MOnaten schreien...

Meine Zyste ist jetzt in der 24. Woche und wird eine Marlene Josefin...;-)

Beitrag von lummeline 11.10.10 - 13:59 Uhr

Hast du mal damals nen Test gemacht?

Eigentlich sollten die doch wenn, dann jetzt was aussagekräftiges anzeigen, oder?

Beitrag von lonerich 11.10.10 - 14:52 Uhr

Ich habe bei meiner ersten Zyste einen Test gemacht, der war aber negativ, da ich ja nciht schwanger war.
Beim 2. Verdacht auf eine Zyste habe ich keinen gemacht, da hat man bei der FÄ schon eine Hülle gesehen...

Beitrag von lummeline 11.10.10 - 15:02 Uhr

Dann war mein Test vermutlich zu früh, denn den ersten hab ich gemacht, da wäre ich SS 3+5 gewesen, der pipi-Test beim Frauenarzt 4+0. Beide eben negativ.

Schwangerschaft hatte er zu dem zeitpunkt ausgeschlossen, wobei die GSH leicht aufgebaut war, was er aber auf die Zyste schob und bevorstehende Mens.

Ich renn teilweise alle halbe Stundeauf Toilette, es zieht und zwickt im Rücken und Bauch.... nur eben die Blutung ist so schwach, kenne ich so nicht.

Meinst also, ich könnte ein Würmchen beherbergen???#kratz

Beitrag von sjlj1111 20.07.11 - 18:40 Uhr

Ich glaub schon das da ein Würmchen versteckt ist man bildet sich doch sowas nicht ein ! Oder???
Hast du auch so Tabletten bekommen damit die Mens kommt ? meine Freundin meinte ich soll nix nehmen bevor nicht alles geklärt ist zu diesem Arzt gehe ich auch nichtmehr! UNglaublich !#nanana

Beitrag von sjlj1111 20.07.11 - 18:29 Uhr

Hey das ist ja unglaublich!Bei mir ist genau das gleiche heute passiert beim FA !Ich gehe morgen nochmal zu einem Anderen Arzt!
Ich fühle mich auch schwanger!!!!!!!!!!!!#gruebel
Lg#winke

Beitrag von zuckerpuffel 11.10.10 - 15:01 Uhr

Meine Mutter hatte auch mal eine Zyste. Die ist allerdings heute 17 Jahre alt und heißt Daniel ;-)

Beitrag von lummeline 11.10.10 - 15:03 Uhr

Aber sind das dann nicht meist "Zysten" gewesen, die in der Gebärmutter gesichtet wurden??? Meine war am Eierstock #kratz

Beitrag von zuckerpuffel 11.10.10 - 15:18 Uhr

Die "Zyste" war damals nicht in der Gebärmutter. Das war ja das was sie irritiert hat - so wie dich :-)

Beitrag von lummeline 11.10.10 - 15:25 Uhr

ok..... also heißt die devise abwarten und hoffen, trotz leichter blutung?

Beitrag von lummeline 12.10.10 - 06:37 Uhr

Nun hat die Zyste gewonnen, hat mich grad voll erwischt mit Blutung....
Krass, das so ne Zyste einem über so lange Zeit was vormachen kann...

Naja, dann auf ein Neues...