Trotz stillen schwanger ?!?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hanna21lars 11.10.10 - 13:46 Uhr

Halli Hallo, ich stille voll ca alle 3-4 std mein sohn kam per KS vor 9 wochen auf die welt, nun habe ich meine mens noch nicht wieder bekommen und hatte bis jetzt ca 4 mal ungeschützen s.. :-( 3 mal nur kurz ohne das was raus kam #hicks und letztes mal leider ist es rein gegangen :-( eigentlich verhüten wir mit kondom aber wir waren so vertieft das wir es ohne gemacht haben. aber stíllen ist dennoch kein verhütungsmittel aber sicherer wie gar nichts machen oder?

Wer ist denn während der vollen stillzeit schwanger geworden? wie habt ihr es gemerkt?
soll ich testen irgendwann mal?

lg hanna mit Jamie 9 wochen #verliebt

Beitrag von lilly7686 11.10.10 - 13:52 Uhr

Hallo!

Das Stillen verhindert den Eisprung nicht zu 100%. Deshalb kann ungeschützter Verkehr in der Stillzeit natürlich zur SS führen.

Ich würde dir raten, dir vom FA die Cerazette zu holen, die Pille ist Stillverträglich. Ich nehm sie auch. Wir verhüten zusätzlich mit Kondom weil ich die Pille liebend gern vergesse #schein (da fällt mir ein, ich hab sie heut auch wieder vergessen...).

Wenn du unsicher bist, mach in nem Monat mal einen Test.

Liebe Grüße!

Beitrag von sarah05 11.10.10 - 13:54 Uhr

Sorry,aber da fällt mir echt nichts zu ein.
Du hattest ungeschützen Sex und macht dahinter einen traurigen Smile,du hast es doch selbst so gewollt und das nicht nur einmal.
Dann musst du auch mit den Konsequenzen leben!
Und ja,natürlich kann man schwanger werden!

Beitrag von hanna21lars 11.10.10 - 13:57 Uhr

Ja den mach ich dahinter weil ich mich schäme nicht weil ich traurig bin, natürlich tun wir die kosequenzen tragen wenn es welche gibt. abtreiben kommt nicht in frage.

Beitrag von berry26 11.10.10 - 13:56 Uhr

Da kann ich dir sogar 2 Beispiele nennen. Einmal war es eine gute Bekannte und die zweite meine angehende Schwägerin. Beide haben voll gestillt und beide sind ohne Verhütung schwanger geworden. Meine Bekannte hat nachdem ihr tagelang übel war einfach nen Test gemacht und bei meiner Schwägerin weiß ich es nicht.

Stillen ist also eine sehr unsichere Verhütungsmethode! Nicht umsonst wird immer wieder betont das man verhüten soll!

LG

Judith

Beitrag von anela- 11.10.10 - 13:56 Uhr

Klar kannst du trotz stillens schwanger werden!!!

Alle 3-4 Stunden stillen reicht als "Verhütung" absolut nicht aus. Selbst wenn du nur alle 2 Stunden stillen würdest, wäre immer noch eine Schwangerschaft möglich.

Beitrag von lucaundhartmut 11.10.10 - 13:59 Uhr

Liebe Hanna,

selbstverständlich bietet die Ernährung eines Kindes per Brust keinen zuverlässigen Schwangerschaftsschutz.
Pille und/oder Kondom zwar auch nicht zu 100 Prozent, doch bieten diese einen wesentlich höheren Schutz.

Ich bin nach Lucas Geburt 3x schwanger gewesen (endete leider stets als FG, ich hoffe, dieses Mal mehr Glück zu haben), denn wir wollten einen möglichst geringen Altersunterschied.


LG
Steffi

Beitrag von tabi 11.10.10 - 15:10 Uhr

selbstverständlich bietet die Ernährung eines Kindes per Brust keinen zuverlässigen Schwangerschaftsschutz.

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

STILLEN

Beitrag von wir3inrom 11.10.10 - 16:31 Uhr

Ich glaub, die Buchstabenkombination gibt es auf ihrer Tastatur nicht.. :-p

Beitrag von tabi 11.10.10 - 16:53 Uhr

Ja also mich nervt sie so total.
Ich kann keinen Beitrag übers stillen lesen ohne dass ich irgendeinen Käsekommentar von ihr zu lesen bekomm :-[
Aber ich finde das echt seltsam dass sie immer Frauenmilch oder Menschenmilch und grundsätzlich nie stillen.
Die hat doch eine Schraube locker.
Aber am alleraufälligsten ist: Sie antwortet grundsätzlich niemals auf Fragen oder Anmerkungen...

Beitrag von wir3inrom 11.10.10 - 17:02 Uhr

Richtig seltsam wird es sich lesen, wenn irgendwann man von Männermilch die Rede sein wird. #rofl

Beitrag von jans_braut 11.10.10 - 22:17 Uhr

Hallo,

hattest du früher nicht einen anderen Nick?

Gruss

Beitrag von hanna21lars 11.10.10 - 14:02 Uhr

hmm ja ich weiss aber momentan "darf" ich keine pille nehmen bzw ich darf sie nie mehr nehmen weil ich asherman syndrom habe und schon 11 op´s an der GM hatte , kann froh sein das ich den kleinen bekommen habe (3 jahre ohne verhütung) und das meine gebärmutterschleimhaut ein wenig wieder hoch gegangen ist wenn ich nun die pille nehmen würde dann würde ich das asherman wieder bekommen, und das kann auch gefährlich werden, leider :-(
deswegen müssen wir nun erstmal mit kondom verhüten.
wie wir langzeitig verhüten ist noch so ne frage die mein FA sich auch noch stellt, alles arbeitet mit hormonen und eine spirale zb Kupfer darf ich auch nicht weil ich mal eine eileiterschwangerschaft hatte deswegen legt sie mir keine .
mal schauen wie wir das langfristig machen.

LG und danke für die antworten

Beitrag von carrie23 11.10.10 - 14:38 Uhr

Ok darfst nichts nehmen aber dann denkt wenigstens an die Kondome denn von einer vierfachen Mutter erwarte ich eigentlich schon soviel Aufgeklärtheit dass sie weiß dass man ohne Kondom auch in der Stillzeit schwanger werden kann.

Beitrag von carrie23 11.10.10 - 14:35 Uhr

Meine Mutter hat mich voll gestillt und ist schwanger geworden als ich 6 Wochen alt war-Resultat war mein kleiner Bruder der genau 10 Monate und 12 Tage nach mir geboren ist.
Stillen ist kein Verhütungsmittel und ich verstehe auch nicht wie man so vertieft sein kann um aufs Kondom zu vergessen.
Ich verstehe dass man den Sex nach der dicken Bauch Zeit genießt, wir durften 30 Wochen gar keinen Sex haben, aber wir haben Kondome immer unterm Kopfkissen liegen und wir denken auch dran diese zu benutzen da mein dritter Kaiserschnitt ja auch erst vor 5 Wochen ( heute genau ) war.
Es ist nicht sicherer wie gar nichts machen, es IST gar nichts machen.
Gemerkt hats meine Mutter weil ihr übel war, weil sie Bauchziehen hatte ect.
Ihre Periode hatte sie vorher ja noch nicht wieder wiel sie praktisch direkt nach dem Wochenfluss ihren ersten Eisprung hatte.
Wann war denn dein letzter ungeschützter Geschlechtsverkehr?
Wenn er schon zwei Wochen her ist kannst du einen Test versuchen.
Und in Zukunft verhüten, denn dass das schon 4 mal passiert ist dass ihr auf Verhütung vergessen habt finde ich schon ein wenig unreif-sorry.
Wenn ihr an Kondome nicht denkt lass dir die Stillpille verschreiben, ne Spirale einsetzen ect. dann müsst ihr nimmer dauernd dran denken.

lg carrie

Beitrag von dentatus77 11.10.10 - 17:57 Uhr

Hallo!
Ich würd dir auch raten, die Cerazette zu nehmen.
Klar kann man in der Stillzeit SS werden, wie groß die Wahrscheinlichkeit für dich nun ist, kann ich dir nicht sagen.
Meine Cousine hat mal gemeint: Alle Frauen in ihrem Bekanntenkreis, die das geglaubt hatten, wären relativ schnell wieder SS geworden. Ich denke da ist was dran.
Um möglichst schnell rauszufinden, ob Eure Liebesnacht Folgen hatte, kannst du nur nen Test machen. Der sollte dann in 2-3 Wochen ein pos. Ergebnis zeigen.

Liebe Grüße!