Chef hält sich nicht an das Mutterschaftsgesetz ! Wem geht es auch so

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jane-zoe83 11.10.10 - 13:59 Uhr

Hi

Ich würd gern mal wissen ob es noch mehr von der Sorte gibt ?
Wenn ja welche Proble habt Ihr ?

-ich muss mich ständig durchsetzen und sagen was mir zusteht irgendwann fehlt einem die Kraft kennt Ihr das ?????
-es wird geraucht neben dem Pausenraum ( alles ohne Fenster )
- das lange steht macht mir zu schaffen , wenn ich mich mal setz werd ich blöd angeschaut .....



Beitrag von kathy230181 11.10.10 - 14:02 Uhr

hallo,
mir ging es genauso, ich habe mit meinem arzt darüber geredet und ein beschäftigungsverbot bekommen. wie sich im nachhinein rausstellte hat es mein chef darauf angelegt und war froh darüber... ich wäre aber lieber noch ne weile arbeiten gegangen:-[

Beitrag von jasmin0605 11.10.10 - 14:03 Uhr

Da musst du mit deinem chef drüber sprechen....ansonsten geh zum betriebsrat falls ihr einen habt!!!!

Wenn dann nichts passiert dann würde ich es deinem FA sagen und sagen das es so nciht geht das du ein BV bekommst! oder so!

Beitrag von rana1981 11.10.10 - 14:05 Uhr

Hallo,

das Rauchen würde mich auch stören, aber wenn es nicht im Pausenraum ist, dann geht es ja noch!
Ich habe bis zum Mutterschutz voll gearbeitet und in der Grundschule muss man auch viel Stehen, Laufen, sich Hinhocken und Co...das ging aber noch bis zum Schluss. Du bist doch noch am Anfang und müsstest doch noch genug Kräfte haben!
Es wäre doch gut, wenn ihr Euch da etwas entgegen kommen könntet...

Liebe Grüße Maike & #blume (35+5)

Beitrag von coco1902 11.10.10 - 14:05 Uhr

Hallooooo..

also sorry, aber Du bist in der 15. Woche, was machst du in der 30. WOche??? Da ist auch noch kkein Mutterschutz.

Du musst in jedem Job (ausser in gesundheitsschädlichen Jobs) voll arbeiten. Klar verzichtet man auch auf Nacht arbeit usw, aber Du bist schwanger und nicht krank!

LG Coco

Beitrag von jane-zoe83 11.10.10 - 20:57 Uhr

Hi

@ Coco :

Hauptsache was dazu geschrieben ! Ich bin schwanger und nicht krank !
Es gibt Gesetze an die man sich halten muss oder was meinst Du warum es ein Mutterschutzgesetz gibt ? Woher willst Du wissen was ich auf der Arbeit machen muss ? Das war nur eine kleine Beschreibung ...

Beitrag von melle0981 11.10.10 - 14:06 Uhr

Hi!

Lass dich mal #liebdrueck

Hast du die Möglichkeit mit jemandem bei der Arbeit darüber zu sprechen? Vielleicht ein Betriebsrat oder sogar deinen direkten Vorgesetzten? Vielleicht schilderst du da dein Problem und dann kommt ihr auf eine Lösung.

Wenn das gar nicht fruchtet und es dir dann irgendwann gesundheitlich nicht mehr gut geht, sprich mit deinem Arzt und schilder ihm Idee ihr das Problem.
Ich hatte auch solch einen Fall bei der Arbeit und war dann fast vier Wochen krank geschrieben , weil der Stress zu viel wurde für mich.


LG und viel Erfol beim Lösen des Prblems.

Melle 32. SSW mit Zwillis

Beitrag von perladd 11.10.10 - 14:22 Uhr

@ coco
Also ich finde deine aussage ehrlich gesagt etwas...naja sagen wir mal blöd!
Man ist zwar tatsächlich nicht krank sondern schwanger, aber auch ich wäre die meiste zeit gar nicht fähig gewesen zu arbeiten. Diese ständige übelkeit, die abgeschlagenheit und jetzt die rückenschmerzen machen mir einfach total zu schaffen. Ich habe einen schreibtischjob und selbst da muss ich mich zwischendurch einfach mal hinlegen, sonst wird mir sowas von schlecht.
Ist leider nicht die regel, dass es einem in der gesamten schwangerschaft gut geht, oder dass die probleme erst in der spätschwangerschaft anfangen :-(

Beitrag von jane-zoe83 11.10.10 - 20:58 Uhr

Hi

Ich werd sehn wie es jetzt weiter geht ! Danke

Beitrag von shibaura 11.10.10 - 14:22 Uhr

Ich drücke dir die Daumen das du das lösen kannst, lass es uns wissen.

Das allerwichtigste ist das es dir gut geht, keiner soll leiden denn das tut dem #baby nicht gut und dir ja auch nicht.

Vergiss nicht das du eventuell nun empfindlicher bist wegen der Hormone und dir die Blicke schlimmer vorkommen als sonst. Ich denke man hat ein feineres Gespür und ist dann extra empfindlich.

Ich hatte es meinem Chef gesagt vor 3 Wochen, genau bevor ich meinen Festvertrag bekommen sollte. Der war total geschockt und hat eine Woche nicht ein Wort mit mir geredet, ich war so fertig habe mich sooooooooooooo diskriminiert gefühlt.

Am Ende war das alles meine Empfindlichkeit, weil alles ok war (habe den Vertrag unterchrieben) er ist halt ein Mann und musste nun erstmal gucken wie er das alles lösen kann mit Vertretung und so.

Mit dem Rauchen ist natürlich total bekloppt aber da kannst du nichts gegen machen denke ich mal ausser woanders hin, leider :-(

Beitrag von jane-zoe83 11.10.10 - 21:03 Uhr

Hi

Ich werd eine Lösung finden ! Wollte einfach mal wissen wie es Euch so gegangen ist in der Zeit ! Klar , man ist jetzt empfindlicher aber es ist immer das selbe ! Hab mir fest vorgenommen härter zu werden und nichts mehr an mich zu lassen , aber irgendwann gehts nicht mehr .