Vaginalultraschall

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sal-ly 11.10.10 - 14:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben, ich hab eine Frage an euch, ich hoffe, ihr könnt mir helfen!
habt ihr immer einen vaginalultraschall zur vorsorgeuntersuchung bekommen, ich erst zweimal, letztes jahr bei einem notarzt und am montag und angeblich sollte sowas 1mal im jahr bei der vorsorge gemacht werden und jetzt hat sich eben rausgestellt, dass mein rechter eileiter voller flüssigkeit ist, 4cm lang und 2 cm dick! SUPER!!
da ich nicht schwanger werden konnte hat mir mein alter FÄ nur hormontabletten verschrieben und keine untersuchung gemacht. meine neue FÄ meinte, dass eben der Notarzt zwar zysten festgestellt hat aber er evtl. diese zyste auf der rechten seite mit der flüssigkeitsfüllung des Eileiters verwechselt haben kann.

so jetzt bin ich 35 jahre und immer kommt was neues auf mich zu...
gut mit einem eileiter kann man auch ss werden, aber wenn das follikel nur rechts springt, hab ich ein problem!!!

lg

Beitrag von pipilotta20 11.10.10 - 14:22 Uhr

Hallo

Meine Schwägerin hat den Ultraschall virteljährlich da sie Krebs hatte zur Vorsorge. Unser alter Frauenarzt hat den Ultraschall gerne mal vernachlässigt mit dem Ergebnis das sie dieses Jahr wieder ins Khs durfte nachdem sie den Arzt gewechselt hat mit ner Zyste.
Denke schon das er wichtig ist und dazugehören soll zur Vorsorge. Der tut aber nicht weh ist nur etwas unangenehm.

l.g pipilotta20#stern#stern#stern mit Johannes & Männe

Beitrag von bergfan1979 11.10.10 - 14:22 Uhr

hallo,
ich kann dir nur sagen, das bei mir bei jeder vorsorge, also mindestens 1 mal im jahr vaginalultraschall gemacht wurde mit dem rest kenne ich mich leider nicht aus.
aber gut, das du den fa gewechselt hast.
viel glück weiterhin#klee

Beitrag von ding2011 11.10.10 - 14:24 Uhr

Hallo, also ich gehe 2-3 mal im Jahr zur Vorsorge und bei mir wird das IMMER gemacht, bin allerdings privat versichert und mein Doc macht immer alles von dem er weiss das ich es gezahlt bekomme, finde es extrem wichtig so einen US zu machen :) leieb Grüße

Beitrag von schnuffi1983 11.10.10 - 14:25 Uhr

Bei mir wurde auch letztes Jahr das erste mal bei der Vorsorge ein Ultraschall gemacht.Habe aber auch den Frauenarzt gewechselt durch den Umzug nach Karlsruhe.Vorher wurde das nie gemacht.Ist aber auch gut so wie du siehst.Hätten sie das bei dir früher gemacht,wäre es vielleicht schon früher entdeckt worden.
Wünsche dir viel Glück,dass du doch noch schwanger wirst.

Beitrag von annibremen 11.10.10 - 15:19 Uhr

Ach je, du armes Ding ...

Mein alter FA hat das immer gemacht, meine neue weiß nicht, da war ich dieses Jahr erst einmal, da hat sie das aber auch gemacht.

Weiß eine von euch, wie das ist, wenn man denkt, man sei schwanger? Machen die das dann eeeendlich auch mal über die Bauchdecke? Ich hasse ja dieses Vaginalteil.

LG Anni