4 Monate altes Baby- 2 mal nachts füttern normal?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von flower082008 11.10.10 - 14:12 Uhr

Hallo!
Mein Kleiner ist jetzt über 4 Monate alt und er braucht meist 2 Mahlzeiten in der Nacht. Einmal zwischen eins und zwei und dann um so um fünf/halb sechs. voll doofe Zeiten für mich. Hatte eigentlich gehofft daß er bald weniger braucht. Man hört ja soviel von den perfekten Babys die mit 6 Wochen durchschlafen;-)
Wenn er nachts kommt jammert er vor sich hin bis ich ihm zu trinken gebe (egal ob Brust oder Flasche) und dann schläft er gleich weiter aber dennoch ist mein Schlaf unterbrochen.
Habt ihr Erfahrungen oder Tipps für mich!
Danke flower

Beitrag von jumarie1982 11.10.10 - 14:15 Uhr

Huhu!

Tipps?
Ja, zerbrich du dir nicht seinen Kopf ;-)
Er braucht das eben. Punkt.

Lass ihn bei dir schlafen und stille ihn nachts im Liegen. So kannst du dabei fast weiter schlafen und auch er wird nicht richtig wach und schläft danach sofort wieder tief und fest.

Übrigens:
Mein Sohn ist 17 Monate und stillt in Zahnnächten oder bei Krankheit oder im Schub gerne mal 7-10 Mal pro Nacht.

LG
Jumarie

Beitrag von lady_chainsaw 11.10.10 - 14:16 Uhr

Hallo Flower,

wollen wir tauschen, ja? BIIIITTTEEEEEEE ;-)

2 Mahlzeiten in der Nacht sind völlig normal!

Mein Sohn (11 Monate) wird nachts zwischen 2 und 100 Mal gestillt - und auch das ist normal #gaehn

LG

Karen

Beitrag von kikiy 11.10.10 - 14:21 Uhr

"voll doofe Zeiten für mich"

Was hast du denn erwartet?Ist doch klar dass ein Baby nachts gefüttert werden muss und dass es nicht danach fragt wann es am besten passt#augen

Sei froh dass er direkt wieder einschläft.

Naja bei uns war es so,dass mein Sohn relativ bald nur noch eine Flasche nachts brauchte, das aber 16 Monate lang. Ich sehe darin auch kein Problem.

Meine Tochter, auch 4 Monate, schlief seit sie 7 Wochen alt ist von 18.30 bis ca.4/5 Uhr ohne Flasche, aber mir ist durchaus bewusst dass das nicht die Regel ist und das man das von einem so kleinen Baby nicht erwarten kann!

Beitrag von flower082008 11.10.10 - 14:25 Uhr

ich hör halt ständig- na langsam müßte er doch schon ohne Nahrung in der Nacht aushalten. oder mein Kind hat da schon lang durchgeschlafen... Da bekommt man das Gefühl daß man zu den Ausnahmen gehört...

Beitrag von kikiy 11.10.10 - 14:30 Uhr

Nein, wer sagt so etwas? Durchschlafen hat auch viel mit Hirnreife zu tun, nicht mit Sättigung. Laut Literatur ist es so,dass Babys ab ca 6 Monaten ca.7-8 Stunden durchschlafen KÖNNEN. Aber das ist nur Theorie und nicht auf jedes Baby zutreffend! Mit 4 Monaten sind sie THEORETISCH in der Lage, ca. 4 Stunden ohne Nahrung klarzukommen und somit liegt da dein Kind völlig im Durchschnitt mit anderen Kindern!

Beitrag von daisy80 11.10.10 - 14:34 Uhr

Quatsch, das stimmt nicht.
Das kann noch laaange dauern, bis er nachts ohne Nahrung auskommt und selbst wenn ers eine Weile tut, ein paar Tage später kann der nächste Wachstumsschub kommen und alles ist wieder anders.

Beitrag von feindin 11.10.10 - 14:26 Uhr

Du willst einen Tipp?

Knie dich auf den Boden und bete das Kinderbettchen an in Dankbarkeit für dieses pflegeleichte Wesen!#cool

:-pfeindin

Beitrag von little-bigfoot 11.10.10 - 14:32 Uhr


#rofl du hast so Recht#pro

2 Mal, das ist ein Traum#gaehn

Beitrag von smurfine 11.10.10 - 14:39 Uhr

Wenn meine einen schlechten Tag hatte, dann brauch sie auch zwei Flaschen nachts. Meine Tochter ist 14,5 Monate alt. Ich kann die Mähr von den 6-Wochen-alten-durchschlafenden-Superbabys echt nicht mehr hören :-). Ich hab irgendwann auch Nachfragen dann auch nur noch gesagt, dass sie ja schon laaaaang durchschläft. Die Diskutiererei war mir zu doof. Mit 4 Monaten war ich froh, wenn meine Tochter mal länger als 2 Stunden am Stück geschlafen hat. Soviel dazu.

LG;
fina

Beitrag von haruka80 11.10.10 - 14:47 Uhr

Huhu,

mein perfektes Baby schlief mit 6 Wochen durch.
Mit 16 Wochen dann nicht mehr und wollte wieder 2x nachts etwas.
Ist halt so, zwar anstrengend, wie für jeden, aber es könnte auch öfter als 2x sein das n Kind was möchte.
Mein Süßer schlief erst mit 1 Jahr wieder durch und das auch nur für 3 Monate, ist morgens immer um halb 7 spätestens fit, aber sobald er zahnt oder erkältet ist kannes nachts zwischen 1-5x sein das ich zu ihm rein muß. Nur trinken wollte er mit 1 Jahr nachts nichts mehr, das bedeutet aber nicht, das man dann immer gute Nächte hat.

L.G.

Haruka

Beitrag von berry26 11.10.10 - 15:36 Uhr

Hi,

mit 2 mal nächtlich füttern bist du sehr gut dran. Meine Kleine hat sogar mit 2 Wochen schon ganze 8 Tage durchgeschlafen und dann ging es weiter mit 2x Nachts stillen und vor 6 Wochen waren es zeitweise 8-12x und momentan sind wir bei 4-6x pro Nacht. Natürlich gibt es Babies die mit 6 Wochen durchschlafen. Das hat mein Sohn auch ganze 1,5 Jahre lang und dann.... Naja er ist jetzt 3,25 und schläft jetzt wieder seit 4 oder 5 Monaten durch.

Bei einem 4 Monate alten Baby davon zu träumen das es zuverlässig jede Nacht durchschläft ist wirklich etwas viel erwartet. Sei einfach froh das er so pflegeleicht ist und nicht noch öfter was trinken möchte. Das könnte nämlich auch jederzeit so kommen.

LG

Judith

Beitrag von lilly7686 11.10.10 - 15:49 Uhr

Hallo!

Ja, du, "man hört" von den perfekten Babys die mit 6 Wochen oder noch früher durchschlafen. Aber existieren tun sie eher selten.

Durchschlafen ist eine Sache der Hirnreife. Und die haben die meisten Kinder mit nem Jahr immernoch nicht. Das ist normal.

Es gibt Babies die in den ersten 4 Monaten schön schlafen, nachts oft zwar nicht durch, aber sehr lange schlafen.
Das ändert sich mit 4 Monaten meist wieder, da werden sie meist wieder öfter wach.

Freu dich doch, dass du nur zwei Mal stillen musst! Ich stille nachts im Moment 4-6 Mal!

Was du tun kannst? Familienbett. Du musst nicht aufstehen, du kannst im Liegen stillen und gleich weiterschlafen, auch dein Baby schläft gleich nach dem Stillen weiter. Ist besser für euer beider Schlaf ;-)

Beitrag von mauz87 11.10.10 - 16:29 Uhr

Tips?

Joar Augen zu und durch.Bzw dann wieder schlafen!
Er braucht es wohl und das kann unter Umständen noch sehr sehr lange so
gehen.Babys eben.Diese perfekten Babys gibt es nicht genauso wenig wie es eine perfekte Mami gibt.Es liegt im Auge des Betrachters.Und bei so kleinen spricht man nicht vom Durchschlafen an sich, denn das wird durch soviele Sachen nochmals unterbrochen werden.

Ich habe ganze 16 Mon nicht mals 6 Std am Stück schlafen können.UND?Man gewöhnt sich an alles.

Also etwas merh Gedult ;-)


lG Tanja

Beitrag von berry26 11.10.10 - 18:29 Uhr

*Diese perfekten Babys gibt es nicht*

Dagegen protestiere ich jetzt mal leise. Mein Großer hat tatsächlich mit 10 Wochen durchgeschlafen von 19 bis 8 Uhr und ist auch völlig allein in seinem Zimmer eingeschlafen! Das er ein perfektes Baby war kann ich allerdings nicht behaupten. Wir hatten dafür andere Probleme und mit 1,5 Jahren war Durchschlafen auch Geschichte.



Beitrag von mauz87 12.10.10 - 07:48 Uhr

Wie Ich schjon berichtete, es liegt allein im Auge des Betrachters ....

Beitrag von romance 11.10.10 - 17:13 Uhr

Huhu,

meine trank auch noch soviel, ich habe es hin genommen. Was bleibt dir da übrig? Nicht mal die 1er Nahrung half. Und heute mit 8 Monaten kommt sie immer noch in der Nacht, nur einmal. Wenn wir mal Glück haben, dann schälft sie mal durch. Sie bekommt sei tFreitag Brei und die 2er Milch....
durchschlafen ist noch ein Traum.

LG Netti

Beitrag von anela- 11.10.10 - 17:43 Uhr

Was erwartest du denn?
Daß dein Schlaf unterbrochen wird, war dir doch hoeffentlich vor der Schwangerschaft klar?!

Also unsere Kinder habe ich in dem Alter noch alle 2 Stunden (Tag und Nacht) gestillt.

Beitrag von kathrincat 11.10.10 - 17:44 Uhr

klar normal, er wenig, die meisten wollen öfters, bis zum 2geb. ist milch in der nacht ja normal.

Beitrag von mine80 11.10.10 - 21:00 Uhr

Meine Maus ist 8,5 Monate alt und will nachts auch 2 x Flaschen.
Du wirst es nicht ändern können. Aber an deiner Einstellung kannst du was ändern.
Ich habe anfangs auch "rumexperimentiert" (halbe Menge Pulver, ohne Flasche in den Schlaf tragen, Wasser geben, in meinem Bett schlafen lassen, ...). Nix hat gewirkt.
Dann habe ich es eben einfach akzeptiert (und u.a. auch meiner Mutter abgewöhnt, dass sie diese Tatsache nicht ständig thematisiertl). Und seit dem ist es in Ordnung für mich. So lange die Mäuse gleich wieder einschlafen, ist das doch echt nicht schlimm.
Ich bereite die Flaschen so weit wie möglich vor und habe geringen Aufwand in der Nacht. Stillen macht noch weniger Arbeit.

Schönen Abend noch...
LG
mine

Beitrag von angihofi 11.10.10 - 21:39 Uhr

Hallo Flower!

Jonas ist jetzt 8 1/2 Monate alt und kommt in der Nachts mindestens alle drei Stunden zum Stillen :-) In einer schlechten Nacht stillen wir teilweise stündlich oder 2-stündlich. Er hat erst 1 x durchgeschlafen und dann kamen die oberen Schneidezähnchen und damit wieder unruhige Nächte und Tage.

Babies sind eben unterschiedlich. Die einen schlafen mit 8 Wochen durch und die anderen mit 2 Jahren noch nicht...

LG, Angi

Beitrag von jessi_hh 11.10.10 - 22:16 Uhr

Hallo,

die Antworten waren ja bislang nicht so sonderlich hilfreich, oder?

Klar, zweimal nachts trinken ist normal, aber ich kann schon verstehen, dass es dich ein wenig nervt.

Meine Kleine wollte damals meist das erste Mal gegen 23.30/0h ihre Milch haben, da war ich gerade eingeschlafen. Hab sie dann einfach, wenn ich zu Bett gegangen bin geweckt und ihr etwas gegeben. So ist sie dann nur noch einmal nachts "gekommen" und wir waren beide zufrieden.

Vielleicht ist das ja ein Tipp für Dich? Meist dauert es nur ein paar Tage, bis sich das Baby an den neuen Rhythmus gewöhnt hat.
Solche kleinen Eingriffe in den Rhythmus finde ich völlig o.k., macht man später ja auch mit Mittagsschlaf usw.

Viele Grüße,
Jessi + Mausi (3 J.) + Bauchbewohner (32. SSW)

Beitrag von charleenchaotic 23.06.14 - 12:48 Uhr

ganz ehrlich?

da kannst du froh sein ..
mein kleiner schlaft tagsüber seitdem er 1 monat alt ist garnicht mehr...
und abends ist es ein kampf ihn ins bett zu kriegen ..20-21 uhr an schlechten tagen noch länger schläft er dann aber auch nur mit dem geräusch eines föhns ..
in der nacht muss ich jede stunde oder öfters raus .. und ob er dann nochmal einschläft ist soeine sache ..
und punkt 6 uhr ist er dann auch wieder wach ... und das geht dann den ganzen tag über bis wir es abends irgendwann hinbekommen ihn mit dem föhngeräusch zum schlafen zu kriegen ..unser kleiner ist ebenfalls über 4 monate .. leider gibt es auch tage wir heute ..wo er nachts kaum geschlafen hatte und ich seit heute morgen um 4:30 mit ihm wach bin
mein freund und ich sind ziemlich am ende und leiden sehr unter dem schlafmangel..und haben mit dem kleinen schon sehr viel sachen durchstehen müssen..
da können wir leider nicht verstehen warum sich manche eltern über so ein liebes baby ..was so toll schläft beschweren ..das hören wir sehr oft soetwas...sie haben total liebe kinder ..aber haben immer was zu meckern..doch wenn sie dann mal hier waren und gemerkt haben wie unser kleiner ist ..sehen sie erstmal die positiven seiten ..

und diese 2 mal sind völlig normal..

wir sind jetzt auf die einser nahrung umgestiegen da wir vorher pre hatten und dachten vielleicht wird er mal satter ..leider hat dies nur eine nacht funktioniert die 2. nacht öfter aufgewacht und in der dritten wie immer ...jetzt wollen wir es eventuell mal mit brei probieren...

unf BITTE BITTE BITTE BITTE .... liebe eltern ...probiert es positiv zu sehen ..denn es hätte noch viel schlimmer kommen können