Schwanger und brauche Eure Hilfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blumenfrau10 11.10.10 - 14:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

jetzt nach langer Zeit bin ich wieder schwanger. Mein Sohn ist 1,5 Jahre alt und jetzt bin ich (erst) in der 8.Woche.

Schon in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich es häufig mit Übelkeit zu tun. Was jetzt nur viel schlimmer ist. Jeden Morgen muss ich mich übergeben und die Übelkeit hält den ganzen Tag an. Abends kommt es denn auch noch mal dazu, dass ich mich übergeben muss. Oh man...das ist ech kein gutes Gefühl, diese andauernde Übelkeit. Na gut...wenn es nur die ersten drei Monate so ist, muss ich dann wohl noch vier Wochen durchhalten und dann bin ich durch. Jetzt mal zu meiner Frage: eigentlich ist das doch so, dass man in der Schwangerschaft mindestens 2 Liter trinken sollte, oder??? Ich schaffe höchstens einen halben Liter, weil mich sonst noch übler wird. Jetzt habe ich natürlich Angst mein Kind zu gefährden. Ging / Geht es irgendjemand von Euch auch so??? Brauche dringend ein paar Tips, damit ich wieder ein bisschen entspannter bin. Danke schonmal im voraus.

Lieben Gruß
Jessica

Beitrag von franzi1884 11.10.10 - 14:17 Uhr

Hey,

bin auch in der 8. SSW und habe mächtig mit der Übelkeit zu kämpfen seit zwei Wochen.

Ja, man soll viel trinken...

Was mir geholfen hat, ist tatsächlich Selters mit einer Scheibe Zitrone drin.
Probiers mal...

Viele Grüße
Franzi

Beitrag von nea-arwen1 11.10.10 - 14:19 Uhr

Hallo!!

Trinken ist natürlich sehr wichtig!!
Ich habe gegen meine Übelkeit nimm2 gelutscht, war ein echter erfolg!!
Versuche es doch einfach mal.
Dann habe ich noch gehört das es helfen soll an einer Zitrone zu riechen!!
Also nimm2 fand ich praktischer,grins.

Viel Erfolg

Melli

Beitrag von sacoma 11.10.10 - 14:20 Uhr

Hallo,

herzlichen Glückwunsch und die schlimme Zeit vergeht! Ich war auch verzweifelt und seit der 18.SSW bin ich endlich beschwerdefrei :-D...

2 Liter sind gut aber wenn man nicht mehr runter bekommt, dann nicht, deinem Kind passiert da nix, du kannst aber Kreislaufprobleme bekommen. Am besten isst du zusätzlich wasserreiches Obst und Gemüse. Das bessert deine Wasserbilanz auf. Ich schaffe auch keine 2 Liter, da würde ich ja nur noch auf dem Klo sitzen... Krümel drückt sehr auf die Blase!

LG sacoma mit Biene (6) und Krümel 22.SSW #verliebt

Beitrag von blumenfrau10 11.10.10 - 14:26 Uhr

Vielen vielen Dank für Eure lieben Tipps! Jetzt freu ich mich auf die Zeit nach der Übelkeit #hicks

Beitrag von knuddelmieze 11.10.10 - 14:21 Uhr

emmmmmm..............#kratz

Neee also man soll grundsätzlich immer 2ltr. am Tag trinken nicht nur wenn man schwanger ist!

Was trinkst du denn?


Beitrag von shibaura 11.10.10 - 14:27 Uhr

Versuche mal Mineralwasser, mir ging es auch total beschissen hat isch in SSW 17 so langsam gegeben.

Mir hat Mineralwasser geholfen, das habe ich drin behalten.

#klee it den #ei

Beitrag von snake10.04 11.10.10 - 22:50 Uhr

Hi Jessica,

uff, ich muß mich immerhin nicht übergeben, weiß manchmal aber nicht, was schlimmer ist und schwindelig wird mir auch öfter mal. Ich trinke in kleinen Schlücken und kaue häufig Mandeln - ein Hebammentip, der mich schon in 2 Schwangerschaften gut gerettet hat. Hilft gegen Übelkeit, keine Ahnung warum, aber es wirkt. Probier mal aus!

LG und dass das Übel bald ein Ende hat ;O)