Winterschuhe für Noch-Nicht-Läufer?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von caro1301 11.10.10 - 14:23 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn ist nun 10,5 Monate alt und zieht sich seit 2 Wochen überall hoch. Das heißt, es kann gut sein, dass er im Winter dann richtig laufen lernt. Nun stellt sich mir die Frage, wie soll ich das nun mit Winterschuhen machen? Richtige feste Stiefel sind ja schlecht geeignet für einen Laufanfänger, die Robeez-Lederpuschen sind def. zu kalt.
Gibt es da was? Wann soll ich das kaufen? Im Januar bin ich wahrscheinlich zu spät dran für Winterschuhe. Aber welche Größe dann? Oder soll ich das diesen Winter einfach aussitzen und er darf draussen halt nicht laufen?
Was zieht ihr euren Kiddies an die Füße, wenn sie noch nicht laufen können? Im Buggy hat er einen Lammfellsack, aber im Auto z.B.?

Für Tipps und Tricke wäre ich dankbar.

VG, caro1301

Beitrag von tonip34 11.10.10 - 14:27 Uhr

Hi, vom hochziehen bis zum laufen kann wirklich noch einigen Wo dauern. mein Sohn lief damals frei im Januar, und ich bin dann erst los und habe Schuhe gekauft, war kein Problem. Vorher hatte er dicke Socken und Lederpuschen an, und mal ganz ehrlich, wieviel laeuft ein nicht lauf Kind draussen frei rum...das kann man echt gut umgehen.

lg toni

Beitrag von ernabert 11.10.10 - 14:27 Uhr

Wir hatten den Schuh "Eskimo" von Anna und Paul und waren total zufrieden. Unser Sohn hat sie sowohl drinnen als auch draussen als Laufanfänger getragen.

http://www.annaundpaul.de/start.htm

Beitrag von njkroete 11.10.10 - 14:57 Uhr

Hallo!
Ich würde an Deiner Stelle erstmal keine kaufen. Vom Hochziehen übers "um den Tisch laufen" bis zum wirklich freien Gehen kann schonmal ne ganze Zeit ins Land ziehen.
Julius hat sich schon vor seinem 1. Geburtstag (26.10.)hochgezogen und ist dann recht bald um den Tisch gelaufen, richtig frei gelaufen ist er dann aber erst Ende Januar. Anfang Februar, als er dann schon sicher gelaufen ist, sind wir dann in ein Fachgeschäft und haben ihm noch ein Paar Winterstiefel geholt. Dort gab es zwar keine Riesenauswahl mehr (wir hatten noch 2 Paar zur Wahl), aber es gab welche. Klar, war doof, nochmal Winterstiefel zu holen, kurz bevor der Winter dann rum war, aber da es hier noch recht viel Schnee hatte, haben wir uns dazu entschlossen, damit Julius halt auch wirklich draußen laufen konnte und nicht auf den Frühling warten mußte.
Grundsätzlich sollte man erst "richtige" Schuhe kaufen gehen, wenn ein Kind wirklich sicher läuft, und dann klappt das auch in Stiefeln- am Anfang brauchen die Zwerge so oder so ein bißchen, bis sie sich dran gewöhnt haben, daß da jetzt Schuhe am Fuß sind. Üben, bis er es richtig gut kann, ist den Winter über eh besser drinnen mit Lederpuschen.
Also warte einfach mal ab- vielleicht ist Dein Sohn ja den Winter über auch noch zufrieden, wenn er draußen im Kinderwagen sitzt und Du kannst dann gleich ein Paar Halbschuhe kaufen.

Hoffe, das hilft Dir weiter...

LG Nathalie und Julius (*26.10.2008)

Beitrag von caro1301 11.10.10 - 19:32 Uhr

Hallo zusammen,

danke für eure Antworten, dann weiß ich da jetzt schon mehr. Und werde erst mal keine Winterschuhe kaufen und mir fürs Auto etc. mit dicken Socken und Lederpuschen behelfen.

Schönen Abend noch,

caro1301