Frage nach Kastration

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sternschen-jasi 11.10.10 - 14:30 Uhr

Hallo zusammen


Ich habe ein problem...mein kleiner wurm der Merlin (Hund,rüde) wurde am 2.10
Kastriert ich habe vom Tierarzt ein antibiotika "Ampicillin Dosierer" erhalten welches er jeden tag einmal bekommt.
10 tage lang muss er es einnehmen
Bis dahin kein problem...ich war die ersten 3 tage nur zuhause bei ihm,
um zu schauen ob es ihm auch gut geht
...am 4 tag musste ich aber los in die stadt einkaufen, als ich wiederkam hatte er seinen Trichter ab...mein herz war in der hose...
er hatte gut 5 std. zeit sich an der Wunde fleißig zu lecken....
wir waren dann danach direkt beim Tierarzt er sagte sieht aber alles ganz gut aus....


Nun bin ich heute morgen wach geworden...und SCHOCK ....die Halskrause liegt mit mir unter der decke aber mein hund nicht.... :-(

Nun ist die wunde leicht dunkelrosa ein wenig angeschwollen meines erachtens und es tritt leicht wundwasser aus...
ich hab natürlich gleich nachgesehen...und nun tut es ihm auch weh wenn ich die wunde berühre was die letzten tage nicht so war....

Ich rufe gleich auch erstmal den Tierarzt an...und frage ihn was ich machen soll...zumal merlin hat selbstauflösende fäden....

und wenn die sich nun auflösen wo die wunde noch nicht gut verheilt ist...ist es wahrscheinlich gar nicht gut...
hättet ihr einen rat was ich machen kann...das merlin das verflixte ding nicht mehr abkriegt und somit die wundheilung nicht beeinträchtigt

vielleicht brauch ich mich auch gar nicht so sorgen...aber ist halt mein kleiner engel..ich berreuhe fast schon das ich es hab machen lassen...


Danke fürs lesen würde mich über eine hilfreiche antwort freuen

Jasmin#klee

Beitrag von seraja 11.10.10 - 14:48 Uhr

Hallo Jasmin ;)

Also ich würde die Halskrause weglassen und stattdessen einen Babystrampler nehmen.

Ich habe nämlich das gleiche Problem wie du gehabt, bei meiner kleinen. Die hat das blöde Ding immer runter bekommen. Also habe ich ihr beim Kik denn billigsten Strampler gekauft und ihn dann halt passend zugeschnitten. Also Loch für den Schwanz und so....und das hat alles prima geklappt. Sah zwar komisch aus und meine hat sich daran gewöhnen müssen, aber ich war zufrieden ^^

lg

Beitrag von sternschen-jasi 11.10.10 - 15:08 Uhr

Hey Seraja

Danke für deine antwort !

Das habe ich mit merlin 2 mal versucht :-P
doch auch das schafft mein rüppel zu umgehen...er fummelt halt so lange an den knöpfen oder an hinterbein reinzuschlüpfen mit der nase...und er schafft das natürlich auch hehe

der tierarzt meinte mein kleiner sei unglaublich intelligent und arbeitet extrem viel mit dem köpfschen....er hat ihn gar nicht zum einschlafen bekommen weil er sich so arg gewehrt hat....sodas er ganz oft nachspritzen musste.

jaja mein engel halt,ganz klein aber so stark wie nen großer :-D

#winke

Beitrag von redrose123 11.10.10 - 15:14 Uhr

Meiner hat am ersten Tag so randaliert das ich die Krause selbst abgemacht habe, antibiotika hatte ich gar keine bekommen und er ist im Grössten Dreck rumgefurtzt und hat natürlich auch mal dran geschlotzt....entzündet hat es sich nichts, aber bereuht hab ich es auch, bei meinen zwei anderen Rüden bleiben die Eier wo sie sind....

Beitrag von katel84 11.10.10 - 15:39 Uhr

Blöde frage warum bekommt er Antibiotika? das ist doch nur ein kleinner schnitt an den Hoden. würde etwas bepanten drauf machen das hilft sehr gut und nach 4 tagen sollte es schon gut verheilt sein das es bissel nässt ist normal solange es nicht eitert is das auch ok

Beitrag von sternschen-jasi 12.10.10 - 01:14 Uhr

hi Katel84 ich weiss nicht wieso ein antibiotika bekommt, ich bin kein arzt und folge nur seinen anweisungen ;-) ich denke es wird vorbeugend für eine infektion sein...anders kann ich mir das nicht erklären ^^
und ja der schnitt ist knapp 3-4 cm lang und halt selbstauflösende fäden...