Kinderturnen, 3-jährige hat keine Lust

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von meinemupfi 11.10.10 - 14:47 Uhr

Hallo,

wie oben bereits steht ist meine Tochter drei Jahre alt und hat nun nach 3 Schnupperstunden keine Lust mehr auf das Kinderturnen. Sie (normalerweise Energiebündel) sagt, sie müsse dort zu viel rennen und möchte lieber bei Mama bleiben.

Wie reagiert ihr?

Würdet ihr sie hinschicken oder sie einfach zu Hause lassen?

Ich schwanke so dazwischen, da ich auf der einen Seite denke, dass ich nicht will dass sie komplett den Spaß verliert weil ich sie trotzdem hinbringe obwohl sie nicht möchte und auf der anderen Seite ist sie vielleicht nach dem Kindergarten nur etwas schlapp und ist dann doch glücklich wenn ich sie einfach dort hinbringe. Wie macht ihr das?

Danke für eure Antworten.
Viele Grüße

Beitrag von zauberfee69 11.10.10 - 15:00 Uhr

Hallo,

mein Sohn (mittlerweile 5 Jahre alt) mag auch meistens nicht zum Kinderturnen.
Wir gehen aber trotzdem und wenn er erstmal dort ist, gefällt es ihm super und ich soll so schnell wie möglich wieder gehen, damit er mit seinen Freunden toben kann.

Bei uns kommt es immer auf die Tagesverfassung an. Wenn ich ihn frühmorgens nach dem Aufstehen oder gleich nach dem Kindergarten erinnere, dass heute Kinderturnen ist, dann mag er nicht. Da ist er einfach noch zu müde und kann sich nicht vorstellen, am Nachmittag rumzurennen ;-)

Allerdings drücke ich auch schonmal ein Auge zu, wenn er z. B. leicht verschnupft ist oder wenn im Sommer das Wetter so schön ist. Dann darf er gerne mal zu Hause bleiben. So wichtig ist mir das Kinderturnen dann auch wieder nicht.

Der Sohn meiner Freundin wird allerdings zum Kinderturnen gezwungen. Bei ihm gibt es jedesmal dicke Tränen. Das würde ich meinem Kind nicht antun wollen. Kinderturnen soll Spaß machen und nichts, wovor man Angst haben muß.

Liebe Grüße
Lisa

Beitrag von petite27 11.10.10 - 15:08 Uhr

Gute Frage...mir gehts grade ähnlich.

heute wäre z.b wieder Kinderturnen.
Wenn ich meinen Sohn frage, sagt er in jämmerlichem Ton, nein, er will nicht da hin gehen.

Das Kinderturnen ist noch in Begleitung der Eltern und es sind inzwischen auch recht viele da. (letztes Mal so ca. 12-15 Kinder plus jeweils ein Elternteil)
Von daher ist es einfach ziemlich voll und ich weiss dass Sebastian damit nicht so dolle klarkommt.
Gerade deswegen wäre es bei uns wahrscheinlich gut ich würde weiterhin mit ihm hingehen.
Aber das letzte Mal sass er weinend im Auto, wollte nicht rauskommen...und es hat ne Weile gedauert bis ich ihn locken konnte.
Drinnen taute er zwar dann etwas auf, machte aber grösstenteils nur Blödsinn und es war mehr Stress als alles andere, ich musste schliesslich abbrechen und wir waren hinterher beide frustriert.

Von daher habe ich für heute schon beschlossen es zu lassen, wir fahren statt dessen in die Stadt, gucken uns Züge am Bahnhof an usw.

Ich denke mir, naja, bald kommt er in den Kindergarten, nur noch ein paar Monate, ab da hat er mehr als genug Umgang mit vielen anderen Kindern, auch ohne Mütter.

LG

Beitrag von tauchmaus01 11.10.10 - 15:12 Uhr

Ist doch einfach, das Kind mag nich und mit 3 Jahren sollte man noch nicht Kinder zu etwas "zwingen" was sie nicht mögen. (also an Sport/Musik o.ä.)

So seh ich das. Die Interessen kommen von allein und dass Durchhalten auch noch. Sie ist erst 3 Jahre alt!

Mona

Beitrag von nana141080 11.10.10 - 20:53 Uhr

#pro

Beitrag von engelchen28 11.10.10 - 15:13 Uhr

hallo!

in erster linie sollte ein hobby / eine sportart spaß machen, finde ich. vielleicht ist das kinderturnen einfach nicht das richtige für sie. ein kindergartentag ist anstrengend, da ist es doch nachvollziehbar, wenn sie k.o. ist.

ich finde es legitim, 3 x zu schnuppern und es dann sein zu lassen, wenn kind nicht möchte.

lg
julia

Beitrag von binnurich 11.10.10 - 15:16 Uhr

wenn du das Gefühl hast, dass es ihr keinen da wirklich Spaß macht (manche Kindern jammern bis sie da sind und genießen es dann aber sichtlich), oder sie nicht in der Gruppe mit der Leitung o.ä. zurecht kommt, dann laß sie.

Es gibt keinen Grund es zu erzwingen.

Frag mal, was ihr nicht gefällt.

Beitrag von juni78 11.10.10 - 16:12 Uhr

Hallo,

Niklas mochte das Turnen auch nie besonders, also haben wir es gelassen.
Er ist halt nicht einer der ständig klettern, springen, rennen muss.

Er geht jetzt schon seit 2 Jahren schwimmen. Erst mit mir, inzwischen ist er im Seepferdchen Kurs.
Es macht ihm riesigen Spass und das ist das Wichtigste.

Ausserdem fährt er gerne Fahrrad und spielt Fußball (noch nicht im Verein)

Lg
Tanja mit Niklas (4 J.)

Beitrag von tragemama 11.10.10 - 16:40 Uhr

Meine Tochter müsste da nicht hin.,

Beitrag von marathoni 11.10.10 - 17:55 Uhr

Sie ist doch erst 3 Jahre alt. Ich würde sie niemals zwingen dorthin zu gehen. Lasse es eifach mal ne zeitlang gut sein. Evtl. möchte sie lieber etwas mit dir gemeinsam machen ( z.B. Ballschule ? , Schwimmkurs, Tanzen ).
Ich würde pausieren und es ggf. zu einem spätere Zeitpukt ochmals probieren.

Beitrag von alegra81 11.10.10 - 20:07 Uhr

Hey,

so war es bei uns damals auch. Unser Sohn wollte irgendwann einfach nicht mehr. Wir haben es dann gelassen. Denn es soll ja in erster Linie Spass machen und zwingen darf man ein Kind nicht dazu. Sonst wirds nur schlimmer.
Hör auf dein Gefühl, damit liegt man nie falsch.

LG

Beitrag von zahnweh 11.10.10 - 21:31 Uhr

Hallo,

wie reagiert sie denn, wenn ihr dort seid?
Meckert sie nur davor und danach oder scheint sie insgesamt nicht sooo viel Freude dran zu haben.

Wenn sie schon ganz klar sagt, dass es ihr nicht gefällt, würde ich einfach noch ein halbes Jahr warten und dann noch mal anbieten oder später einen anderen Sport.
Vllt. ist es ihr im Moment einfach zu viel. Kindergarten und nachmittags oder abends Sport. in einem halben Jahr sieht es vllt schon ganz anders aus. Oder sie findet bis dahin Mini-Fußball oder Ballett ganz toll...

Ich selbst fand Kinderturnen unterschiedlich. Eher frustrierend. Am Schlimmsten aber war das hingehen müssen, weil es halt dazu gehört und Bewegung sein muss :-[

Meine hat Spaß dran, aber wenn sie nicht mehr möchte, ist das auch ok.
Wenn sie andere Sportarten ausprobieren möchte, gerne. Dazu gibt es ja die Schnuppertage!
Allerdings, wenn sie sich mal für etwas entschieden hat, möchte ich dann auch (wenn sie es dann einigermaßen abschätzen kann), dass sie einige Zeit (vorher mit ihr abgesprochen) dabei bleibt.

Beitrag von meinemupfi 12.10.10 - 10:26 Uhr

Hallo,

also die letzten Male hat sie davor ein bisschen gemault, aber danach war sie total glücklich und hat mir aufgeregt erzählt was sie gemacht haben.

Ich habe sie gestern zu Hause gelassen und werde in der nächsten Woche (auch wenn sie vorher keine Lust hat) mal mit ihr hinfahren, wenn sie dann wenn wir dort sind auch nicht will, werden wir wieder gehen. Ich werde sie natürlich nicht zwingen.

Viele Grüße

Beitrag von meinemupfi 12.10.10 - 10:29 Uhr

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Wie ich oben schon geantwortet habe, werden wir in der nächsten Woche nochmal hinfahren und wenn sie dann dort wirklich nicht will, werden wir wieder fahren.

Ich werde meine Tochter natürlich nicht zwingen, davon war gar keine Rede.

Viele Grüße