an alle mehrfachmamas

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wok 11.10.10 - 15:26 Uhr

habt ihr das gefühl gehabt das jede geburt irgendwie schmerzhafter war als die andere,ok es kommen viele faktoren bei mir war es erst das erste kind ,da weiß man ja sowieso nicht was einen erwartet,das zweite kind war schon echt schlimmer ,weil ich eben wusste was auf mich zukam, war ich einfach etwas ungeduldiger und schmerzempfindlicher,bei meiner dritten sie kam von der ersten wehe bis zur geburt in ca 40 min.mit sagenhaften wehen schmerzen mit denen ich gar nicht umgehen konnte,die geburt an sich ist ja die erlösung nur die eröffnungsphase etc ....was erwartet mich denn nun.....sorgen mach ich mir wegen dem schmerz falls er mich wieder mal so aus dem leben haut in null komma nix ....wie sollte ich reagieren ...wenn ich es wieder einfach auf mich zu kommen lasse hab ich angst das mir das selbe noch mal passiert ....aber geburtsvorbereitende kurse find ich auch doof ,da sie dich niemals auf den moment ,wo es wirklich schlimm wird einstellen können...augen zu und durch #bla#kratz oder wie ist das?

Beitrag von labradorfreundin 11.10.10 - 15:30 Uhr

Hi Du,

naja, durch musste ja sowieso...haste richtig geschrieben. Und ne "richtige" Geburt hatte ich auch noch nicht, nur zwei halbe...einmal 21. und einmal 24. SSW....

Was ist denn mit ner PDA bei Dir?? Aber wenn binnen 40 Minuten alles vorbei ist... #kratz

Sei tapfer #liebdrueck

Beitrag von schwino2802 11.10.10 - 15:34 Uhr

Du hadst recht die Geburten sind immer bischen schlimmer als die anderen, ich bekomme auch mein Viertes und habe angst vor der Geburt,

Aber noch schlimmer fürchte ich mich vor den Nachwehen ( nach der Geburt )
die waren beim Dritten schon so schlimm wie soll es den beim Vierten werden.

Aber wir haben schon drei auf die Weld gebracht dann schaffen wir das Vierte auch noch .

LG

Beitrag von pixelhase 11.10.10 - 15:36 Uhr

Ich glaube da kann Dir niemand was richtig schlaues raten. Ich bin kurz vor Entbindung (zweite Schwangerschaft) und ich habe auch schiss ohne Ende! Bei unserer ersten Tochter war es so wie Du sagst: ich war naiv und hatte keine Ahnung : JETZT weiss ich was kommt und ich hab SCHISS!!!! Schiss ohne Ende! UND versuche es zu Verdrängen da ich im Endeffekt EH NIX DAGEGEN TUN KANN! Ich weiss nicht was für eine Strategie schlau ist, aber was sollen wir denn machen? Der kleine Scheisser muss raus! Ich will ne PDA diesesmal aber wer weiss ob meine 2. auch wieder so schnell da ist wie die erste und es für ne PDA wieder zu spät ist.
Alles was mich tröstet ist : AUCH DAS GEHT VORBEI! Ich habe es schonmal geschafft UND ich werde es wieder schaffen! Es tut saumässig weh aber so ist das Leben!
Ich kann Dir nur raten : Dich zu sammeln und Dir Mut einzureden.
Es kommt wie es kommt und ALLES WIRD GUT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Du bist nicht allein!

lg Alexandra ( 38 SSW)

Beitrag von mama-ledda 11.10.10 - 15:41 Uhr

Oh Gott, ihr macht mir Angst Mädels *lach*

Ich erwarte mein 2. und ich hoffte das es "einfacher" werden würde.
Nun ja, in ein paar Wochen bin ich schlauer und kann dann meinen Senf hierzu abgeben.
Ich versuche Angstfrei an die Sache ran zu gehen. Weil Angst macht lässt einen innerlich verkrampfen. Vielleicht ist das der Grund wieso es einen mehr weh tut weil man ja weis was einen erwartet?!
Wie gesagt, ich hab keine Ahnung! Aber ich bin jetzt um so gespannter was mioch diesesmal erwartet #kratz

Liebe Grüße,

Mama Ledda + #huepf -Krümel & Kung-Fu #ei

Beitrag von vampirlady 11.10.10 - 15:50 Uhr

Ich erwarte auch mein 4. Kind, aber Angst in dem sinne hab ich keine. Bei der letzten geburt kam mein Mann sich sogar überflüssig vor, weil ich mich während den Presswehen sogar noch mit der Hebamme unterhalten habe ;-)! Er fragte mich sogar nach der Geburt, ob er nicht lieber noch Kaffee und Kuchen hätte besorgen sollen. Er war auch nassgeschwitzter als ich!

LG Melanie mit 3 fest an der Hand und #babygirl inside

Beitrag von dackel05 11.10.10 - 17:54 Uhr

Also ich empfand die 2. Geburt fast wie einen Spaziergang. Natürlich tat es weh, aber von mir aus hätte gleich noch eins hinterher kommen können. Und ich hatte solch eine Angst nach der 1. Geburt.

LG

Beitrag von snake10.04 11.10.10 - 22:36 Uhr

Hi!

Weiß nicht, ob Dir das weiterhilft, aber die einfachen Hinweise, in den Schmerz hinein zu atmen/schreien waren für mich genau richtig - gerade auch bei heftigen Schmerzen und ich musste laufen, rennen, als ob ich den Schmerz in Bewegung umsetze so lange, bis ich wirklich nicht mehr konnte...

ich hatte trotz heftiger Schmerzen, 2 wunderschöne Geburten und lass mich auf die 3. ein

Ich wünsch Dir weniger Angst und mehr Vertrauen in Deinen weisen Körper

#liebdrueck