Zickig und launisch

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bine5981 11.10.10 - 15:48 Uhr

Hey Ihr Lieben,

ich steh mir gerade total selbst im Weg.
Bin in der Warteschleife nach meinem ersten Kryotransfer am letzten Mittwoch. Es sind 3 Eisbärchen eingezogen (2 sehr schöne und ein schönes ;-) ).
Bei meiner vorangegangenen ersten ICSI haben mich die Medikamente (insbesondere das Utrogest) allerdings lange nicht so fertig gemacht, wie jetzt. Ich nehme Progynova (3 x 1) und Utrogest (3 x 2 vaginal).
Ich habe unglaubliche Kreislaufprobleme, die sind aber ja noch auszuhalten. Aber meine Stimmungsschwankungen sind für mich selber unerträglich! #wolke
Ich bin sonst ÜBERHAUPT nicht launisch, im Gegenteil, aber momentan könnte ich bei jeder Kleinigkeit in die Luft gehen und ich bekomme von jetzt auf gleich schlechte Laune!:-[
Mein armer Mann ist auch schon ganz verstört!
Habt ihr ein paar Tipps, wie ich damit umgehen kann?
Oder könnt ihr mir sagen, dass ich nicht alleine da stehe?
Ich nehme schon regelmäßig Bachblüten, seit 8 Wochen, die machen mich normalerweise etwas ruhiger, aber momentan...

Entschuldigt mein "blabla"...

Bine, die sich momentan voll #drache-ig fühlt

Beitrag von jaroslava 11.10.10 - 16:20 Uhr

Ah Binchen,
ich glaube das habe ich eben berichtet grins...auch bei mir war es so bei meiner letzte ICSI..............mich hat alles sofort auf die Palme gebracht, ich war auch leicht agresiv und das alles hat mein mann und die 2 Söhne abbekommen.
Ich habe mich Täglich ins Schölafzimmer zurückgezogen um anderen nicht doof anmachen aber das war nicht gut.
Was mir geholfen hat, ich habe tasche gepackt und bin für ein paar tage weg mit meinem mann.
Ich habe mich aushuelen dürfen und habe Ihm meine Gefühlsachterbahn beschrieben damit Er versteht dass es grausam ist.
Naja Er der armer maus hat wirklich viel mit machen müssen und am ende habe ich mich mit schöne Überaschungen entschuldigt.
Jetzt befinden wir uns kurz vor PU und ich habe meinem Schatz gesagt dass wenn es wieder so ist, dass ich es nicht so meine wie ich da sage und niemanden absichtlich angreifen möchte.
Gott sei Dank habe ich so einen lieben Mann der mich versteht.
meine Kinder sagte ich dass auch mama so doofe tage hat und wenn ich verspühre das ich wieder zickig werde oder etwas agresiv, bitte ich meine Kinder es nicht bösse nehmen und arkläre es ihnen auch ...................
Ich wünsche mir so sehr dass es diesmal anders wird.

Also süsse du bist nicht alleine damit es sind sehr viele andere auch betroffen.
#liebdrueck