Flüssigkeit in Gebärmutter bei 5+4, jemand Erfahrung damit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nanunana79 11.10.10 - 16:02 Uhr

Hallo,

ich bin soooo traurig. Ich komme grade von meiner FÄ. Bin heute bei 5+4. Beim US war eine kleine FB zu erkennen, die 5+2 entsprochen hat. In der Gebärmutter war aber deutlich Flüssigkeit zu erkennen. Ausserdem habe ich am linken Eierstock eine 3cm große Zyste und Flüssigkeit im Bauchraum.
Sie meinte, die Zyste könnte eine Gelbkörperzyste sein, woher die Flüssigkeit im Bauchraum und vor allem in der Gebärmutter herkommt konnte sie sich aber auch nicht erklären.

Sie hat mich jetzt schon mal darauf eingestellt, das es gut sein kann, das ich Blutungen bekomme und die FB dann mit abgeht.
Das wäre dann meine 3.FG in diesem Jahr. So eine Sch.....

Hatte das jemand von Euch auch? Wie ging es dann weiter?

Danke, liebe Grüße

Beitrag von maries-mami 11.10.10 - 16:08 Uhr

genauso gings mir auch. Hatte freie Flüssigkeit in und hinter
der Gebärmutter. Und heute bin ich in der 25.Woche schwanger.

Kopf hoch, FA´s verunsichern gern.

Alles Gute #klee

Beitrag von nanunana79 11.10.10 - 16:10 Uhr

Oh man, ich hab echt schiss. Aber das beruhigt mich ja schon mal, das es nicht zwangsläufig ein Problem ist. Ist die Flüssigkeit dann einfach wieder verschwunden, oder hast Du Blutungen bekommen?

Beitrag von maries-mami 11.10.10 - 16:12 Uhr

Hatte nicht ein einziges Mal Blutungen.
Mein FA hat die Flüssigkeiten auch nie wieder erwähnt.

Mach Dich nicht so verrückt :-)

Beitrag von bibileoemely 11.10.10 - 16:19 Uhr

Meine Freundin hatte das bei der Zwillings Schwangerschaft auch!
Der eine Zwilling war darstellbar mit FH und Embryo aber nur ganz leichtem Herzschlag und der andere wurde von der Flüssigkeit umhüllt!

Das hört sich leider so nicht gut an!
Bei ihr kamen ab 6+0 Blutungen und das nicht zu knapp!!

Ich hoffe bei dir wird es anders ausgehen aber eigendlich ist das alles schon ein anzeichen einer drohenden FG!!

LG Bibi!

Beitrag von crumblemonster 11.10.10 - 16:20 Uhr

Hallo,

also ich hatte bei meinem Großen auch eine Zyste an einem Eierstock. Meine FÄ meinte, daß es sogar ganz positiv sei, weil sich das 'Kind' ja von der Zyste 'ernährt'. Allerdings hatte ich da auch meine Mens noch einmal ganz 'normal' und war erst Anfang der 7.SSW bei der FÄ (weil ich ja davon ausgehen mußte, nicht schwanger zu sein).

Jetzt bei Nr. 3 hatte ich bei ca. 4+6 auch Flüssigkeit in der Gebärmutter (allerdings unter der Schleimhaut und eine Fruchtblase war noch nicht zu sehen). Meine FÄ meinte, daß diese Flüssigkeit ein Hinweis auf die Schwangerschaft sei. Im Bauchraum hatte ich allerdings keine Flüssigkeit.

Da es bei mir eben alles ein bißchen anders war, will ich Dir nicht unbedingt Hoffnungen machen, aber ich denke, positiv an die Sache ranzugehen und im Hinterkopf ein mögliches Ende zu behalten, ist wahrscheinlich die günstigste Variante.

Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir alles Gute.

LG

Beitrag von bibi2709 11.10.10 - 17:22 Uhr

Ganz ruhig bleiben, es muß nichts schlimmes bedeuten!
Bei Neele hatte ich auch Flüssigkeit und das nicht zu knapp und nun ist sie in 6 Tagen schon 2 Jahre und 5 Monate jung! Kopf hoch positiv denken, alles wird gut!

LG
Bianca

Beitrag von nanunana79 11.10.10 - 17:30 Uhr

Hallo Bianca,

vielen Dank für Deine Antwort. Es beruhigt mich schon mal ein wenig, das es nicht unbedingt schlecht ausgehen muss.

Liebe Grüße