In Sachen Hormone alles im Lack?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von annibremen 11.10.10 - 16:12 Uhr

Ich schon wieder, sorry ;-)

Aber ich bin gerade etwas verwirrt. Habe gerade vor lauter Aufregung mal bei meiner FA angerufen und gefragt, ob sie mir nicht mal Blut abnehmen könnten, damit ich weiß, wie es um meinen Hormonhaushalt bestellt ist. Nicht, dass es dringend wäre (1. ÜZ), aber könnte man ja schon mal abklären, würde ich auch selber bezahlen.

Da hat die Sprechstundenhilfe doch tatsächlich zu mir gesagt, das machen die erst, wenn man ein Jahr lang vergeblich versucht, schwanger zu werden?

Hääää?

Ist das normal?

LG Anni

Beitrag von bambina1977 11.10.10 - 16:17 Uhr

Ja so ziemlich. Ein Hormoncheck wird eigentlich nur gemacht wenn du Zyklusstörungen hast oder wenn sich keine SS einstellt nach gewisser Zeit.

Mach dir keine Gedanken. Leg erstmal ganz normal los und führe ZB. Da kannst du auch schon viel sehen...

Grüßle

Beitrag von erna1989 11.10.10 - 16:23 Uhr

Bei mir wurde im 1 ÜZ ein Hormonstatus gemacht und auch schon ein Spermiogramm meines Mannes gefordert. Allerdings auch nur, weil bei mir mein Hormonhaushalt immer nicht so ganz i.O war (lt. meinen bisherigen FÄ). Ist aber alles okay lt. meines Arztes. Trotzdem werden jetzt noch SG und BS gemacht.

Beitrag von lucas2009 11.10.10 - 16:29 Uhr

BS? Wenn alles i.o ist? Warum denn das???

Beitrag von erna1989 11.10.10 - 16:37 Uhr

Tja, dachte auch, dass ich das nochmal Glück hatte und das alles noch umgehe. Pustekuchen. Mein Arzt meinte, da früher eben öfter Probleme da waren möchte er abklären woher das kam.

Beitrag von lucas2009 11.10.10 - 16:50 Uhr

Huhu,
hatte wg. na Eileiterentzündung auch ne BS. War nicht schlimm. Kriege noch eine wenn ich bis Januar nicht schwanger werde um ab zu klären ob die Eilieiter dicht sind. Dann würde gespühlt werden. Bei dem Gedanken ist mir nicht ganz wohl. Aber die BS an sich ist nicht schlimm.
LG

Beitrag von erna1989 11.10.10 - 17:24 Uhr

Hab am 15.11 meine BS mit Eileiterdurchgängigkeitsprüfung (was für ein Wort). Wird schon alles werden.
Ich drück dir Daumen, dass alles klappt. Möglichst vor Januar ;)

Beitrag von lucas2009 11.10.10 - 17:30 Uhr

#danke
DRÜCKE DIR AUCH DIE DAUMEN#klee

Beitrag von katrin-2010 11.10.10 - 16:41 Uhr

Bei mir hat der Arzt letzten Monat (ÜZ12) ungefähr ne Woche nach dem ES nen test gemacht ob die Hormone einem ES entsprechen um festzustellen ob ich überhaupt einen ES hatte...
das musste ich auch nicht bezahlen...

Als wir im 6ÜZ waren meinte er das ich warten muss und unter einem Jahr kein Handlungsbedarf besteht...ich würde sagen warte einfach ab,
wenn dein Arzt es nicht für notwendig hält wird er schon wissen warum.
Viel Glück#klee

Beitrag von annibremen 11.10.10 - 16:54 Uhr

Also ich hab mich bis jetzt eigentlich wohlgefühlt in der FA-Praxis, wo ich derzeit bin. Aber die Ansage vorhin fand ich echt blöd, zumal sie noch meinte, es sei ja ganz normal, dass man ein Jahr oderso warten muss, bis man schwanger wird.

Was ist das denn für eine bescheuerte Ansage, es klappt doch bei vielen wesentlich früher!

Bei der letzten allgemeinen Vorsorge-Untersuchung war bei mir alles okay, aber seit dem Telefonat hab ich das Gefühl, es könnte ja auf gar keinen Fall sein, dass ich schon früher schwanger werde.

Irgendwie hat die mir die Freude an der Sache genommen, das ist doch scheiße