Blumenerde schimmelt- was tun???

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von dapa 11.10.10 - 16:12 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe schon öfters das Problem, dass bei meinen Topfpflanzen die Erde schimmelt.
Was kann man denn dagegen tun??? Und wieso passiert das überhaupt???
Gieße ich zuviel oder haben wir zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung???
Ich lüfte zweimal täglich jedes Zimmer, ist doch ausreichend, oder????

Muss ich dann immer die Erde auswechseln????

Danke für Tips und Ratschläge.

LG
dapa

Beitrag von 5474902010 11.10.10 - 18:14 Uhr

Ich hatte das auch schon öfter. Nun gieße ich erst wieder, wenn die Erde ganz trocken ist. Seit dem hat sich das erledigt.

LG

Beitrag von gr202 11.10.10 - 18:15 Uhr

Misch unter die Blumenerde Vogelsand, dann schimmelt es nicht mehr. Frag mich nicht, warum - keine Ahnung, aber es funktioniert.

Gruß
GR

Beitrag von ippilala 11.10.10 - 18:19 Uhr

Erstmal vorbeugen und z.B. vor dem Umtopfen die Erde in den Ofen machen (achtung stinkt). Falls der Pilz nur in der Erde sitzt vernichtest du ihn so.

Du kannst auch Holzkohle kleinhauen, krümeln und mit der Erde mischen.
Auch oben direkt auf die Erde kannst du Holzkohle streuen.

Wenn du Tontöpfe hast sind auch dort die Sporen drin, das bekommt man schwer wieder raus.

Die Sporen könnten auch irgendwo in der Wohnung hängen (Lüftung, Tapete, Boden etc) und sich von dort aus verbreiten. Dann wirst du das sogut wie nie los. Da bringt auch Erde im Ofen nicht viel.

Staunässe solltest du vermeiden, aber töten tut das die Pilze selten, die schlummern dann nur ein wenig und warten, bis es wieder schön feucht ist.