Überstimmulation und nun?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von -natascha- 11.10.10 - 16:33 Uhr

Heute war ich wieder zum Ultraschall und zur Blutabnahme im KUWU Zentrum. Ich hatte zwei große Folikel von 3 cm und drei kleinere von etwa 1,2 cm. Schon beim Ultraschall hat die Ärztin gemeint, dass ich damit rechnen muss, die Behandlung abbrechen zu müssen. Jetzt muss ich Tabletten nehmen, um die Regelblutung hervorzurufen. Das Medikament heißt Duphaston. Ich soll es 12 Tage lang nehmen und dann nochmal zur Kontrolle kommen.
Was passiert mit den Folikeln nun? Was bewirkt das Mittel? Reich es nicht, wenn mein Mann und ich mit Kondomen verhüten oder ist das zu riskant? Das Risiko der Mehrlingsschwangerschaft ist mir bewusst.
Dadurch, dass ich in diesem Zyklus noch Kortison einnehmen musste, ging es mir nicht so gut. Ehrlicherweise möchte ich nur ungern wieder irgendwelches Zeug zu mir nehmen. Es sei denn, es geht nicht anders.
Könnt ihr mir vielleicht von euren Erfahrungen berichten?
Nach diesem Zyklus möchten wir auf jedenfall ein paar Monate Pause machen. Danach werden wir vermutlich mit der Insemination weitermachen. Da man das zur Hälfte selbst bezahlen muss, müssen wir sowieso warten und etwas Geld sparen.

Beitrag von julimond28 11.10.10 - 18:18 Uhr

Hallo,

also wolltet ihr herzeln nach plan?? Meint sie denn die kleinen würden auch noch das rennen machen?? oder warum abbruch?
Zwei große ist doch eigentlich gut!

Ich hatte vier große!
Wer hat denn bei euch die problematik?
Ist das SG deines mannes ok!
LG

Beitrag von -natascha- 11.10.10 - 22:41 Uhr

Ja wir sollten nach Plan herzeln. Das war unser letzter Versuch, der von der Krankenkasse bezahlt wurde. Ich denke, dass die Ärztin befürchtet, dass die kleinen Folikel auch springen könnten. Deswegen wohl Abbruch.
Tja, ich selbst habe leider keine Ahnung und muss auf das Urteil der Ärztin vertrauen. Ich ärgere mich trotzdem und bin auch ein wenig traurig.

Die Problematik liegt zum größten Teil bei mir. Es fehlt mir ein Hormon, deshalb habe ich keine Eisprünge. Also musste stimmuliert werden. Natürlich sind die Chancen bein drei Versuchen nicht gerade groß, um schwanger zu werden. Eine Freundin von mir ist gesund und hat neun! Monate gebraucht, um schwanger zu werden. Ich verstehe nicht, dass die Krankenkassen nur drei Mal bezahlen. Das Spermiogramm meines Mannes war ein bischen eingeschränkt, aber wohl noch gut genug, um es auf diese Weise zu probieren. Der nächste Schritt wird für uns wahrscheinlich die Insemination sein. Das sind zwischen 100 und 500 Euro, je nachdem wieviele und welche Medikamente eingesetzt werden müssen. Und das pro Zyklus. Das ist schon viel. Bei einer künstlichen Befruchtung ist es das vier bis fünffache der Kosten !pro Zyklus!
Das ist echt frustrierend. Naja, wir werden erst einmal eine Pause machen und dann werden wir es mit einer anderen Methode ausprobieren.

Danke für deine Antwort.

Liebe Grüße