Bin ich denn wirklich so doof?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausi2309 11.10.10 - 16:42 Uhr

Also heute Nacht hatte ich (meiner Meinung nach)Wehen,erst nur ziehen an den Mutterbändern,dann ziehen im Rücken das zog sich dann bis unter den Bauchnabel in den Unterleib,starken Druck auf den Unterleib mit dem Gefühl zum Klo zu müssen.Musste aber nicht.
Es fing an um 2 Uhr und zog sich bis 4.30Uhr:-( Letztendlich hatte es nachgelassen und ich bin mal eingeschlafen.

Heute morgen-alles weg,nur der Druck den ganzen Tag bleibt,Mutterbänder ziehen auch:-(
Jetzt bin ich zum Arzt gegangen,der meinte sie liegt zwar tief im Becken,der MuMU ist auch Fingerdurchlässig aber es würde wohl noch dauern bis sie kommt...

Bin ich denn zu blöd den Unterschied zu merken?Er hat auch nach dem Propfen geguckt und meinte ,dass da keiner zu sehen ist..??!!

Was soll ich jetzt denken?Was denkt ihr,waren es wirklich nur Vorwehen?

Beitrag von mausi2309 11.10.10 - 16:44 Uhr

Achso,die "Wehen "kamen alle 7-10Minuten und es war das gleiche Gefühl wie bei der Geburt meiner ersten Tochter

Beitrag von butterblume05 11.10.10 - 16:49 Uhr

Huhu,
also ich kenn das Gefühl "Wehen" noch nicht aber ich hatte sowas die eine Nacht auch. Ich war kurz davor mit Sack und Pack meinen Freund zu wecken um ihm zu sagen "heee, geht los nu"
Dann war es aber nach einer Stunde weg und ich bin eingeschlafen. Morgens hatte ich dann immer mal wieder schmerzen aber nicht so wie in der Nacht. Am Nächsten Tag meinte mein Arzt dann das es sich nur um Übungswehen gehandelt hatte ....
Und ich fragte mich dann auch "woher soll ich das nu unterscheiden können?" Eine Hebi im KH meinte, wenn man Wehen hat kann man weder Lachen noch reden. Aber ich denke das ist bei jedem Unterschiedlich.

Ich weiss, hilft Dir auch nicht viel weiter und Deine Frage ist im Prinzip nicht beantwortet. Aber, Dir gehts nicht alleine so #liebdrueck

Lg butterblume05 (34+4)

Beitrag von kobolt 11.10.10 - 20:34 Uhr

ich konnte den unterschiede in meiner ersten ss auch nicht deuten, nur so viel, als ich ins kh fuhr, weil ich dachte, keine kindsbewegungen mehr zu haben, hatte ich schon alle 4min wehen lt ctg und mein mumu war schon 5cm offen#schock und ich schwöre, ich habe nichts gemerkt und konnte reden und lachen! erst 1,5h, bevor meine tochter geboren war hatte ich schmerzen, vorher war aber alles total gut!

nur soviel dazu!

manchmal kommt es ehrlich anders als man denkt ;)

Beitrag von forfour 11.10.10 - 16:51 Uhr

Zig tausend Frauen haben Wehen die wieder weg gehen, das hat nichts mit doof zu tun, das ist einfach Natur!!

Mach dir mal keinen Kopf, die kommen wieder. Geh schön in die Wanne, genieße noch mal ein, zwei Abende mit deinem Mann und geh mal schön essen, entspanne ein wenig, vielleicht hilft das ja.

VG forfour

Beitrag von felicia2010 11.10.10 - 16:56 Uhr

Na wenn der Muttermund schon Fingerdurchlässig ist und der Pfropf weg, dann hat sich doch schon ein bisschen was getan oder bin ich jetzt etwa doof... ;-)

Beitrag von kati543 11.10.10 - 17:07 Uhr

Also wenn der Mumu fingerdurchlässig war, dann hatte es doch ein Ergebnis. Wieso sollen das denn keine Wehen gewesen sein?