Kennt Ihr das Gefühl?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von fuxx 11.10.10 - 16:49 Uhr

Hi Mädels,

ich war am WE in der Kiwu zum Zyklusmonitoring. Der Arzt hat an ZT 13 einen US gemacht und mir auch prompt - weil er einige kleine Zysten entdeckt hat - eine IUI mit Clomi angeboten.
Allerdings hat er nicht einen Blick auf das SG meines Freundes geworfen...
Nach einigem Nachdenken bin ich immer mehr der Meinung, dass man hier in erster Linie auf mein Geld scharf ist. Man könnte es doch auch zunächst nur mit Clomi, ohne IUI versuchen? Meine FÄ wollte mir nämlich keins verschreiben und hat mich gleich in díe Klinik geschickt.

Hattet Ihr auch schon das Gefühl, dass man nur Euer Geld will und Eure eigentlichen Wünsche gar nicht interessieren?
Ich hatte nämlich mehrfach am Telefon erzählt, dass ich zu einem Zyklusmonitoring kommen möchte. In der Akte stand dann aber gleich, dass ich zur IUI im Spontanzyklus käme, obwohl ich das nie erwähnt hatte!!
Ist doch schon etwas komisch, oder?

fuxx

Beitrag von bunny2204 11.10.10 - 16:51 Uhr

klingt seeeeeeeeeehr komisch.

Also bei meiner Kiwupraxis ist es so, dass sogar der 1ste Schritt eine Spermiogramm ist.

Da mein Mann da "fit" ist, haben wir stimuliert und den ES ausgelöst. Warum sollte man gelich eine IUI machen? Das klinge echt nach Geldmacherei, da würde ich mich nicht drauf einlassen.

LG BUNNY

Beitrag von fuxx 11.10.10 - 17:08 Uhr

ich wurde nur kurz gefragt, ob es ein SG gibt.
Das ist aber schon ein Jahr alt und wurde beim Urologen gemacht...

Beitrag von motmot1410 11.10.10 - 16:55 Uhr

Hm, also ich hatte bei meiner Ärztin eigentlich nie das Gefühl. Aber bei uns kam eh nur ICSI in Frage und großartig herum experimentieren wollte ich eh nicht mehr. Und wenn ich manchmal so lese, was andere Frauen so an "Zusatzleistungen" aufgeschwatzt bekommen, dann kann ich wirklich nicht sagen, dass es ihr nur ums Geld geht. Sie hat uns nur zu Kryos geraten, aber auch erst als klar war, dass ich sehr viele EZ punktiert bekomme.

Ich finde es sehr wichtig, dass man sich von seinem Kiwu-Arzt ernst genommen fühlt und eben nicht das Gefühl hat, dass es nur ums Geld geht (was nicht heißt, dass man erwarten sollte, dass die Arzt in Kiwu-Zentren einfach nur gute Samarita sind ;-) ).
Jedenfalls finde ich, wenn Du ein ungutes Gefühl hast, dann such Dir jemand anderen. Gibt es noch andere Ärzte in der Praxis? Manchmal reicht es ja, wenn man erst einmal intern wechselt.

Beitrag von fuxx 11.10.10 - 17:10 Uhr

Ich finde es auch wichtig, dass die Belange der Frau zunächst einmal angehört werden, bevor man sich für eine Maßnahme entscheidet.
Aber irgendwie wurde nur geguckt und dann kam sofort der Vorschlag.

In der Kinik gibt es nur diesen Arzt. Ich habe mir eine neue FÄ gesucht die auch mit Clomi behandelt und werde erst da mal sehen, wie weit wir kommen. Eine IUI kann ich dann immer noch machen.

Beitrag von u_i_d 11.10.10 - 17:13 Uhr

Bei uns ist es eher genau andersherum. Wir waren auf ICSI eingestellt und die Klinik sagte uns, dass wir mit einer IUI besser dran wären. Da die Spermien das Problem sind, diese jedoch nach Aufbereitung top sind, haben sie uns überzeugt. Dort gilt das Motto weniger ist mehr (auch gerade in Hinblick auf die zusätzlichen hormone etc. )

Beitrag von fuxx 11.10.10 - 17:16 Uhr

Das freut mich, dass es bei Euch so gelaufen ist.
Aber Du schreibst ja, dass die Spermien bei Euch das Problem sind. Bislang sind unsere Spermien aber noch OK, also brauche ich doch keine IUI und kann es zunächst nochmal auf dem normalen Wege ausprobieren?

Beitrag von motmot1410 11.10.10 - 17:50 Uhr

Also, wenn bei euch die Spermien ok sind und es bisher nur an Deinem Zyklus scheitert, dann würde ich es auch erst einmal mit Clomi und GV nach Plan (Ist die Durchlässigkeit Deiner Eileiter überprüft worden?) probieren. Und wenn sich nach spätestens nach 6 Zyklen nichts getan hat, dann würde ich gleich über eine IVF nachdenken. Da wäre Dein Alter für mich der entscheidene Faktor und mit einer IVF hätte ihr dann einfach die besten Chancen. Ab 35 nehmen die Erfolgaussichten ja leider sehr schnell ab und da würde ich keine Zeit mehr mit IUIs "verschwenden", wenn es so nicht geklappt hat.

Beitrag von -gummel- 11.10.10 - 17:52 Uhr

Hallo
Meine Kinderwunschklinik würde da jetzt erst mal auf PCO tippen eine IUI auf gut Glück mit Clomi würde auch ich nicht machen.

Ich versetze mich jetzt mal in deine Lage und sage dir was ich machen würde.

Als erstes wäre es mir wichtig wegen dem Alter zu wissen wie hoch ist mein AMH Wert also wieviel Eizellenreserven habe ich noch. Dies wird aber am besten am Anfang eines Zykluses gemessen Grenze ist glaube ich Zyklustag 4?

Danach würde ich wirklich auf ein SG von deinem Freund bestehen normal macht das jede Kinderwunschklinik als erstes. Das wäre wirklich der erste Grund wo ich gesagt hätte ich such mir lieber etwas anders.

Den der weitere Weg den ihr gehen werdet hängt wirklich am SG deines Freundes und an deinem AMH Wert ab.

Mir kämen aber noch weitere Fragen auf...

Ich bin 36 möchte ich wirklich es erst mal mit IUI Versuchen? Wenn ja würde ich mir eine Grenze setzen den bis 40 Jahre wird dir solltet ihr euch auch entschliessen zu heiraten 50% von der Krankenkasse übernommen zu je 3 Versuche ( ICSI) Die ich persönlich vorziehen würde und mir immer 3 einsetzen lassen würde. Vorallem kann man in Deutschland jetzt auch weiterkultivieren lassen bis zur Blasto und ausortieren.

Mein Mann und ich waren auch bei unseren ersten Versuchen Selbstzahler kosten bis zu 10.000 Euro waren da locker mal drin. Ok wir haben da aber wirklich alles in Anspruch genommen. Bis auch wir uns entschlossen haben zu heiraten. Den wir wollten ein Kind gemeinsam eine Familie gründen also warum nicht gleich heiraten.

Ich habe auch einmal die Klinik gewechselt weil wir uns nicht gut aufgehoben gefühlt haben und auch das Gefühl hatten uns wird nur das Geld aus der Tasche gezogen. Wir haben bei unserer Klinik eine Differenz von 3000 Euro zur letzten selbstbezahlten ICSI wo auch wir nichts in Anspruch genommen haben. Das ist eine Menge.

Wenn man wüsste in welcher Klinik du bist könnte man dir evtl zu einer Alternative raten..

Beitrag von fuxx 12.10.10 - 09:34 Uhr

Hi Gummel,

aber kann man PCO nicht schon auf dem US sehen???

Ein neues SG ist der nächste Schritt den wir machen werden. Über den AHM-Wert habe ich auch schon nachgedacht.

Aber ich möchte definitv höchstens eine IUI machen lassen. Eine künstliche Befruchtung kommt für mich nicht in Frage.
Auch Heiraten möchte ich nur aufgrund des KIWU nicht. Ich finde es sowieso diskriminierend, dass ohne Trauschein lebende Partnerschaften bei dem KiWu so benachteiligt sind. Aber das ist wohl ein anderes Thema ;-)

Ich denke ich werde mir das Thema nochmals in aller Ruhe durch den Kopfe gehen lassen um dann die für mich richtige Entscheidung zu treffen.

Hat es bei Euch denn schon geklappt??#klee

Beitrag von shaial18 12.10.10 - 00:13 Uhr

HALLO JA DAS GEFÜHL KENNE ICH GUT ICH VERSUCHE JETZT SCHON SEIT 2JAHREN SCHWANGER ZU WERDEN MEINE F Ä MEINTE ICH SOLLTE INS KRANKEN HAUS UNS EINE BAUCH SPIEGLUNG MACHEN OBWOHL MEIN MANN NOCH GAR NICHT BEIM S G WAR ICH FÜHLE MICH ÜBERHAUPT NICHT ERNST GENOMMEN UND JETZT IST ES JA NICHT MAL SICHER OB ICH ÜBERHAUPT EINEN EISPRUNG BEKOMME ICH MÖCHTE SEHR GERNE DIE HORMON TABLETTEN NEHMEN WEIST DU VIELEICHT WANN MIR DIE F Ä DIESE TABLETTEN VERSCHREIBT#zitter

Beitrag von motmot1410 12.10.10 - 06:50 Uhr

Geht in eine Kinderwunschklinik.
Dort werden alle notwendigen Untersuchungen gemacht. Einfach Clomi zu schlucken ohne zu wissen, warum Du nicht schwanger wirst ist nie der richtige Weg.
Vielleicht liegt es an Deinem Mann, vielleicht sind Deine Eileiter dicht. Das sollte erst einmal überprüft werden.

Um heraus zufinden, ob Du einen regelmäßigen ES hast, kannst Du Deine Basaltemperatur messen und Ovuationstest (gibt es im Drogeriemarkt bzw. der Apotheke) machen. Wenn Du das schon vor dem Termin in der Kiwu ca. 3 Monate machst, kannst Du Dir unter Umständen das Zyklusmonitoring sparen.

Beitrag von jojo75 12.10.10 - 07:21 Uhr

Hallo Fuxx,

in meiner ersten KiWu war es ähnlich. ich habe mich überreden lassen, mit Puregon zu stimulieren (wollte ich ohne SG eigentlich NIE machen ... aber Du weißt ja: der berühmte STROHHALM ...) und bei der letzten Folli-schau vor dem ES hat mein FA was von einer spontanen IUI gefaselt. OHNE vorher ein SG meines Mannes gesehen zu haben ... wir haben dankend abgelehnt. Zum einen, weil wir uns überrumpelt gefühlt habe und zum anderen, weil die Kostendeckung durch die KK ja noch nicht abgeklärt war.

im nachhinein hat uns unser Gefühl nicht getrügt: mein Mann hat in seinen bisher 3 SG's insgesamt 8 Spermien gehabt ... das reicht wohl gerade so für eine ICSI ...

ich sags mal so: wenn Du das Gefühl hast, die sehen nur die € - Zeichen auf Eurer Stirn, dann geh in eine andere KiWu-Praxis. Wir sind nun auch woanders und fühlen uns dort richtig gut beraten und aufgehoben. Der einzige Nachteil : es dauert eben erstmal wieder einige Zeit, bis man den Ersttermin bekommt ... aber ES LOHNT SICH wirklich ;-)

LG und alles Gute!

K.

Beitrag von fuxx 12.10.10 - 09:29 Uhr

Hi Jojo,

genau das ist es ja, was mich am meisten aufregt: es wird von einer IUI gefaselt, ohne das SG gesehen zu haben!

Ich werde mir das ganze jetzt nochmal durch den Kopf gehen lassen und es wahrscheinlich wirklich erstmal nur mit Clomi versuchen.
Und nächstes Jahr überlegen wir wie es weitergehen soll.

Dir ganz viel Glück!!!#klee