US Flat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von skihaeschen5 11.10.10 - 17:42 Uhr

Hallo Mädels,

hab mich heute bei meinem Gyn erkundigt was es kostet bei jeder VU einen US zu bekommen-200Euro#schock

Finde das schon ordentlich!

Würde mich mal interessieren was ihr so zahlt und ob es sich gelohnt hat, oder ihr es nicht empfehlen könnt?!

Bin mal gespannt...

LG#winke

Beitrag von sweetstarlet 11.10.10 - 17:43 Uhr

jede vu us bei mir 160€ ich habs, hatte es erste ss auch, so weiß ich immer wie groß u schwer krümel is, 3x us is mir einfach zu wenig.

hab jetzt schon an die 30 bilder, inkl 3D

Beitrag von hessimaus33 11.10.10 - 17:43 Uhr

ich zahle für jedes mal ultraschall mit 1 bild 90€....finde das voll ok!!!!

LG susi+#ei6+4

Beitrag von skihaeschen5 11.10.10 - 17:52 Uhr

Hmm anscheinend gehen die Preise ja ganz schön auseina#kratznder...

Werd´s wohl bezahlen, da ich es glaube nicht aushalte, zur VU zu gehen ohne US#huepf

LG#winke

Beitrag von lani13 11.10.10 - 17:54 Uhr

Ich zahle 100 Euro + 50 Euro für extra 3D Ultarschall :-)
Find ich auch angemessen.

Habe auch so um die 25 Bilder und 4 3D Bilder inkl. CD #verliebt

LG Nina mit Maximilian Elias 35. Woche #verliebt

Beitrag von ju.ja 11.10.10 - 17:55 Uhr

Hallöchen,
meiner hätte 70 euro haben wollen, aber selbst das war mir zu teuer und ich geh eh hauptsächlich zur Hebamme!
Hatte allerdings in den ersten Wochen öfter US gehabt, wegen Blutungen....die kann er ja auch abrechnen und ich denek nicht, dass ich da irgendwas zurückbekommen hätte!
Deswegen für mich ist es so super und wenn etwas auffällig ist macht er ja trotzdem!
Liebge Grüße
ju.ja

Beitrag von mamamaus90 11.10.10 - 17:58 Uhr

Ich muss auch nur 75 € bezahlen! :-D

Lg, Meli + #schwanger Bübchen (23. SSW)

Beitrag von chez11 11.10.10 - 18:10 Uhr

huhu

mein FA macht bei mir jedesmal 3D#verliebt umsonst, weil er weis das er uns auf grund unserer Vorgeschichte eine freude macht.
ich habe alle 2 wochen US.

ansonsten kostet es bei uns pro US auch in 3D 35 euro;-)

aber bei dir waäre es ja ne "Flat" also zu jeder untersuchung US, ich denke auch das dass o.k. ist;-)

LG#winke

Beitrag von s30480 11.10.10 - 18:20 Uhr

Ich find das immer Wahnsinn, wie die Preise da auseinanderliegen...
meiner macht immer US ohne dass ich jemals bei einer der drei Schwangerschaften was bezahlen musste..
Ich hab von jedem Kind einen ganzen Stapel US Bilder...
Nur für das 1. Trimester Screening musste ich bezahlen.
Aber ich hab im Forum schon mehrere gelesen, die ebenfalls nix bezahlen...
Aber prinzipiell 100 - 200 für alle US würd ich bezahlen, aber mehr auf keinen Fall, irgendwann sieht man eh nicht mehr viel... Am interessantesten sind ja so die Schalls bis zur 20. Woche...

Beitrag von sweetheart83 11.10.10 - 18:28 Uhr

Bei meinem Frauenarzt kostet jeder zusätzlicher Ultraschall 30 Euro. In der 16. SSW habe ich es bezahlt, weil gerade am Anfang war es für mich wichtig zu sehen, dass es meinem Kind gut geht und es sich richtig entwickelt, man spürt es ja noch nicht so deutlich und vor allem hat man ja beim letzten US in der 11. SSW nicht wirklich was entdecken können. Vermutlich werde ich jetzt aber keinen weiteren bezahlen, habe ja den 2. regulären US in der 20.SSW, in der 24.SSW gehe ich zur Feindiagnostik und das reicht meiner Meinung nach dann auch, weil die Babies danach "nur" noch wachsen und alles angelegt ist.

LG
Nadine

Beitrag von sacht736 11.10.10 - 19:03 Uhr

Hallo ,

ich musste bis jetzt das Ultraschall gar nicht bezahlen mein FA macht jedes mal US von sich aus und ich bekomme auch nen haufen Bilder :)
Ich finde das manche FÄ einen gan schön abzocken mit US-Flat find das ganz schön krass wie manche Ärzte das bei SS Frauen ausnutzen:-[

Ich meine wenn man das Bildchen bezahlt das sehe ich noch ein weil das Papier kostet .. habe bei meinen alten FA 1 Euro pro Bild bezahl jedes mal aber das finde ich persöhnlich OK und hätte auch noch 2 Euro bezahlt.
( Ja gut Strom und Gel kostet auch aber mit sichherehit keine 200 Eur pro Schwangere )

4D Ultraschall NT Feindiagnostik musste ich übrigends auch noch nie was bezahlen #kratz Ich verstehe gar nicht warum das so unterscheidlich ist ...

Liebe Grüße 24.SSW

Beitrag von feffing 11.10.10 - 19:06 Uhr

Hallo,

bei meinem FA kostet eine Ultraschall Flat für alle Vorsorgen nur 50 EUR - mit Foto! Da hab ich ja echt Glück mit meinem Frauenarzt!!

200 EUR finde ich ja schon "unverschämt"...

Alles Gute,
Feffing

Beitrag von nineeleven 11.10.10 - 19:18 Uhr

#kratz#kratz#kratz

200 EUR für je einen US? #schock Oder insgesamt die ganze SS hindurch? Aber selbst dann ist das ja Wahnsinn!

Also ich habe bei meinen FA bisher nur 25 Euro bezahlt. Und das war für nen Bluttest (Hepertitis). Ansonsten macht mein FA bei jeder Untersuchungen US und speichert die Bilder. Bisher hab ich "nur" zwei Fotos auf Papier, die mir auch nichts gekostet haben.

Am Ende der SS bekomme ich dann eine DVD mit allen gespeicherten Fotos, die mir dann 50 EUR kostet. Aber mehr halt nicht. Dabei ist es auch egal wieviele Fotos da drauf sind. Aber wie gesagt, er speichert bei jedem US mind. 3 Fotos. Später kann ich mir die Bilder am PC oder im TV ansehen und ausdrucken. Klar wäre es manchmal schöner schon vorher ein Foto zeigen zu können, aber so bekomm ich hinterher ne DVD für die Ewigkeit.

Für jedes Foto oder jeden US Geld ausgeben, nee das würd ich nie im Leben bezahlen, dafür bin ich krankenversichert und die Kasse MUSS meiner Meinung nach sowas übernehmen. Wobei ich manchmal denke, dass viele Kosten gar nicht von der Kasse vorgeschrieben sind sondern Eigenleistungen des FA sind. Und der kann dann sicher seine Kosten selber festlegen. Für mich ist das Wucher für 2 min auf der Pritsche liegen.

LG #winke

Beitrag von qrupa 12.10.10 - 08:21 Uhr

Hallo

die Kasse muss bei eienr normalen SS genau 3 US übernehmen und keinen mehr. Alles was darüber hinausgeht ist eine IGEL Leistung.

LG
qrupa

Beitrag von ephigenie 11.10.10 - 20:03 Uhr

Ich hab 100€ für unsere "US-Flat" bezahlt. 3D würde nochmal zusätzlich 60€ kosten, die bekomm ich aber auf ner Messe als "Vorfürmodell" gratis.
Kenne zwar auch in meiner Nähe einen FA, der macht auch ohne Extrazahlung immer nen US, aber ich fühl mich bei meinem Sicher. Die 100€ waren es mir da wert.

Beitrag von qrupa 12.10.10 - 08:30 Uhr

Hallo

ich hab es nicht machen lassen und sehe das persönlich eher kritisch. Hier schreiben täglich völlig verunsicherte Mädels, weil das Baby ein Stück zu groß, zu klein, zu dick oder zu dünn ist. Denn es beleibt dann ja nicht beim Baby TV sondern die Krümelchen werden jedes Mal vermessen und da findet man IMMER etwas was gerade nicht ins Lehrbuch passt.
Mir ist dadurch in meiner ersten SS ziemlich viel Bauchgefühl verloren gegangen und es ist unnötiger ziemlich viel Panik verbreitet worden. Dieses Mal komme ich mit zwei US durch die ganze SS und fühl mich viel viel sicherer und besser

LG
qrupa

Beitrag von sani2506 12.10.10 - 10:55 Uhr

Also wir haben es bei der 1. SS gemacht und auch jetzt wieder. Kostet uns 90 Euro. 3 US werden von der Kasse übernommen, 3 x 30 Euro bezahlen wir, und die anderen 3 übernimmt der Frauenarzt ohne Berechnung. Finde ich vollkommen ok so.

VLG