ich kann dauernd nur noch an eine äffäre denken, obwohl ich nichts mac

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von überfragt 11.10.10 - 17:47 Uhr

ich bin mit meinem freund 6 jahre zusammen. wir haben 2 kinder zusammen. 1 und 3 jahre sind die alt. ich liebe meine kinder.
ich liebe auch meinen freund, aber er enttäuscht mich oft. in dem sinne dass er kaum zeit für uns hat uns mit uns nichts unternimmt. ihr brauchtmir jetzt darauf keine ratschläge geben, damit muss ich alleine klar kommen. ich möchte ihn nicht verlassen. ich möchte dass die familie bestehen bleibt, denn ansonsten verstehen wir uns gut, wenn wir uns mal zuhause sehen.
das ding ist, dass ich dauernd, wirklich dauernd träume dass ich affären habe und teils wünsche ich mir auch affären!
oft überlege ich mir sogar wo ich jemanden kennerlernen könnte. vielleciht auch einen mann der seine familie hat und einfach auch unglücklich ist und ihm etwas fehlt aber ohne weitere verpflichtungen.
manchmal rechen ich mir auch aus, wie ich meine affäre dann entschuldigen würde, mit dem verhalten von meinem freund nämlcih.
ich habe niemanden kennengelernt, bin ihm nicht fremd gegangen. aber diese ständigen wünsche und dränge geben mir zu denken.
kann mich jemand verstehen?!
ich sehe mir auch oft die singleanzeigen an... das gibts doch nicht?!

Beitrag von emestesi 11.10.10 - 18:27 Uhr

Glaubst du denn, dass eine Affäre dein Leben verschönern würde #kratz? Einfacher wird es damit nicht, ist ziemlich gemein deinem Partner gegenüber und dein Gewissen ist auf Dauertief. Da würde ich doch lieber versuchen, die Beziehung zum Partner wiederzubeleben und ihn mal auf den Topf setzen, dass seine Familie bei ihm doch an Nr. 1 stehen sollte und nicht unter ferner liefen. Ich glaube, dein jetziger Affären-Wahn ruht einzig und allein auf der Basis "Flüchten vor der Wirklichkeit" (ja, ja - die Kirschen in Nachbars Garten sehen meist verlockender aus als die mickrigen Reste am eigenen Baum ;-)) .... Lauf nicht vor eurem derzeitigen Beziehungsproblem über eine Affäre davon. Bringt nix außer neuen Schwierigkeiten.

LG Emestesi

Beitrag von wirnichtbesser 11.10.10 - 21:05 Uhr

Glaub mir, mit einer Affäre wirds nicht besser nur komplizierter, ich weiß wovon ich spreche ;-)

Beitrag von das-rehlein 11.10.10 - 21:16 Uhr

hallo..ich erkenne mich grad sehr in dir und deinen worten wieder! meine familien konstellation ist ähnlich wie deine, allerdings haben wir erst ein kind! ich träume auch oft davon! "leider" hab ich da einen bestimmten mann vor augen! ich liebe meinen freund sehr und bin mir auch sicher, dass ich ihn nie verlassen werde, denn meine kleine familie ist das wichtigste für mich! doch anderer seits bin ich noch soooo jung...soll das der letzte mann gewesen sein, mit dem ich intim bin?
und der andere mann...ich fühl mich sehr zu ihm hingezogen und bin sehr gern mit ihm zusammen und rede mit ihm! er weiß nich, wie ich über ihn denke...wenn ich ihn sehe hab ich herzklopfen! aber es ist nichts gelaufen zwischen uns!

könntest du deinen mann betrügen? wenn ich wüsste, dass es nie rauskommt und mich das schlechte gewissen nicht zerreist, dann ja...aber kenn mich - also nein!

ach menno...kann dich so gut verstehen

Beitrag von überfragt 12.10.10 - 14:47 Uhr

nunja , ich glaube es ist egal ob 1 oder 2 oder 3 kinder, sobald man kinder hat ist das alles nicht mehr so einfach.
so wie du sagst, hab ich mich auch sehr sehr oft gefragt, ob das wirklich alles war- ich meine von meinem liebesleben. ich liebe meinen freund, aber er tut mir auch oft weh, indem er mich alleine lässt und besseres zu tun hat. ich bin erst 23 , ist das wirklich alles gewesen bis wir tot oder getrennt sind?! ich will ihn ja nicht verlassen, weil di familie funktioniert. ich will dass wir eine familie sind. ich will dass meine kinder eine familie haben. aber es ist nicht alles sonnenschein. er ist vielleicht kein guter partner, aber er ist ein toller mensch, mit guten charakter, und ein netter vater, wenn er mal zeit hat.

ich würde ihn betrügen ja, wenn ich mir ganz sicher wäre, dass nichts rauskommt. es muss vielleicht auch nicht mal sex sein. darum geht es mir auch nicht. ich habe ja ein sexleben, mehr oder weniger erfüllend, aber nicht grottenschlecht :) es geht um das begehrt werden, um das kribbeln im bauch, vielleciht um die illusion, verliebt zu seinen und den traumprinzen vor sich zu haben.

ich möchte ihn nicht jetzt monatelang oder jahrelang betrügen, ich denke das fliegt immer auf, und dann ist es auch liebe und es wird sicher nicht nur eine person verletzt und das kann nur schief gehen. aber vielleicht nur einmal nur , ich weiß nicht.

ich weiß nur ich träume und ich sehne mich nach etwas, was ich nicht habe, und ich bin traurig und fühle mich unverstanden.

Beitrag von framo 12.10.10 - 12:40 Uhr

Hallo Alle Zusammen

Ich kann dich voll verstehen, ich weiss, was in dir vorgeht.
Ich bin seit 32 Jahren verheiratet, habe erwachsene Kinder und liebe meine Frau sehr. Nur ist bei uns das sogenannte Liebesleben komplett eingeschlafen. Meine Frau hat keine Lust auf Sex mehr seit 5 Jahren.
Ich dagegen sehr, so habe ich auch eine Affaere angefangen mit einer Frau deren Mann verstorben war. Sie hat auch erwachsene Kinder. Wir haben ein sehr glueckliches Sexualleben und auch sonst verstehen wir uns sehr gut.
Wir konnten unsere Affaere schon zwei Jahre geheimhalten und hoffen es bleibt auch weiter so. So habe ich zwar ein Doppelleben, aber alle sind gluecklich dabei.
Gruss Framo

Beitrag von nise1986 12.10.10 - 14:53 Uhr

Danke für deinen Beitrag, ich kann dich verstehen
Nur am sexuellen fehlt es nicht, sondern am menschlichen.
nicht dass er kein lieber netter toller mann ist, sondern , dass er keine zeit hat und sich keine nimmt
lg

Beitrag von framo 12.10.10 - 15:25 Uhr

das tut mir echt leid fuer dich, menschlich gesehen ist es also ein Problem fuer dich. Hast du ihm schon mal gesagt, dass du mehr willst als nur Sex.
z. b. das er sich mal Zeit nimmt fuer euch, deine Familie. Bei mir ist das anders, ich nehme mir sehr viel Zeit fuer meine Familie, habe auch mit meiner Frau darueber gesprochen, sie war auch schon beim Arzt, wegen der Sex-Unlust, aber die Frauenaerztin konnte ihr auch nicht so richtig helfen.
Ich liebe meine Frau und meine Kinder sehr, und ich moechte sie auch nicht verlieren. Aber ich bin ein Mann in den besten Jahren und brauche den Sex noch. Die andere Frau habe ich nur durch Zufall kennen gelernt und wir haben uns damals ueber die Schicksalsschlaege unser Familien unterhalten.
Erst durch mehrere Treffen wurde mehr daraus, bis zum ersten Kuss....... und dann irgendwann zur ersten sexuellen Begegnung.
Und, das war der Hammer, diese Frau ist fuer mich das schoenste Erlebnis,
wir ergaenzen uns in jeder Beziehung, ich habe mit ihr Sex, so wie ich ihn nie zuvor hatte. Auch sie hat Freude daran, so wie sie es nie zuvor hatte.
Sie weiss, das ich verheiratet bin und dringt auch nicht darauf, dass ich meine Frau verlassen soll, was ich nicht taete.
Diese Frau gibt mir das, was Meine mir nicht geben kann, schade eigentlich. Ich kann und will dir natuerlich nicht raten, dass du da eine Affaere anfangen sollst. Vielleicht gelingt es dir, mit deinem Mann ueber dein Problem zu reden, und er hoert dir auch zu, und denkt dann darueber nach.
ich wuensche dir alles Gute und Erfolg dabei, Gruss Framo

Beitrag von gunillina 12.10.10 - 13:39 Uhr

Ja, das verstehe ich. Zu Hause läuft es emotional schlecht, darum suchst du einen Ausgleich. Das KANN eine Lösung sein, muss aber nicht.
Auch dich frage ich: Hast du mit deinem Partner schon einmal darüber gesprochen, was dir fehlt, was schief läuft im Moment? Das hilft wirklich.
L G
G, die dir nur von Kontaktanzeigen abraten kann...

Beitrag von überfragt 12.10.10 - 14:51 Uhr

HAllo, ja das ist es.
Ja ich rede oftmit ihm
meistens werde ich laut, weil ich so verletzt bin und er hört mir nicht zu.
manchmal erkläre ich ihm die ganze litanaei von a-z von vorne und er versteht mich, aber er ändert sich nicht, er versteht mich nur.
ich habe es teils aktzeptiert, teils nicht. ich will es auch nicht so ganz aktzeptieren. ich weiß nicht ob er ganz glücklich damit ist, aber ich glaube schon. ihm reicht das zum leben. mir nicht. ich bräuchte schon einen partner mit gemeinsamkeiten. jemanden der gerne bei mir ist, und auch mit mir reden will.
ich habe es so satt. aber wie gesagt, meine fmailie möchte ich nicht aufgeben, er ist ein toller mensch, er istnur kein super partner. und so wie es momentan ist, ist es für mich auszuhalten. aber ich habe soooo extreme sehnsüchte.
kannst du mir von deiner geschichte erzählen?
wieso ratest du mir von kontaktanzeigen ab?
lg

Beitrag von gunillina 12.10.10 - 14:58 Uhr

Ich bin sehr offen, auch hier im Forum, so offen aber auch nicht. Meine Geschichte erzähle ich nciht mehr (also in der Öffentlichkeit), tut mir leid.
Nur so viel: Wir haben unseren Frieden miteinander gefunden und das ist gut. Aber ich glaube, wir sind eine Ausnahme, wenn ich mich umhöre, hier lese, meine Freunde anschaue, da läuft es doch immer anders.
Du kannst mich über die VK anschreiben, dann erzähl ich dir ein bisschen was.

Ich finde Kontaktanzeigen einfach doof, darum. Das wäre nie meine Art, einen Kontakt herzustellen. :-)

L G

G