was soll ich nur machen,wann sag ich es meinem chef???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von paulina-25 11.10.10 - 18:43 Uhr

hallo ihr lieben,
ich brauche mal eure meinungen!!!!!!
bei mir gehts plötzlich bergauf.....
hab seit letzten montag einen neuen job mit 6 monate probezeit und dann unbefristetes arbeitsverhältniss......es kam alles so überraschend denn ich bekam einen anruf (am gleichen tag als ich positiv getestet habe), dass ich genommen werde!!!!hab mich total gefreut weil ich in meinem alten job 35 stunden arbeitete aber vom amt abhängig war.....nun durch diesen job sorge ich wieder ohne amt für mich!!!!!
müsste nun laut test in der 7. woche sein und hab am 18.10 meinen ersten FA termin*freu*
ich freu mich auf unser baby sehr, doch wann sag ich es meinem chef....??????#zitter
die schmeissen mich doch raus.....will es verschweigen bis dezember!!!was haltet ihr davon????
hab nur angst das mal was ist und es mir schlecht geht und ich das wohl meines babys aufs spiel setzte.....
bin echt total fertig weil ich nicht weiss was ich machen soll brauche den job doch #schwitz ich weiss das ich nen kündigungsschutz hab aber meine firma wird sich was einfallen lassen.....
ich hoffe auf ganz viele antworten von euch
seit lieb gegrüßt#blume

Beitrag von sacoma 11.10.10 - 18:55 Uhr

Dann herzlichen Glückwunsch.
Mit Bekanntgabe der Schwangerschaft endet sofort die Probezeit und du gehst in dein unbefristetes Arbeitsverhältnis... Dein Chef kann dich nicht mehr rausschmeißen, denn Du stehst unter Mutterschutz.

Deine Firma kann dich nicht mehr rausschmeißen, denn du bist quasie unkündbar, da gibt es keinen einzigen Grund. Das Einzige was passieren kann, ist das du Probleme bekommst, wenn du die Schwangerschaft verschweigst, es bringt auch nichts, so provozierst du nur Ärger.

Einfach sagen und gut is, es gibt sicher Schlimmeres aber verschweigen würde ich das nicht! Es ist ein schwerer Schritt aber den gehen hier so viele ich habe es auch hinter mir und danach war ich erleichtert!

LG und alles Gute

Beitrag von paulina-25 11.10.10 - 19:04 Uhr

DANKESCHÖN!!!!!!

ich freu mich so auf das baby......es war so komisch plötzlich hat man so viel glück...toller job und ein baby ist unterwegs......
ich hab angst vor meinem chef......ich war in der firma schon einmal.....war dann nen paar monate weg(hatte ne befristung) und nun haben sie mich wieder genommen.....
ich möchte nicht das es den eindruck macht ich hätte es mit absicht gemacht....*grins* naja mit absicht schon aber es war keine berechnung mit dem job......
wann sieht man denn was???kannst du mir dazu was sagen???der bauch wächst bei den meisten doch erst ab der 18 SSW??? oder????
muss einfach mal so viel fragen.....#bla

Beitrag von vchilde1976 11.10.10 - 20:02 Uhr

Bei mir konnte man den Babybauch schon in SSW 11 sehen, und ich bin eine von der kräftigen Sorte.

Beitrag von tine-09 11.10.10 - 22:08 Uhr

#blahey oh in der 18ten woche hat man längst bei mir was gesehen war eine sehr dünne person hosengrösse 36 und nun...es passt nix mehr aber anfangs fühlt man sich einfach nur dick und meine pickel war echt schwer zu verstcken das ich schwanger war aber man hat es abgekauft..ich bin jetz in der 23 ten ssw und geh noch ne woche arbeiten dann geh ich zum arzt beschäftigungsverbot da in meiner neuen firma die chefin richtig blöd zu mir ist seit meinem outing ..aber habe 11 jahre in eiunem betrieb gearbeitet nie krank und jetzt bei der neuen stelle ist mir das eher egal da ich nach der elternzeit woanders hingehe..frauen nehmen keine rücksicht auf achwangere..null diese erfahrung musst ich leider machen.was arbeitest du?und in welcher woche bist du schwanger?wart auf jedenfall bis zur 12ten woche..ich hab es in der 16ten gestanden..von da an durfte ich kisten schleppen ..lass dich nicht unterbekommen dir kann nix passieren aber kann gut mitfühlen das es ein scheiss gefühl ist was zu verheimlichen..lg

Beitrag von tine-09 11.10.10 - 19:30 Uhr

hallo..glückwunsch auch von mir.also dieses thema hatte ich bis vor paar wochen auch..habe zum 1.juni neue arbeit angefangen etwa zum gleichen zeitpunkt erfuhr auch ich von der ss habe dies geheim gehalten was aber echt schwer war da ich im friseur beruf arbeite und mir stets warm war unnd schlecht dann hatte ich einen autounfall ..bin nur zur kontrolle wegen dem kind zum arzt musste aber im krankenhaus bleiben echt blöde situation wenn man erst dann gezwungen war es dem chef zu sagen.ich würde dir empfehlen es direkt zu sagen ..dann bist du auf der sicheren seite und dann nimmt man uch auf die ss rücksicht..geheimhalten bringt echt nix man macht sich nur verrückt..drücke dir die daumen aber passieren kann dir nix ..halte uns auf dem laufenden..
lg tini#sonne

Beitrag von paulina-25 11.10.10 - 19:36 Uhr

hallo tini,
genau das ist mein problem.....hab angst das was passiert....würde aber gern bis dezember warten ist ja nicht mehr so lang!!!!!!
ich bin so hin und her gerissen denn am liebsten würd ich es jeden sagen aber kann wegen der arbeit nicht....#klatsch
halte euch auf dem laufenden!!!!!!!
wie gehts dir und dem würmchen denn????hast du schon nen bauch????
lg #liebdrueck

Beitrag von schneuzel83 11.10.10 - 19:56 Uhr

Hallo,

also wann man es sagen muß weiß ich ehrlich gesagt nicht.
Ich hatte Anfang Juni auch ein Vorstellungsgespräch für einen wirklich guten Job - ein/zwei Tage vorher hab ich auch überraschend positiv gestestet. Habe mich dann natürlich auch gefragt ob ich es sofort erwähnen soll oder nicht. Ich habe mich dann erstmal dagegen entschieden und abgewartet ob ich überhaupt genommen werde.

An deiner Stelle würde ich es mit der Beendigung des dritten Monats schon auf der Arbeit erzählen. Schon allein damit die Kollegen und der Chef wissen warum du manchmal weniger belastbar etc. bist.

Wann bei dir der Bauch wächst kann wohl keiner wirklich sagen. Da es bei mir die zweite Schwangerschaft und ich habe recht früh einen Bauch bekommen.

Gruß

Beitrag von vchilde1976 11.10.10 - 20:01 Uhr

Hast Du Deinen Arbeitsvertrag schon unterschrieben? Wenn nein: Warte mit der Bekanntgabe. Wenn ja: Du solltest es Deinem Chef sagen, er kann Dich nicht rauswerfen, weil Du mit der Bekanntgabe der Schwangerschaft unter das Mutterschutzgesetz fällst, nachdem Du nicht gekündigt werden kannst (außer Dein AG muß Insolvenz anmelden).

Beitrag von paulina-25 11.10.10 - 20:09 Uhr

hi,
ja ich habe bereits letzte woche montag unterschrieben!!!!!!:-D

durch die schwangerschaft bin ich ja nicht krank oder so...es ist ja etwas ganz natürliches mit 25 schwanger zu werden meine uhr tickt ja auch *grins*.....
fühl mich aber noch nicht so weit zu meinem chef zu gehen...ich warte auf jedenfall den ersten FAtermin ab!!!!und vielleicht bekomm ich ja schon nen mutterpass...wäre ab nächste woche in der 8ten woche!!!!

Beitrag von vchilde1976 11.10.10 - 20:18 Uhr

Das wäre auch noch OK. Wie andere schon geschrieben hatten, würde ich nicht bis Dezember warten, sondern es so schnell wie möglich dem Chef sagen. Ich weiß nicht, in welcher Branche Du tätig bist, aber als Schwangere stehen Dir bestimmte Rechte einfach zu, auf deren Einhaltung der Chef bzw. der Sicherheitsbeauftragte Deines Arbeitgebers achten muß (z. B. keine Lasten über 5 kg tragen, Sitz- und ggf. auch Liegemöglichkeiten etc. pp.). Du kannst diese Rechte aber nur dann "genießen", wenn Du Deine Schwangerschaft dem Chef mitteilst.

Beitrag von ivf2008 11.10.10 - 20:16 Uhr

Hallo,

ich habe (fast) das gleiche "Problem". Allerdings habe ich erst sehr spät erfahren, dass ich überhaupt schwanger bin. Meinen Mutterpass bekomme ich auch erst morgen, weil dann die Blutergebnisse vom Labor zurück sind.

Aber das war ja nicht Deine Frage... Du MUSST es nicht sagen, wenn Du nicht willst. Aber ich halte es für das Beste, wenn Du es nicht zu lange verheimlichst. Ich werde es gleich übermorgen in der Firma meiner Chefin und den Kollegen sagen, da mein Bäuchlein seit etwa 2 Wochen auch nur schwer zu verstecken ist (ist meine 2. Schwangerschaft). Will einfach gerne warten, bis ich nach dem großen Ultraschall weiß, ob mit dem Zwerg alles ok ist und auch den errechneten Termin schriftlich von meiner Ärztin bestätigt bekomme.

Alles Gute!

PS: Das wird für Deine Firma schon verdammt schwer, Dich loszuwerden in dieser Situation (es sei denn, Du hättest eine BEFRISTETE Probezeit).

Beitrag von paulina-25 11.10.10 - 20:29 Uhr

hi, hab eine normale probezeit für 6 monate mit anschließender unbefristung!!!!!
laut internet müsste ich es am 19.11 meinen arbeitgeber spätestens sagen....
in welcher woche bist du genau?????
wann hast du deinen job angefangen????
wenn ich es meinen arbeitgeber sag werd ich auch nicht sagen das ich es schon bei unterschreiben wusste das geht ihm nichts an!!!!!denk ich....
so lang wie man noch keinen bauch sieht geht es.....wann hat dein bauch angefangen zu wachsen??????
lg#liebdrueck

Beitrag von ivf2008 11.10.10 - 22:34 Uhr

Du MUSST es deinem AG nicht zu einem bestimmten Termin sagen. Aber es ist besser (von wegen Vertrauensverhältnis und so) wenn Du es machst, bevor es denen auffällt - meine Meinung. Dann hast Du halt auch erst kurz vorher erfahren, dass Du schwanger bist. Geht die doch gar nichts an, seit wann Du das weißt...

Mein Bauch war ca. ab der 15./16. SSW leicht zu sehen. Ich kaschiere das momentan noch mit der Kleidung, aber bald ist es zu auffällig ;-)

Meinen Job habe ich erst in der 16. SSW angefangen (ich wusste zu dem Zeitpunkt selber noch nicht, dass ich schwanger war). Jetzt bin ich in der 21. SSW.

LG