Zurück vom FA entweder klinik oder orthopäde.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sassi1612 11.10.10 - 18:57 Uhr

Hallo Ihr lieben Kugelbauchis!!!
Mein Fa kann mir wegen der Symphisen schmerzen nicht helfen und er meinte es gibt zwei optionen entweder gleich klinik oder erst Orthopäde.... Ich habe sooo höllische schmerzen aber freiwillig in die klinik...neeeeeee bitte nicht....
Was heisst freiwillig, ach ich weis auch nicht. Er meinte auch dass ich Paracetamol nehmen soll aber ich habe die ganze schwangerschaft ohne tabletten überstanden da schaff ich doch die restlichen paar wochen auch noch#cool oder was meint ihr!?
Ach ich weis auch nicht wenn man wenigstens schlafen könnte aber nachts is es ja das schlimmste im bett und wenn man alle zwei stunden zum pipi machen aufstehen muss is es die hölle!

Tut mir leid aber ich musste jetzzt einfach auch mal jammern!! Ich wünsche euch einen schönen abend und danke für eure antworten!!!

Viele liebe grüsse an euch und eure bauchmäuse wünscht euch saskia mit babyboy inside 33.ssw#verliebt

Beitrag von vsunshine 11.10.10 - 19:06 Uhr

Hei,
Du Arme, das mit der Klinik kann ich sehr verstehen..wenn es nicht sein muss...
Ich würde an Deiner Stelle erstmal zum Orthopäden gehen.
Das mit der Blase und dem nächtlichen Toilettengang kenne ich - ist nervig.
Ich drücke Dir die Daumen das Dir der Orthopäde helfen kann.

Lg Vsunshine
29.sww

Beitrag von krtecek 11.10.10 - 19:41 Uhr

hmmm..ich überle mir mal, was du für Antworten erwartest..

eins kann so lauten:ganz schön über das Köpchen streichel ?

zweite hör auf zu jammern, wenn du Möglichkeiten hast (Paracetamol) und du diese nicht nutzt, dann kann man dir auch nicht helfen

Wenn du sämtliche Möglichkeiten der modernen Medizin ausgeschöpft hast und dann nciht kannst, dann kriegst du ganz großes überdasköpchenstreichel..aber so ist es nur rumjammern...gut das darf man auch

LG von Krtecek, die von der Symphysevergewaltigtwurde

Übrigens, mein tun ist schon wie durch die Symphyse programmiert..gerade in der Nacht kommen schon unbewußt Bewegungen, damit man sich überhaupt bewegen kann...so schrecklich...

Beitrag von meram 11.10.10 - 19:56 Uhr

Also, erstmal #liebdrueck
Bin auch Symphysegeplagt und die Schmerzen sind einfach absolute sch***e vor allem weil es ja wirklich nahezu unmöglich ist eine schmerzfreie Position zu finden.
Aber:
1. Paracetamol kannst du völlig bedenkenlos nehmen, bis zu 6 Stück am Tag, davon kriegt dein Krümel garnix ab. Dafür freut er sich sicher über eine entspannte Mama :-)
2. Hast dus schonmal mit Symphytum Globuli versucht? Ich nehm die in der D6 Potenz und seitdem sind die Schmerzen meistens aushaltbar. Schonen muss ich mich schon auch noch und wenn ichs mal übertreibe merke ich das auch immer noch sofort, aber bei mir ist es von "ich tu keinen Schritt mehr aus dem Bett" zu "immer langsam, aber dann gehts" immerhin besser geworden. Bin sonst garnicht so ein Homöopathie-Fan, aber von den Dingern bin ich wirklich überzeugt! Versuchs doch mal, schaden können die auf jeden Fall nicht.
LG
meram (32+4)