Ich habe mal eine Frage zum Mittelschmerz

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nina265 11.10.10 - 19:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe mal eine Frage zum Thema Mittelschmerz.

Bevor ich schwanger war, habe ich den Eisprung nie gespürt. Aber seitdem ich Mutter bin und meine Mens wieder eingesetzt hat, habe ich einen Mittelschmerz, der haut mich echt vom Hocker! Gott sei Dank immer nur einen Tag lang, aber es ist echt so übel. Zieht und zwickt ohne Ende, ich kann kaum laufen, weil die Erschütterungen dadurch unheimlich weh tun.

Ist das normal???

Kennt Ihr das auch?

Leider sind auch meine Mens-Schmerzen nicht weg gegangen, und es hieß immer nach einer Geburt wären die weg. Naja, vielleicht liegt das daran das ich einen KS hatte. So, und jetzt habe ich zweimal im Monat schmerzen #aerger

Lg Nina

Beitrag von michi0512 11.10.10 - 19:43 Uhr

Bei mir war es genau andersrum: Vor der Geburt meines Sohnes NIE Mensschmerzen. Dafür aber immer den Mittelschmerz.

Nach der Geburt (spontan) wäre ich bei der Mens am liebsten gestorben - aber der Mittelschmerz ist weg.

Als meine Kleine dann kam (KS) fing ich sofort mit der 3Monatsspritze an. Habe seitdem keine Mens mehr und spüre daher auch keinen Schmerz - weder Regel- noch Mittelschmerz.

GlG