Dr. Sacher

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aguti 11.10.10 - 19:41 Uhr

Meine Tocher ( 6 Monate ) hat eine Asymetrie im Bereich der Hüfte und vermutlich auch der Schulter.
Sie hat viel geschrien als sie jünger war und weint auch jetzt noch oft und ist auch viel unzufrieden.....

Ich hoffe Dr. Sacher kann uns helfen.

Ich weiß dass viele von Euch auch dort warten, könnt ihr mir berichten wie und ob er euren Kindern geholfen hat?!!

Danke

Beitrag von angelbabe1610 11.10.10 - 20:22 Uhr

Hallo,
wir waren bislang einmal da. Mein Sohn hat ein Kiss-Syndrom (vermutlich auch aufgrund der schweren, schnellen Geburt mit Kristeller-Handgriff) und bis wir da waren war er immer asymmetrisch. Nach der Behandlung hatte ich direkt ein viel geraderes Kind, das auch nicht mehr schrie, wenn ich ihn hinlegte. Er konnte sich auch plötzlich auf rechts drehen, sonst nur auf und über Links und kann seine Füße anfassen. Natürlich ist noch nicht alles super, er überstreckt sich zb. immer noch, aber ich bin überzeugt, dass unsere Vojtatherapie nun endlich effektiv sein wird:-).
Im November geht's zur Kontrolle.
Ich bin froh, dass wir da waren und Semih geholfen werden konnte. Ist zwar sehr teuer, aber ich würde jederzeit wieder gehen!
Ich wünsch euch alles Gute und denke, dass deiner Tochter dort sehr schnell geholfen werden kann!
LG, Alexia und Semih #winke

Beitrag von na-de06 11.10.10 - 20:25 Uhr

Hi!

Wir waren dort als Lara 6 Wochen alt war. Sie hat nur geschrien. Und auf dem Rötgenbild konnte man sehen das ihr Hals schief war. :-( Ich denke aufgrund der heftigen Geburt mit Zange. Sie hatte auch einen Schlüsselbeinbruch.
Lara ging es nach der Behandlung schlagartig besser. Mit 3 Monaten waren wir nochmal da. Alles gut. Und wenn Lara 3 Jahre alt ist müssen wir nochmal hin. :-)
Der Arzt war bei uns echt sein Geld wert. Allerdings sieht seine Behandlung sehr brutal aus. Aber den kleinen Mäusen tut es nicht weh. :-)
Alles Gute

Beitrag von schnuffel0101 12.10.10 - 09:58 Uhr

Wie waren zwar noch nicht da, aber ich habe nur gutes von ihm gehört. Er soll wirklich klasse sein.