Fingerfood

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bloemschen 11.10.10 - 20:49 Uhr

unser kleiner ist jetzt 26 Wochen alt - also er ist jetzt ab mittags brei und das funktioniert super.

Ich intressiere mich aber auch für Fingerfood da er sehr interesse hat an allem was man essen kann. Nun meine Frage die zwerge haben ja keine Zähne habt ihr keine Angst ihnen was zu geben ? Ich hab solche Angst das der kleine sich verschluckt und erstickt ? habt ihr keine Angst ?
Wie macht ihr das gebt ihr einfach kleingeschnitten in die Hand ?

Ich hab solche Angst - als ich kind war ist bei uns im Kindergarten einmal ein Kind gestorben weil es an einem Apfel erstickt ist - jede hilfe kam zu spät die Kindergärtnerin hat alles versucht beatmen etc. und der Notarzt kam einfach zu spät seit dem hab ich totale Angst.

Ganz liebe Grüsse Bloemschen

Beitrag von tabi 11.10.10 - 22:28 Uhr

Huhu,
weiche Sachen können die Kleinen mit der Kauleiste acuh ohne Zähne essen.
So sachen wie Banane, Reiswaffel, weiches Brot ohne Rinde, Breze.
Ich würde es einfach mal ausprobieren und natürlich gut beobachten, falls doch etwas quer leigt kannst du gleich etwas machen und weiche Sachen bleiben auch nicht so fest stecken wie ein Apfel.
Übrigends kann das auch mit Zähnen passieren...ich bin mit 7 Jahren beinahe an einem Hustengutti erstickt!
Lg

Beitrag von qrupa 12.10.10 - 08:56 Uhr

Hallo

solche Fälle sind natürlich tragisch und ich kann verstehen dass dir das Angst macht. Man sollte dabei aber nie vergessen dass sowas in jedem Alter passieren kann (meiner Mutter z.B. vor kurzem, war schon ganz blau angelaufen und es war wirklich Rettung in letzter Minute).

Wichtig ist, dass man feste Nahrung nur mit ein paar Sicherheitsregeln gibt.

Nur im sitzen und nur unter Aufsicht und laß dein Kind selber machen.

Die kleinen können weiche Sachen auch ohne Zähne bestens kauen. Natürlich kann es sein, dass sie sich mal verschlucken. Das kann man aber auch an einem Schluck Wasser. Wichtig zu wissen ist, dass der Würgereflex bei babys viel viel früher einsetzt als bei Erwachsenen. Sie fangen also schon an zu würgen bevor etwas so weit in den Hals gerutscht ist, dass es wirklich gefährlich werden kann. Und die kleinen bekommen das in aller Regel bestenes selber hin. Wenn sie mal würgen oder sich verschlucken auf keinen Fall versuchen mit den Fingern etwas raus zu holen, denn damit schiebt man es meist nur noch weiter rein.
Wenn das Kind tatsächlich nicht alleine klar kommt, hoch heben, vorn überbeugen udn kräftig! zwischen dei Schultern klopfen. Den rest macht dann die Schwerkraft. ist bei uns aber nie nötig gewesen. meist sind ausgewürgte oder gespukte Sachen direkt nochmal andersherum ind en Mund geschoben worden. Und die kleinen lernen sehr schnell wie kauen funktioniert.

Du kannst einfach reifes weiches Obst geben, gedünstetes Gemüse, gekochte Nudeln, weiches Brot,... wichtig ist, dass du deinem baby nichts ind en Mund steckst, weil es dann keine Kontrolle hat was wie weit nach hinten gelangt. Stücke die sich gut in der Hand halten lassen um dann von oben abzubeißen sind genau richtig, also etwa Pommesgröße.

LG
qrupa