Wie Kind auf Steuerkarte eintragen lassen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schatz29 11.10.10 - 21:39 Uhr

Wir erwarten im November unser erstes Kind und sind nicht verheiratet.
Von daher dann beide in Steuerklasse I.

Normalerweise nimmt ja jeder 0,5 Kind auf seine Steuerkarte.

Da ich jetzt aber 12 Monate Ellternzeit nehme, wäre es da nicht sinnvoll, dass mein Partner für 1 Jahr das Kind komplett auf seine Karte nimmt und wir es erst wieder ändern, wenn ich nach der Elternzeit arbeiten gehe?

Kenne mich da nicht so aus, aber mir hat man gesagt, das es kaum steuerlich was ausmacht.

Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen.
Danke

Sandra

Beitrag von myimmortal1977 12.10.10 - 01:01 Uhr

Huhu :-)

Es geht nicht, dass Dein Freund den kompletten Freibetrag auf die Steuerkarte nimmt. Da Ihr nicht verheiratet seid, geht nur 0,5 je Karte.

Bei den meisten wirkt sich das, so wie Dir gesagt wurde, steuerlich nicht nur kaum, sondern gar nicht aus. Nur beim Soli und bei der Kirchensteuer wird der Freibetrag immer berücksichtigt.

Das hat was mit dem gezahlten Kindergeld zu tun. Weil das Kindergeld schon ein steuerlicher Vorschuss zu sehen ist.

Nur wenn man in den ganz oberen Gehaltsklassen arbeitet, kann es sich zusätzlich steuerlich auswirken.

Um zusätzlich Geld zu generieren, solltet Ihr nach Elterngeldende ggf. mal überlegen zu heiraten. Denn wenn Dein Mann auf LSK 3 arbeitet und Du ggf. dann noch zu hause bleibst, ist das schon eine gute finanzielle monatliche Einnahme, die man sonst in den Wind schießt.

LG Janette