Reboarder - Wavo oder BeSafe - brauche Entscheidungshilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von julibraut 11.10.10 - 22:42 Uhr

Wir waren heute in der Babywelt und haben uns mal den Reboarder von BeSafe angesehen. Er hat uns recht gut gefallen, er passt auch wunderbar in unseren Skoda Superb Combi. Allerdings kann man ihn ja nur rückwärts mit Isofix befestigen. Vorwärts kann man ihn mit dem Gurt befestigen. Ich habe halt Bedenken, dass unser Kleiner (wird diesen Monat ein Jahr alt) vielleicht mit 2 Jahren nicht mehr rückwärts fahren will und wir den Sitz dann nur mit dem Gurt vorwärts einbauen können. Ich möchte jetzt keine 450€ ausgeben, damit ich nach einem Jahr nochmal einen neuen Sitz kaufen kann.
Der Sitz von Wavo geht ja mit Isofix sowohl rückwärts als auch vorwärts. Vorwärts kann man ihn wohl auch ohne Isofix befestigen. Wir könnten ihn also jetzt rückwärts gerichtet einbauen und dann, wenn es mal wirklich nicht mehr rückwärts geht auch die Isofixbefestigung für vorwärts holen. Falls es mal bei meinem Bruder mitfährt (hat kein Isofix im Auto) könnte man ihn auch mit dem Gurt anschnallen. Aber der Wavo-Sitz soll ziemlich klein sein. Johannes ist jetzt schon 80cm groß und 11kg schwer. Ob er in den Sitz wohl lange reinpasst? Außerdem sieht es so aus, als hätte der Wavo keine so gute Kopfstütze wie der von BeSafe.
Keine Ahnung, welcher es jetzt werden soll. Wer hat Erfahrungen mit diesen Sitzen und kann mir bei der Entscheidung weiterhelfen?
Danke schon mal!

Beitrag von susasummer 11.10.10 - 22:53 Uhr

Ich finde isofix da gar nicht so nötig.Habt ihr ihn mal versucht,vorwärts einzubauen,wie er dann drin steht? Wenn er gut zu befestigen ist,würde ich den nehmen.Wir haben den besafe ohne isofix und der steht auch so bombenfest im Auto.
Letztendlich kommt es wirklich darauf an,wo euer kind am besten drin sitzt.
lg Julia

Beitrag von julibraut 11.10.10 - 22:57 Uhr

Wir haben ihn jetzt im Geschäft nur rückwärts mit Isofix befestigt. Wir haben gar nicht daran gedacht, ihn vorwärts mit dem Gurt zu befestigen. Ich bin grad am überlegen, ob wir uns den Wavo nicht einfach mal zur Probe bestellen sollen und dann einfach testen, wie Johannes darin sitzt und wie groß der Sitz wirklich ist. Auf der Internetseite kann man das gar nicht genau erkennen.

Beitrag von susasummer 11.10.10 - 23:11 Uhr

Macht das doch einfach.
Ich persönlich fand den besafe interessanter,auch wegen der kopfstütze.
Ich hab mir gerade mal die bilder auf der seite von wavo angesehen,der sieht wirklich nicht so lang aus,an der Rückenlehne.Aber er hat den Vorteil,weniger Platz im mAuto zu verbrauchen.
lg Julia

Beitrag von miriamama 12.10.10 - 10:07 Uhr

HI!


Ich hab dir ja nu schonmal dazu geschrieben. Charlotte ist echt groß für ihr Alter (95cm 16kg schwer) und passt super in den Wavo rein! Sie wird bestimmt noch min ein Jahr drin sitzen.

Mit dem Isofix ist das so eine Sache. Rückwärtsgerichtet geht der WAVO NUR mit Isofix. Man kann den Sitz vorwärtsgerichtet mit und ohne Isofix benutzen, aber halt nicht rückwärtsgerichtet.

LG!