Unsere beiden (11 Wochen) plagen seit 3 Tagen extreme Bauchschmerzen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gretamarlene 12.10.10 - 08:33 Uhr

Hallo liebe Mädls!
Unsere beiden Zwillinge (11 Wochen alt) plagen sich seit 3 Tagen sehr mit Bauchweh. Johannes bekommt Beba Pre Start HA und Katharina Beba AR (gegen Spucken). Der Effekt des "AR" hat seitdem stark nachgelassen, denn durch das viele Drücken der Pupsis, spuckt sie teilweise wieder in hohem Bogen. Sie bekam vorher auch dieselbe Milch wie Johannes, und hatte meiner Meinung nach keine Probleme mit Bauchweh (vereinzelt vielleicht mal). Soll ich sie wieder zurückstellen auf die Pre HA Start?
Habe auch eine Packung Beba Sensitiv zu Hause (bei Blähungen und 3-Monats-Koliken), doch ich lese hier im Forum, dass der Stuhl recht hart wird davon, also müssten die beiden sich damit plagen dann?!

Oder soll ich beide auf eine andere Marke umstellen? Eine Freundin von mir hat das bei ihrem Bub gemacht, von Beba auf Milumil. Es scheint ihm besser zu gehen.

Wie sind eure Erfahrungen? Ich weiß, dass jedes Kind die Nahrungen anders verträgt, aber vielleicht hat jemand nen Tip.

Ach ja.... Wir haben auch schon Sab tropfen und Lefax Liquid in den Flaschen und vor und nach den Flaschen auf Löffel probiert. Außerdem die WALA Kümmelzäpfchen. Die helfen ca 1,5 Std und dann plagen sie sich wieder.... Kann die ja nicht den ganzen Tag vollstopfen mit dem Zeug.
Die Flaschen rühren wir mit Kümmelwasser an, bei Fenchelwasser oder Fencheltee spucken beide, und mit normalem Leitungswasser wird das Bauchweh schlimmer. Hab auch schon mal an Babywasser gedacht. Aber bei Zwillingen, wo ohnehin alles doppelt ins Geld geht....

Danke Euch im Voraus!

Beitrag von svea08 12.10.10 - 10:29 Uhr

Habt ihr sehr kalkhaltiges Wasser? Oft löst das Blähungen aus. Dann könnte euch ein Wasserfilter helfen. Aber wegen möglicher Verkeimung dann das Wasser unbedingt abkochen!

Wir haben mit der Aptamil Comfort gegen Blähungen und Verstopfungen gute Erfahrungen gemacht (ist auch eine HA-Nahrung). Die Sensitiv kenn ich nicht. Müsstest halt mal sehen, wie es dann mit dem Spucken der Kleinen ist. Wenn es schlimm wird mit Nestargel (Apotheke) andicken.

Alles Gute!