Hat jemand Erfahrung mit Endometriose?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kirschen08 12.10.10 - 08:45 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein Freund und ich wir versuchen jetzt 2 Jahre ein Baby zu bekomme aber bisher ohne Erfolg. Mein Freund hat schon eine Spermaprobe abgegeben die war nicht so gut jetzt muss er nochmal eine abgeben.

Ich habe seit mehreren Wochen starke Rückenschmerzen. Aber die Schmerzen kommen nicht vom Rücken. Der Arzt meinte es könnte auch Endometriose sein. Jetzt habe ich natürlich total Angst #zitter das ich ein Kind bekommen kann. ? . ?

Wie wird Endo festgestellt soll ich das meinen FA so schildern das er mich dann untersucht? Was ist wenn ich wirklich keine Babys bekommen kann druch diese Krankheit. Wir wünschen uns so sehr ein Baby.

Bin fix und fertig gibt es jemanden der in der gleichen Situation ist und mir einen Rat geben kann ?

Beitrag von 19681melly 12.10.10 - 08:49 Uhr

Guten Morgen

Ich hatte auch Endometriose sie wurde mit einer Bauchspieglung festgestellt und endfernd! Hatte die BS im November 08 und im Februar 09 einen Positiven SST in der Hand Mia wird am 16.10 1jahr alt!

Lass dir eine Bauchspieglung machen! Das ist die einzige möglichkeit fest zustellen ob du Endo hast! Man kann das gut behandeln ich kenne einige die Endo hatten und trozdem normal Schwanger geworden sind

Also Kopf hoch#liebdrueck

lg

Beitrag von majleen 12.10.10 - 08:49 Uhr

Ich hatte 2 Endometriose herde, die in der BS entfernt wurden, aber in der KiWuPraxis meinte der FA, daß es auch sein kann, daß man etwas übersieht bei der BS. Wir werden hoffentlich bald unsere erste IUI im Spontanzyklus machen, aber viel Hoffnung hat er uns nicht gemacht, denn es sind auch noch andere Dinge, die nicht so gut sind bei uns. Auch das SG etwas eingeschränkt. Rechter Leileiter nicht so gut durchgängig. Bei uns werden 3 IUIs und dann, falls es nicht klappt, eine IVF gemacht.

Viel Glück

Majleen

Beitrag von annibremen 12.10.10 - 08:50 Uhr

Meine Kollegin hat auch Endometriose und die Ärzte hatten ihr gesagt, dass sie wahrscheinlich keine Kinder bekommen kann. Sie ist jetzt in der 22. Woche ;-)

Und eine Freundin von mir hat das auch, sie macht gerade eine Hormonbehandlung, die sie sehr gut verträgt und ihr Arzt meinte, es gibt durchaus Hoffnung.

Ich drück dir die Daumen und wünsche dir ganz viel Glück!

LG Anni

Beitrag von kirschen08 12.10.10 - 08:53 Uhr

Ist sie einfach so schwanger geworden oder durch Hilfsmittel. Kann ich meinem Arzt denn sagen das ich eine Bauchspiegelung haben möchte ? Ich bin echt fix und fertig... Aber Hoffnung besteht schon schwanger zu werden nur nicht auf normalen weg ?

Beitrag von majleen 12.10.10 - 08:56 Uhr

Es gibt auch Frauen, die auf normalem Weg mit Endometriose schwanger werden. Das kommt eben immer auch darauf an, wie schlimm die Endo ist und ob noch andere Faktoren dazu kommen. Du solltest deinem FA einfach sagen, daß du es abklären möchstest, ob es sich um Endometriose handelt, da ja der Verdacht besteht. Ich würde dann auch gleich die Durchgängigkeit der Eileiter prüfen lassen.

Alles Gute #klee#winke

Beitrag von kirschen08 12.10.10 - 08:58 Uhr

Ja ich werde heute anrufen mal sehen wann ich einen Termin bekomme... ja man macht sich so viele gedanken und nach 2 jahren wird es ja mal zeit schwanger zu werden wenn alles okay ist... oh man warum sind wir so bestraft.

Beitrag von annibremen 12.10.10 - 11:41 Uhr

Meine Kollegin hat eine Bauchspiegelung machen lassen, da waren zwei Herde, die weg mussten. Da wird aber nicht der Bauch aufgeschnitten, die machen das mit einer etwas dickeren Hohlraumnadel, man wird also nur angepiekt. Ich hab sogar schon von einer gehört, bei der das mit lokaler Betäubung gemacht wurde. Die Schmerzen waren jedenfalls auszuhalten, sagt sie! Vielleicht musst du es ja auch gar nicht machen lassen.

Beitrag von teddy3 12.10.10 - 08:53 Uhr

Ich bin sprachlos über deinen FA... Was für Idioten in diesem Beruf arbeiten dürfen...?!
Er sagt es könnte Endometriose sein, und lässt dich nach zwei Jahren unerfülltem KiWu so wieder nach Hause gehen...
Eine Frechheit.

Bei mir wurde Endometriose festgestellt. Meine Ärztin hat mich sofort nach ca. 8/9 ÜZ (genau weiss ich das nicht mehr) zur Bauchspiegelung geschickt. Sie hat den Verdacht geäußert, weil ich so starke Mens und Schmerzen hatte/habe.
Die Bauchspiegelung wurde im KH gemacht. Dort wurde unter Vollnarkose in den Bauchraum und in die Gebährmutter geschaut.
Bei mir wurde Endo 3.Grades gefunden. Die Eileiter waren verklebt.
Durch eine Probe mit blauer flüssigkeit (diese wird durch die Eileiter geschossen) haben sich die Verklebungen gelöst.
Ich war sofort! im 1. Übungszyklus schwanger...
Eine Wechseljahrestherapie, die mir zunächst angeraten wurde, brauchte ich daher nicht mehr.

Ich wünsch dir alles Gute und würde an deiner Stelle überlegen, ob ich mir nicht einen vernünftigen FA suchen würde.

LG Anika

Beitrag von kirschen08 12.10.10 - 08:57 Uhr

Hi

nein nicht mein Frauenarzt hat mich nach Hause geschickt sondern mein Orthopäde weil ich seit längerem starke Rückenschmerzen habe... werde nachher gleich meinen Frauenarzt anrufen und für heute nachmittag einen termin geben lassen. Also kann ich doch schwanger werden nur nicht auf normalen Weg?

Ich habe wirkliche solche Angst davor. Bleibt man dann noch einige Tage im KH?

Beitrag von 19681melly 12.10.10 - 09:00 Uhr

therotisch schon... man muss erst mal schauen wie stark deine Endo ist oder besser gesagt ob Du überhaupt eine hast!

Lass dir eine BS machen! Dann weisst du mehr

Beitrag von kirschen08 12.10.10 - 09:01 Uhr

Danke ihr seit so lieb. Das hat mir jetzt schon ein bisschen wieder Hoffnug gemacht. Dann bin ich mal gespannt was mein Frauenarzt dazu sagt.

Beitrag von majleen 12.10.10 - 09:01 Uhr

Die BS war bei mir ambulant. In der Früh hin und am Nachmittag durfte ich wieder nach Hause. Ich hatte keine Schmerzen nur einen ziemlich aufgeblähten Bauch (von dem Gas, das sie bei der Narkose einfüllen) und leichtes Ziehen. War ne Woche krank geschrieben.

Beitrag von teddy3 12.10.10 - 09:10 Uhr

Doch du kannst schwanger werden.
Ich bin bereits 4x schwanger geworden... Und das ohne KIWU Praxis. Einfach so...

Ich bin jeweils 1-2 Tage danach noch im KH geblieben. Man kann das auch ambulant machen, aber davon würde ich abraten.
Mir hat die Betreuung im KH wirklich gut getan.

Beitrag von majleen 12.10.10 - 09:12 Uhr

Bei mir war es ambulant und ich würde es immer wieder so machen. Mir ging es danach gut. Ich konnte allein gehen und hatte keine Schmerzen. Ich hätte auch über Nacht bleiben können, aber das war nicht nötig.

Beitrag von 19681melly 12.10.10 - 08:57 Uhr

Ach so wegen dem SG bei meinem Mann war die 1. probe auch nicht so toll...
Das lag aber daran das er total nervös war die 2. probe war dann deutlich besser ;-) 89% zeugungs fähigkeit ist ganz gut würd ich sagen ;-)

Und gereicht hat es auch :-)


LG

Beitrag von schneckli83 12.10.10 - 09:15 Uhr

Hallo du,

keine Panik!
Ich habe Endo Grad 3, starke Verwachsungen, hatte 2 Schokozysten und bin nach 2 BSP im Juni, dann im August 2010 schwanger gewesen!!!
Leider habe ich es in der 9 SSW verloren!

Nicht jetzt schon den Kopf in den Sand stecken!!!

Positiv denken hilft viel; die Ärzte haben mir auch nicht viel Chancen gegeben! Und zack... schwanger! Auf natürlichem Wege!

Nun üben wir weiter und hoffen, dass ich bald wieder schwanger bin!

Wenn du fragen hast, melde dich. Oder informiere dich erst einmal richtig über Endo und geh in Endo Foren rein!
Wenn du antwortest, besser über die VK, hier sind die Beiträge immer so schnell auf der nächsten Seite!

LG schneckli

Beitrag von kirschen08 12.10.10 - 09:23 Uhr

Danke für die netten Worte.

Ist die Warscheinllichekeit zur FG durch Endo höher?

Beitrag von schneckli83 12.10.10 - 10:24 Uhr

Bei unserem Würmchen hat das Herzchen schon geschlagen, leider hat es kurz danach wieder aufgehört! Das hat aber nichts mit der Endo zu tun.
Irgendetwas hat mit dem Erbgut von mir oder meinem Freund nicht mit Sicherheit nicht gestimmt!

Die Chancen sind immer gleich, ich glaube jeden 5. Schwangerschaft endet mit einer Fehlgeburt! Ich war diesmal leider Nummer 5 :-(

Beitrag von bergfan1979 12.10.10 - 09:58 Uhr

hallo,
ich selbst habe das problem nicht aber meine schwester. das positive sie ist schwanger und am 1.12. werde ich tante eines mädchens.
für sie war es sehr schwierig schwanger zu werden. sie mußte immer wieder bs die herde entfernen lassen. der arzt sagte dann immer jetzt hätte sie gut 3 monate zeit um schwanger zu werden. es wollte nicht klappen. sie war dann auch im kiwu zentrum. auf den ganzen streß mit hornonen und so hatte sie keine lust. sie wollte sich dann lieber einen hund kaufen und auf kinder verzichten. und zwei monate später war sie auf ganz normalem wege schwanger. jetzt ist die kleine schon 43 cm groß gewesen und 1700 g schwer. also nicht aufgeben.
viel glück#klee

Beitrag von benundkaya 22.11.10 - 21:33 Uhr

Ich habe auch endometriose. Und hab schon 3 Bauchspiegelungen hinter mir. Nach der 1 wurd ich sofort schwanger . Leider in der 4 woche dann verloren. Seit dem ist ein Jahr vergangen und die zysten sind leider wieder gekommen.
Naja ich gib die Hoffnung nicht auf.