Wie macht ihr das nur...? !Silopo?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von grubenlicht 12.10.10 - 09:25 Uhr

Also langsam bin ich gefrustet. #schmoll

Unser Sohnemann geht nun schon eine ganze Weile in die KiTa, zwar nur stundenweise (damit die Kosten nicht so hoch sind) aber das könnte ich jederzeit ändern. Und nun bin ich natürlich auf der Suche nach einem Job damit auch endlich mal wieder ein bißchen Geld in die Kasse kommt.

Bis jetzt: vergebens! #aerger

Jeder AG will nur noch flexible, allzeit bereite Mitarbeiter - das kann ich natürlich nicht bieten da die KiTa ja nur von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet hat und mein Mann auswärts arbeitet und auch nicht zu Hause ist! Ich kanns bald nicht mehr hören! Grausam! #augen

Ich frage mich nun, wie die anderen immer so ihre Jobs bekommen. Ich sehe da so oft Mamas, die ganz eilig zur Arbeit müssen und ihr Kind schnell in der KiTa abgeben, während ich mich noch in Ruhe von Sohnemann verabschieden kann.

Naja, das wollte ich nur mal loswerden.

Grubenlicht (die gerade auf dem Arbeitsamt war und doch tatsächlich gefragt worden ist, warum sie denn schon wieder arbeiten möchte...?)

Beitrag von schnegge28 12.10.10 - 09:34 Uhr

Hi Du

Mir gehst genauso,ist echt ätzend und macht mich auch echt sauer:-[...
Mein Kleiner geht in die KiTa und ich schon seit Mai auf Job-Suche,ABER-vergebens!!!Wie Du schon sagst,alle wollen nur flexible MItarbeiter(kann ich ja irgendwie verstehen) aber muss mich eben auch nach den KiTa Zeiten richten,bei uns kann ihn sonst aich niemand anderst abholen,mein Mann ist auc weiter weg beim arbieten und Oma..naja...anderes Thema;-)

Bin mal gespannt,wie das noch weiter geht,arbeite jetzt eben 1x die Woche Sonntags an der Tanke,damit ich wenigstens bissl was verdien,aber so ein Teilzeit-Job wäre echt klasse...

Nun,ich drück uns die Daumen das wir beide bald was passendes finden wo sowohl die KiTa und Arbeitszeiten stimmen als auch der Spass an de arbeit#klee

Kopf hoch,das wird schon
Lg Dani #winke& Sammy #winke27.05.09

Beitrag von kleinemaus873 12.10.10 - 09:36 Uhr

Hallo Grubenlicht


Ich arbeite seit Anfang September wieder im Behindertenfahrdienst bei der Johanniter. Frühs von 5:30-10:00 und nachmittags von 14-18:uhr


Es ist sehr schwer ein Job zu finden als Mama hab viele absagen bekommen weil ich ja nicht Flexibel genug bin#augen Und sie wussten das ich eine TaMu habe die meinen Zwerg zu JEDER zeit nehmen würde.


Und die vom Amt sind sowieso#klatsch ich wurde auch gefragt warum ich schon wieder arbeiten will und mein Zwerg wird im Feb. 2Jahre...


Bei meiner schwester kamen sie damals sogar(da war die Maus 1Jahr) sie soll sie doch aufs Internat oder ins Heim stecken damit sie wieder arbeiten gehen kann#schock


ich wünsch dir noch viel Glück bei deiner Jobsuche#klee


lg Kleinemaus

Beitrag von johanna1972 12.10.10 - 09:56 Uhr

Hallo,

ich arbeite abends wenn mein Mann zu Hause ist - so ist die Kinderbetreuung gesichert - im Moment sind beide Kids zu Hause weil sie krank sind.

Ich denke viele AG tun sich schwer Mütter einzustellen, da sie ja doch öfters ausfallen aufgrund Kinderkrankheiten, Kitaschliessungszeiten usw. Wir haben da halt die Alternative gefunden, dass ich ab 19.30 h - ca. 0.00 h arbeiten gehe - kommt immer auf den Arbeitsanfall an und so können wir eigentlich auch ganz gut damit Leben. Wäre dies nicht eine Alternative für Euch.

Ansonsten suchen viele Pflegedienste (oft in der Hauswirtschaft) oder Reinigungsfirmen Mitarbeiter für vormittags - so dass man auch in diesem Bereich was finden kann.

Ich wünsche Euch ganz viel Glück bei der Suche -

LG Johanna

Beitrag von grubenlicht 12.10.10 - 10:04 Uhr

Leider klappt das auch nicht, da mein Mann meistens für Wochen im Ausland ist und ich dann mit dem Lütten ganz allein bin.
An Reinigungsdienste etc. habe ich auch schon gedacht, nur habe ich da bisher nur Jobs gefunden, die zwischen 5 und 7 EUR die Stunde einbringen - das lohnt sich aber wirklich nicht wenn ich schon allein 4 EUR pro Stunde für die Kinderbetreuung bezahle, da bleibt ja dann nix übrig. :-(

Trotzdem danke, ist eben alles gar nicht so einfach.

Beitrag von johanna1972 12.10.10 - 10:08 Uhr

Ok, dann lohnt es sich wirklich nicht - ich bin davon ausgegangen, dass Dein Mann abends zu Hause ist - da könnte man ggfs. ja auch noch kellnern gehen - ich denke, dass es dann in Deinem Fall ja wirklich schwer ist!

Kopf hoch -

LG Johanna

Beitrag von mamazum2.mal 12.10.10 - 09:57 Uhr

Hallo Grubenlicht,

genau aus dem Grund - da die Betreuungssituation und Arbeitssituation in Deutschland "so toll" ist, habe ich mich selbstständig gemacht. Mit einem Bügelservice.

Ich kann von zu Hause arbeiten, meine Zeit frei einteilen. Es läuft zwar noch nicht so gut aber ich denke das wird schon noch werden. So kann ich wenigstens ein paar Euros dazu verdienen.

Vielleicht ist das ja auch eine Idee für dich.

Wünsche dir alles liebe und viel Erfolg bei der Job suche.

LG
Tanja

Beitrag von grubenlicht 12.10.10 - 10:07 Uhr

hihi... nix für ungut, aber ein BÜGELservice wäre ja nun wirklich nix für mich! #zitter

Im Gegenteil: ich wäre wohl dann Deine beste Kundin! ;-)

Beitrag von mamazum2.mal 12.10.10 - 10:17 Uhr

Glaube mir mit dieser Antwort habe ich gerechnet - irgendwie bin ich da wohl eine sehr seltene Spezies - grins.

Ich biete zwar auch einen Hol- und Bringservice an - aber ich glaube bei der Entfernung zwischen uns beiden rentiert sich das nicht wirklich - grins

LG

Beitrag von grubenlicht 12.10.10 - 10:30 Uhr

mhm, vielleicht könnte ich es einschicken...? :-p

allerdings wird sich dann wohl der sinn des bügelns mit dem rückweg erledigt haben #gruebel

och menno!

Beitrag von mamazum2.mal 12.10.10 - 11:30 Uhr

Na dann schicke ich es eben im stabilen Packet mit dem Aufdruck "Vorsicht Glas" zurück, dann wird es bestimmt vorsichtig behandelt.

Ein Versuch wäre es ja wert, grins

Beitrag von woelkchen1 12.10.10 - 10:28 Uhr

Was ist das für ein Kita? Das sind ja schreckliche Zeiten!#schock Kein Wunder, dass du mit den Zeiten nichts kriegst.

Beitrag von grubenlicht 12.10.10 - 10:39 Uhr

Das ist eine private Einrichtung - eine städtische Möglichkeit hier in der Gegend zu finden unter 3 Jahren ist praktisch aussichtlos und ich bin schon total froh, daß ich diesen Platz bekommen habe.

Naja, man kann an den Zeiten noch etwas basteln (das muß dann individuell regeln), am Mittwoch hat die KiTa aber immer bis 18.00 Uhr geöffnet (finde ich merkwürdig, da das ja meistens der Tag ist, wo eh in vielen Branchen nicht ganz so lange gearbeitet wird).

Ich glaube, hier sind sie einfach mit den Kinderbetreuungsmöglichkeiten nicht so schnell hinterhergekommen, wie junge Familien hergezogen sind.

Beitrag von schneckenpower 12.10.10 - 10:30 Uhr

Ich bin freiberuflich arbeitende Physiotherapeutin und kann mir zum Glück meine Arbeitszeiten selbst einteilen, so wie's mir passt. Und ich hab 'ne seeehr flexible Tagesbetreuung gefunden, die keine festen Öffnungszeiten haben.

Beitrag von tragemama 12.10.10 - 11:26 Uhr

Ich habe "Glück" und bin selbständig, da kann ich von zuhause aus arbeiten. Ab Januar starten wir einen neuen Internetshop, mal sehen, wie das dann klappt...

LG Andrea

Beitrag von postrennmaus 12.10.10 - 11:32 Uhr

Kann deinen Frust sehr gut verstehen! Das ist der Grund warum wir unsere Tochter von vorn herein in in einer Kita mit möglicher Früh- oder Spätbetreuung angemeldet haben. SO habe ich theoretisch die Möglichkeit sie bei Bedarf früher (ab 7) hinzubringen oder später abzuholen (17 Uhr). Anders könnte ich es auch nicht managen. Man muss manchmal wirklich schon sehr weit vorausplanen, wenn man sich zumindest noch ein paar (berufliche) Wege offen halten möchte. Das fängt schon bei der Wahl der Kita an :-(

Wünsche dir viel Glück, dass du auf einen familienfreundlichen zukünftigen Vorgesetzten triffst!!


Lg Anja

Beitrag von biggi23 12.10.10 - 12:57 Uhr

Hallo zusammen,

da mein sohn erst 15 monate alt ist und ich ihn nicht in die Kita bringen will habe ich mir einen Job für abends gesucht, von 17-19 uhr. in der zeit ist mein Mann zuhause. er bringt den kleinen dann ins bett und wenn ich heim komme bringe ich dann die große ins bett.

ich verdiene zwar nur 329€ im Monat aber besser wie nichts. und für mich ist es nicht unbedingt arbeit, den so kann ich mal abschalten und bin nicht nur Mama. und mein Mann wird auch mal in die Pflicht genommen.

Ans Arbeitsamt würde ich mich persönlich nicht wenden weil die meistens kein verständnis haben für Mütter oder einem auch garkeinen Job anbieten können.

mir wurde vor ein paar jahren gesagt das es die möglichkeit gäbe für teilzeitausbildung und ich war total begeistert da ich bis dahin noch nichts gelernt hatte. als ich aber dann fragte welche Firmen da mit dem Arbeitsamt kooperieren würden konnten sie mir keine auskunft geben.

nach endlosen bewerbungen und vorstellungsgesprächen habe ich dann aufgegeben. den niemand wollte ein Mutter mit Kind.
obwohl ich eine betreuung hatte für den notfall.

Ich gehe gerne Arbeiten und ich würde es auch nicht wieder aufgeben.

lg biggi

Beitrag von lexa8102 12.10.10 - 13:51 Uhr

Hallo,

naja, ich selbst bin wieder in meinen alten Job gegangen. Der AG muss einem das ja ermöglichen. Dort arbeite ich Vollzeit. Wir haben für unseren Sohn eine Tagesmutti, da geht er 9 Stunden hin. Ich schaffe ihn hin, mein Mann holt ihn ab - oder umgedreht. Ohne meinen Mann könnte ich das aber auch nicht machen, da ich einen Fahrtweg von 40 Minuten zu Arbeit habe.

Wenn die Kita nicht mal 9 Stunden geöffnet hat, wirst du es wohl kaum schaffen, eine Vollzeitstelle zu kriegen. In den meisten Berufen ist halt Flexibilität wichtig - vor allem bei Kundenkontakten.

Wie wäre es denn mit einer Teilzeitstelle? Vielleicht findest du da was passendes?

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von grubenlicht 12.10.10 - 14:51 Uhr

Tja, das suche ich eigentlich auch, aber Teilzeitstellen sind irgendwie dünn gesät...

Ich mache noch nebenbei ein Fernstudium und dafür brauche ich auch ein wenig Zeit deswegen wollte ich so max. 30h arbeiten. In der Vorstellung klingt das gut, aber in der Praxis... #kratz

Naja, ich werde wohl weiter meine Äuglein und Ohren offen halten, der Mensch muß ja auch mal Glück haben! #klee