Hausbau,Kosten für Fliesenarbeiten

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von loona-25 12.10.10 - 09:43 Uhr

Haaalllooo #winke

wir bauen gerade. Der Fliesenleger des Bauträgers ist schon für mehrere Wochen verplant. Die Fliesen und die Kosten fürs Verlegen sind schon im Preis des Hauses mit drin. Fürs Bad,Gästebad und Fliesenspiegel in der Küche. Jetzt will der Bauträger uns 2050,- geben damit wir die Fliesenarbeiten selbst machen können damit es schneller geht.

Ich kann mir nicht vorstellen das wir damit hinkommen. Fliesen fürs Bad,Gästebad,Küche und den Fliesenleger auch noch bezahlen#kratz

Mit wieviel Mehrkosten können wir denn wohl rechnen?
Wir wollen nicht das Teuerste aber auch nicht das Billigste.

würde der Bauträger die Arbeiten ausführen hätten wir einen Betrag bekommen von dem wir Fliesen kaufen und der Bauträger hätte die Arbeiten durchgeführt. Wieviel Geld das wäre weiß ich nicht.


LG loona

Beitrag von cunababy 12.10.10 - 09:55 Uhr

???

Ob ihr damit hin kommt, weiß ich nicht, weil ich nicht weiß, wieviel m² verfliest werden sollen.

Aber was ich nicht verstehen, ihr habt einen Bauträger. Der bekommt Summe X und darin sind enthalten, die Fliesen und der Fliesenleger. Ihr wisst nun aber weder was das eine noch das andere kostet. und ihr habt anscheinend auch noch keine Fliesen ausgesucht, sonst wüsstest du ja zumindest, was das Material kostet.

Ihr gebt dem Bauträger also Geld und habt keinen Schimmer, was der euch da für Fliesen rein baut???

Und er will euch einfach mal eine Summe geben damit ihr seinen Job erledigen könnt, weil er falsch geplant hat und dann spricht er das nciht mal mit euch durch?

Also entweder habe ich dich völlig falsch verstanden oder ihr habt einen unseriösen Bauträger, der euch über den Tisch ziehen will. Abgesehen davon, habt ihr ja vertraglich sicher Termine vereinbart, wenn er diese nicht einhalten kann, dann ist das wohl sein Problem und er muss einen anderen Fliesenleger her holen, ist der teurer, dann muss er das zahlen und nicht ihr.

VG Cunababy, die dringend dazu rät den Vertrag genau durch zu sehen und ggf. professionelle Hilfe zu holen (Fachanwalt) um die Sache prüfen zu lassen.

Beitrag von loona-25 12.10.10 - 10:05 Uhr

Nein,da läuft schon alles richtig. Übergabetermin wäre im Mai. Alle anderen sind schneller, Elektriker,Installateur usw. nur der Fliesenleger ist noch nicht so weit. Wir bauen in einer Wohnsiedlung mit 48 Häusern. Alle vom gleichen Bauträger.
Wir können das ja vom Bauträger machen lassen,er hat ja bis Mai Zeit. Mein Mann würde aber gerne früher rein und deswegen hat der Bauträger ihm angeboten das wir die Fliesenarbeiten selbs durchführen und er uns dafür entschädigt und uns den Betrag auszahlt. Wir können uns die Fliesen ja selbst aussuchen,aber bekommen nur einen bestimmten Betrag dafür.

Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich beschrieben,kann das irgendwie schlecht erklären, sorry

Beitrag von hermina 12.10.10 - 11:11 Uhr

Hallo.

Also ich würde einen Fachmann abschätzen lassen, was das gesamte Fliesenlegen inklusive Material kosten würde. Unabhängig davon, was der Bauträger gesagt hat.

Sollte es höher liegen, als der Bauträger bietet, würde ich ihm das vorlegen. Und dann soll der Bauträger entscheiden, ob er das zahlen möchte oder er seinen Fliesenleger das machen lässt. (Wir hatten auch einen Festbetrag für die Fliesen, alles was teurer war, mussten wir zuzahlen.)

Lg hermina

Beitrag von loona-25 12.10.10 - 13:45 Uhr

#danke

ja ich werde mich mal schlau machen und meinem Mann auch mal auf die Füße treten

Beitrag von shera01.05.00 12.10.10 - 11:22 Uhr

Hi
bauen auch zur zeit gerade fliesenarbeiten habne wir rausgenommen, da mein schwager fliesenleger ist.

ausgezahlt bekommen wir 2500€ konnten usn fliesen von ihm aussuchen bis zu 16€ pro qm

gäste-WC, Bad und küchenspiegel wären mit drinne gewesen.
Mit dem geld kommen wir fast aus +500€ vielleicht und fliesen badezimmer, gesmaten wohnbereich über 60qm, gäste wc und küche

aber auch nur weil mein schwager uns dabei hilft sonst könnten wir es zeitlich nicht.


Mein mann wollte die elektrik auch machen (ist elektriker) der bauunterehmer wollte uns dafüür auch 2500€ auszahelen (materialien und arbeitslohn) bei einem haus kommt man unter 5000€ gar nicht weg
Begründung warum er uns nur so wenig auszahlt ist das er seinen ruf und seinen kopf dafür hinhält, deswegen behält er eien obulus für sich.

Zwar nicht ganz rein, aber ist für uns ok da er uns bei anderen sachen sehr entgegenkommt , er vernünftige arbeit leistet und die sachen top sind.
Er drückt auch mal ein auge zu wenn man mit seien handwerkern was nebenher ausmacht ( haben DG ausbauen lassen bis auf die dämmung kostenvoranschlag 12t€ der handwerker machts für uns 1400€)

also da sehe wir das da dann nciht so eng.

Aber rechne wenn du dir fliesne aussuchst nochmal die häfte pro qm hinzu. muss ja auch grundiert werden etc. Fliesenleger nehmen hier bei uns std 35€ manche rehcne auch nahc qm ab



lg

Beitrag von loona-25 12.10.10 - 13:44 Uhr

#danke

ich hab echt kein Plan was das kosten könnte. Ich muss mal die qm ausrechnen und dann in den Baumarkt

Beitrag von shera01.05.00 12.10.10 - 15:39 Uhr

Guck mla bei Bauhaus die haben gute preise, sind nett und ahben viel auswahl.

wir nehmen fliesen da kostet der qm 10€ + grundierung fliesenkleber etc. also rechnen wir mit kosten pro qm mit 20€

wohnbereich 1300€

fürs badezimmer nehmen wir fliesen 65€ pro qm die bekommen wir aber auch für 10€ manchmal echt parktisch handwerker inner familie zu haben#verliebt

badezimmer 200€ plus wandfliesen 14€ pro qm 280€
70€ glaswand für die begehbare dusche
also zusamen so ca. 600€ fürs badezimmer

plus 500€ für meinen schwager (kann ind erzeit ja keine aufträge annhemen)

sind dann also für 2400€ komplett fertig (und ich habe sehr großzügig gerechnet)


hol dir angebote mal rein, achte bei fliesne darauf das die mindestens R9 haben ist de rutschklasse.
Könnt ihr die fliesen nicht selber verlegen? auf geradem boden ist das meist nicht schwierig.... nur begehbare und wandfliesen würde ich nie selbst machen.. hier in unsere mietwohnung war ein stümer am werk alles schief und huckelig da bleiben die flusne an jeder fliese hängen wenn cih wische.


ansonsten hol dir mal kostenvoranschläge von fliesenunternehmen ein.

Frage kostet nichts;-)

Beitrag von klabauterfrau 12.10.10 - 12:08 Uhr

Hallo,

wir haben auch gerade gebaut und sind gerade mitten am Fliesen legen:

Bad 13qm Boden und Wände teilweise
Gäste-Bad 5qm Boden und Wände teilweise
Küche rund 4qm
Eingangsbereich 5qm

Dafür haben wir die Fliesen gekauft und haben einen guten Freund der uns die Fliesen legt und dafür 15 Euro die Stunde bekommt.

Kosten für Fliesen (und wir haben nichts besonderes gekauft!) waren alleine schon mehr als die 2.000 Euro die euer Bauträger ansetzt.
Wenn du z.B. die Dusche mit Mosaik fliesen willst, oder mal eine farbige Kante setzen, kostet das gleich richtig Geld!

Dann musst du noch grundieren, den wasserdichten Anstrich, Dichtband kleben, Silikonfugen, Fugenmasse...

Ich denke ihr macht hier kein gutes Geschäft!

LG,
Klabauterfrau

Beitrag von loona-25 12.10.10 - 13:46 Uhr

#danke

ich kann mir auch absolut nicht vorstellen das so wenig Ged für alles reichen soll,ich versuche aber mal das durchzurechnen#schwitz

Beitrag von maari 12.10.10 - 15:49 Uhr

Hi,

üblicherweise sind ja Fliesen für max. x €/qm im Preis enthalten. Wenn ihr teurere Fliesen nehmen würdet, müsstet ihr so oder so den Aufpreis zahlen.

Nun rechnest Du also mal Deine zu fliesenden Quadratmeter zusammen (evtl. mit etwas Puffer, wie bereits erwähnt wurde), bringst in Erfahrung wie viel das "x" oben ist und multiplizierst die Quadratmeter damit. Das Ergebnis ziehst Du von dem Geld ab, das euch der Bauträger zahlen würde.
Bleibt dann gar nichts mehr übrig, dann will er euch richtig über den Tisch ziehen.
Bleibt noch etwas übrig, dann gehst Du zu einem Fliesenleger und lässt Dir anbieten, was es kostet die ausgerechnete Quadratmeteranzahl fliesen zu lassen. Was dabei heraus kommt kann Dir hier nämlich keiner prognostizieren.
Und dann vergleichst Du die beiden Zahlen. Mit dem Ergebnis kannst Du dann Deinen Bauträger konfrontieren oder die Entscheidung treffen, doch noch eine Weile zu warten (nehme ich an).

Viel Erfolg!

LG Maari