Weihnachtsbaum und Kleinkind ?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von knutschy 12.10.10 - 09:49 Uhr

Hallo,

wie klappt es bei euch mit Weihnachtsbaum und Kleinkind ?

Fabian ist 2 Jahre und ich hab etwas Angst das er uns den Baum umräumt. Voriges Jahr hatten wir garkeinen, da absolut kein Platz war und wir sowieso bei meinen Eltern gefeiert haben und die stellen immer nur ein Winziges Minibäumchen auf (50cm) mehr so Deko als Baum halt.

Bei uns soll nun dieses Jahr aber ein richtiger Baum stehen ca 150cm.

Gibt es Kindersicheren Schmuck ?

Gebt mir mal ein paar Tipps wie der Baum nicht in "Frust" und "Geschimpfe" endet.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von biibii 12.10.10 - 09:57 Uhr

Hallo Anja

wir hatten immer einen Baum, und es gab nie Probleme wegen dem Baum :-) Klar haben sie auch versucht, sich den Baum mal "genauer" anzusehen, aber da hat es geholfen ihnen klar und deutlich zu sagen " Der Baum ist zum anschauen da, nicht zum anfassen" Als die Kids kleiner waren, haben wir den Baum angebunden, einfach um sicher zu sein das sie ihn nicht umreissen können ....

Lg

Bianca

Beitrag von muffy83 12.10.10 - 10:02 Uhr

Huhu,

wir hatten letztes Jahr einen aufgestellt, er war zwar klein aber schön.
Ich hab an den Baum Plastikkugeln gehängt wegen Kind und meine Katzen.

Dieses Jahr stellen wir auch wieder einen auf mit Plastikkugeln.
Wegen meine Sohn mach ich mir keine gedanken, eher wegen meinen Stubentigern, die sitzen bestimmt wieder im Baum, so wie letztes Jahr#schwitz

LG

Beitrag von wunschmama83 12.10.10 - 10:32 Uhr

Hallo!

Wir hatten bisher jedes Jahr trotz Kind einen Baum. Unser Baum ist immer fast zimmerhoch. Also letztes Jahr war er knapp 2,30m.

Dieses Jahr fällt er kleiner aus. Wir haben höhere Decken #rofl


Zum Thema Christbaumschmuck. Ich habe aus meiner Singlezeit mit Katze #rofl noch den Billigschmuck aus Plastik von IKEA gehabt. Den hatten wir bis letztes Jahr in Verwendung.

Dieses Jahr werde ich mir bei Depot oder so auch wieder Plastikkugeln kaufen. Aber die sehen wirklich echt aus und nicht so billig wie das ikeazeugs #freu

Bei Louis hat einmal ein laut und deutliches NEIN gereicht, er hat nur einmal versucht eine Kugel zu mopsen. Sonst hat er nur die Lichter angeschaut. Finger waren dann keine mehr am Baum.
Mal sehen wie´s mit Elias wird...




#winke

Beitrag von qrupa 12.10.10 - 10:34 Uhr

Hallo

wir haben letztes Jahr (da war sie 16 Monate alt)einfach an jedem Weihnachtsbaum schon geübt, den man irgendwo stehen geseehn hat (ind er Stadt, Geschäften,...). Gucken erlaubt, anfassen nicht. Das werden wir dieses jahr wieder so machen.
Es gibt auch Kugeln aus Kunststoff, aber ich werd auch wieder meien richtigen Glaskugeln reinhängen und wie letztes Jahr auch wird es wieder richtige Kerzen geben und keine Lichterkette. Unsere Maus hat letztes Mal genau einmal versucht den Baum anzufassen. Aber ein deutliches "nein" hat völlig ausgereicht.

LG
qrupa

Beitrag von goldcat1980 12.10.10 - 10:35 Uhr

Hallo Anja! Letztes Weihnachten war Joshua 1,5 Jahre alt. Wir hatten seinen Laufstahl auf die Hochste Stuffe gestellt und den Baum rein. Das ging super. Werden es dieses Jahr noch mal so machen. Den Laufstahl hatten wir von aussen mit rotem Stoff umwickelt, das sah auch noch superschön aus.
LG
Kathi&Joshi

Beitrag von buchi2008 12.10.10 - 10:52 Uhr

Unser liebt Weihnachtsbäume und half beim schmücken.Er sagte immer das er gut riecht.

Wir nahmen normale Deko,aber kein Engelshaar oder Lametta.

MFG

Beitrag von annchen-1985 12.10.10 - 11:56 Uhr

Mein Fabian war letztes Jahr zu Weihnachten auch 2 J. und 2 Monate und es gab gar keine Probleme mit dem Baum. Er hat sogar beim schmücken geholfen. Wir haben allerdings nur Platikkugeln :-)

LG

Beitrag von litalia 12.10.10 - 13:08 Uhr

gut erzogene kinder reissen einen weihnachtsbaum nicht um :-)

wir hatten/haben immer einen baum mit normalen kugeln und schmuck eben.

angucken ist erlaub auch mal näher angucken und schokolade vom baum naschen ;-) ....davon fällt aber kein baum um.

Beitrag von aggie69 12.10.10 - 13:11 Uhr

So einen 1,50m-Baum kann man doch auf einen Tisch stellen - außer Reichweite.

Wir haben immer einen 2,20m-Baum und der wird an der Decke angebunden, damit er nicht umkippen kann.

Schmuck habe ich massenhaft dran - auch ganz viele Lampen. Zerbrechen kann fast nichts. Die Kugeln sind aus Plaste oder was gebasteltes aus unzerbrechlichem Material. Außerdem sitzen bei uns ganz viele kleine Plüschtiere auf dem Weihnachtsbaum (gab es eine Zeit mal ganz viel als Werbeschenke, wenn ich für unsere Firma Ware bestellt habe)

Beitrag von lilith78 12.10.10 - 14:20 Uhr

Also wir haben immer einen "Erlebnisbaum" - als mein Großer 1,5 war hingen neben Stoff- und Holzanhägern selbstgebackene Lebkuchen daran, die In Maßen "gepflückt" werden durften...

Mittlerweile ist er 3 (die kleine Schwester 1) und es hängen kleine Überraschungstütchen (gibt es wunderschöne bei Ikea) daran in denen die "Engelchen" Schokolade, Plätzchen o.ä. deponiert haben - davon durfte/darf er jeden Tag eines leeren.

So verlängern wir die schöne Stimmung aus der Adventszeit, wo sofort nach dem Aufstehen der Adventskalender geöffnet werden darf :-D

Ausserdem haben wir die Weihnachtskrippe von Haba die nun wirklich zum spielen einläd und dazu gedacht ist.

Einen Baum nur zum angucken finde ich mit Kindern zu anstrengend und auch ein bisschen schade...

Viel Spass beim dekorieren, LG Lilith

Beitrag von ida-calotta 12.10.10 - 15:35 Uhr

Hallo!

Wir haben mit und ohne Kind immer einen Baum gehabt (180-200cm hoch). Probleme gab es mit unserer Tochter noch nie. Wir haben normalen Baumschmuck (Glaskugeln, Holzhänger usw.). Wir haben ihr quasi von Beginn an gesagt das sie nur schauen darf und daran hält sie sich.

LG Ida

Beitrag von karamalz 12.10.10 - 15:49 Uhr

hi,

wir haben letztes jahr den weihnachtsschmuck von ikea gekauft. da geht nichts kaputt (katze spielt auch gern mal am baum) und ich find das design auch schön. dabei sind auch so tütchen, die man mit naschereien befüllen kann. sicher gibts damit spass...
da unser spatz dieses jahr das fest aktiver miterleben wird, war letztes weihnachten 7 monate, lass ich mich mal überraschen, wer mehr kugeln runterholt, katze oder kind...
mach den baum standsicher und die kugeln kann man wieder ranhängen!

merry christmas dann schon mal

Beitrag von slytherin85 12.10.10 - 17:39 Uhr

Hallo!

Also wir hatten immer einen Baum und haben unseren Kinder immer sofort gesagt, das sie da nicht dran dürfen und es ist auch nie was passiert!!

Denke wenn man es ihnen erklärt und auch ein bisschen aufpasst geht das.

2 Kugeln sind kaputt gegangen letztes Jahr, da unsere #katze mit dem Schwanz dran kam.
und mein Sohn schrie sofort böse mietzekatze!!!#nanana #rofl

LG

Beitrag von cinderella2008 12.10.10 - 19:39 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt verstehe ich dieses Problem nicht. Ich habe zwei Kinder großgezogen und hatte jedes Jahr einen großen frei stehenden Weihnachtsbaum mit Glaskugeln. Es ist nie etwas passiert. Natürlich interessieren sich die Kleinen für den glitzernden Schmuck. Den schaut man sich gemeinsam an, sie dürfen auch mal danach greifen und gut ist es. Ansonsten gibt es das Wort "NEIN".

Im Übrigen habe ich meine Kinder, als sie in dem Alter waren, als sie evtl. wirklich den Baum umgerissen hätten, nicht alleine im Wohnzimmer gelassen.

Wie gesagt, es gab nie irgendein Problem mit dem Baum.

LG, Cinderella