Jetzt muss ich auch mal fragen wegen Name...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von abbymaus 12.10.10 - 10:07 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Jetzt muss ich doch auch mal fragen wegen Name.

Unser Favorit ist Julian, aber der soll wohl recht häufig sein. Ich selbst kenne nur einen einzigen Julian und der ist so um die 34 Jahre alt. Allerdings kenne ich auch nicht allzuviele kleine Kinder...

Was meint ihr? Ist Julian ein "Sammelbegriff" oder kann mans noch verkraften?

LG und danke schonmal

abbymaus

Beitrag von kissmet81 12.10.10 - 10:09 Uhr

Hallo,

man hört den Namen schon häufiger, aber er ist noch nicht so gänig wie manch andere. Mit meinen drei Kindern kenne ich natürlich viele andere Kinder aus Kiga & Schule. Darunter war bisher noch kein Julian.

LG,
kissmet81

Beitrag von majleen 12.10.10 - 10:15 Uhr

Mir gefällt er sehr gut. Wie häufig er bei euch sein wird kann man ja nicht absehen. Als "Sammelbegriff" würd ich es nicht bezeichnen. Da gibts doch wesentlich mehr Leons, Noahs, Matteos...

Beitrag von moeriee 12.10.10 - 10:17 Uhr

Hallo abbymaus! #winke

Also wenn du hier fragst, wird dir eigentlich bei fast jedem Namen erzählt, dass es ein "Top 10"-Name ist. Warum das so ist? #kratz Ich glaube, hier gibt es nur zwei Sorten Namen: Entweder die ausgeleierten Namensfavoriten von Jedermann oder die Exoten. Aus Sicht vieler hier kann man keinen dieser Namen seinen Kindern auf Dauer antun.

Ich persönlich würde mir immer die Frage stellen: Wie viele XYs kenne ich schon? Kenne ich viele, dann würde ich den Namen eher streichen. Kenne ich keine oder kaum XYs (in eurem Fall Julians), dann würde mich das nicht stören.

Wir haben uns auch für einen Modenamen entschieden. Und auch wenn ständig der Kommentar kommt: "SO heißt doch heute jeder!", so weiß ich doch, dass ICH persönlich bisher keinen Louis kenne. Warum soll ich mir also darüber Gedanken machen? KANN sein, dass viele Eltern derzeit so denken und unser Kind dann mit 25 anderen Louis' in die Schule geht. Aber woher soll ich das jetzt wissen? #kratz Und nur, um dem vorsichtshalber vorzubeugen... Nö! Das sehe ich auch nicht ein.

Die Hauptsache ist, euch gefällt der Name. Ich kenne übrigens nur zwei Julians. Einer hat mit mir Abi (ist also so alt wie ich) gemacht und einer wohnt bei mir Dorf (er ist 18 Jahre alt). Ansonsten kenne ich keine Julians. So häufig scheint der Name also nicht zu sein. Da gibt's wirklich Schlimmeres.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis im Bauch (28. SSW)

Beitrag von jecca 12.10.10 - 10:20 Uhr

Hallo!
Ich kenne viele Kinder, aber keinen Julian! Bei uns sind es meistens Julius, Justus oder Julien!

lg jecca

Beitrag von ernabert 12.10.10 - 10:23 Uhr

Zumindest bei uns in der Ecke ist der Name nicht häufig. Ich habe ihn bisher weder bei uns in der Kita, noch auf dem Spielplatz, noch im Freundes-bekanntenkreis oder unserem Mütterstammtisch gehört.

Selbst kennen tue ich nur einen Julian, mit dem ich vor gefühlten 100 Jahren mal studiert habe ;-)

Beitrag von coco1902 12.10.10 - 10:39 Uhr

Hallo...

hmmmm, unser Sohn soll auch Julian heissen (Julian Alexander).

Die anderen beiden haben auch Top-Ten Namen: Lena Sophie und Luis Oliver :-D

Aber ich kenne auch nur eine andere Lena im Umfeld und keinen anderen Luis. Also daher ist mir das egal.

Wir hatten in der Klasse damals auch 3 Dennis, 2 Alexander...

Kommt aber auch immer auf die Gegend an.

LG Coco

Beitrag von josie32 12.10.10 - 11:02 Uhr

Hallo!

Ich denke, das kommt auch auf die Region an, bzw. manchmal ist es zufällig so, dass der Name super oft irgendwo vorkommt - woanders dafür gar nicht so oft. So geht mir das mit Felix - ist bei uns sehr verbreitet, habe aber von Mädels hier schon gehört, dass es bei ihnen überhaupt keinen oder nur einen Felix gibt.

Ich z.B. kenne 6 Julians, die bei uns in der Nähe wohnen....andere kennen gar keine (mein Cousin heisst auch Julian, sonst würde einer meiner Söhne auch so heissen - gefällt mir nämlich auch gut!!).


Wenn Euch das nicht stört, dann nehmt doch den Namen - ich werde mich wohl auch zu Felix durchringen - obwohl er häufig ist, weil er mir einfach am besten (zwar auch nicht 100%) gefällt.

GLG
Alexandra

Beitrag von haseundmaus 12.10.10 - 12:23 Uhr

Hallo!

Ich find Julian völlig in Ordnung. Ich kenne keinen einzigen und kenne mittlerweile sehr viele Kinder hier in unserer Gegend.
Wenn er euch gefällt, dann nehmt ihn ruhig, ist ein schöner Name, der so häufig auch nicht ist.

Manja mit Lisa Marie, 1 Jahr und 3 Wochen alt #sonne

Beitrag von abbymaus 12.10.10 - 12:52 Uhr

Vielen Dank Euch allen.
Langsam glaube ich, dass der Name Julian zwar sehr BELIEBT ist, im Sinne von "gefällt vielen", aber gar nicht sooo häufig vergeben wird. Und man steckt eh nie drin. Als meine Mutter mir meinen Namen gab, war der sogar eher unbekannt - und ein paar Jahre später in Mode.

Ich denke, wir bleiben damit auch wirklich bei unserem Favoriten :-)

Danke nochmals und liebe Grüße

abbymaus