wie kletterphase ueberleben?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von carolinchen263 12.10.10 - 10:24 Uhr

poste gerade vom handy aus, da ich bennett gar nicht mehr alleine lassen kann. er ist nun 11 monate alt seit gestern und seit kurzem ist hier nichts mehr sicher.
er zieht sich ueberall hoch und stellt sich hin bzw laeuft entlang, egal an was, faellt dann aber nach einer weile mangels gleichgewicht oder laesst sich fallen, weil ernicht weiss, wie er wieder runter kommen soll.
es geht mir auch nicht um all die regale, die er leert, die sind ja schnell wieder aufgeraeumt. aber es kann doch nicht sein, dass er sich dauernd irgendwo anstoesst :( selbst bei unserer 24 stunden aufsicht kommt es halt doch mal vor, dass er schneller faellt als ich gucken kann :(
laufstall ist auch keine alternative, alles schon versucht, und er soll ja auch krabbeln koennen soviel er will.
geht es euch genauso?

lg carolin mit bennett

Beitrag von miau2 12.10.10 - 10:28 Uhr

Hi,
wir haben das zwei mal hinter uns und beide male unbeschadet überstanden.

Durch das Fallen lernen die Kleinen. Je mehr du ihn auffängst, desto länger dauert das Lernen. Also - so gemein es klingt - lass ihn seine erfarhungen machen, auch wenn es mal einen blauen Fleck klingt.

Natürlich sollten scharfe Kanten, Ecken abgesichert sein.

Die Phase mit dem dauernden Fallen war bei uns innerhalb sehr kurzer Zeit vorbei.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von qrupa 12.10.10 - 10:40 Uhr

Hallo

ich kann meienr Vorschreiberin nur zustimmen. Und für uns Mamas sieht es meist schlimmer aus als es für die kleinen tatsächlich ist. Stehen und laufen lernen dauert eine Weile und du wirst das fallen nicht verhindern können, es gehört leider dazu. Sicher scharfe Kanten und dann laß ihn üben.

LG
qrupa

Beitrag von carolinchen263 12.10.10 - 11:22 Uhr

danke euch für die antworten. die kanten sind natürlich schon gesichert, aber selbst bei einem stumpfen fall blutet einem einfach das mutterherz ;)

lg carolin

Beitrag von sternchen7778 12.10.10 - 11:50 Uhr

Hallo Carolin,

ich hab' das mit meinen beiden Jungs Gott sei Dank schon hinter mir.

Aber tröste Dich: Das Umkippen aus dem Stehen wird nahtlos abgelöst vom "Alleine auf die Couch klettern und runterpurzeln". Danach folgt irgendwann das "Mit dem BobbyCar nach hinten umkippen" und das "Beim Laufradfahren mit den Füßen verkeilen und umfallen".

Ich weiß, wie hart es ist. Aber man stumpft als Mama wirklich irgendwann ab und lernt zu verstehen, dass man die Kleinen nicht vor allem beschützen kann...

LG und gute Nerven, #stern