Bringt Paarberatung wirklich was????

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von EinsamZuZweit 12.10.10 - 10:25 Uhr

Guten Morgen zusammen,
irgendwie ist meine Ehe an einen komischen Punkt angelangt. Mein Mann meinte wir würden uns so oft streiten und deshalb sollten wir eine Eheberatung aufsuchen. Ich hab zuerst ganz hysterisch verneint. Nun hat er mir gesagt, er fühlt nichts mehr für mich gar nichts mehr. Er will sich trennen. Er hätte mir schon genug chancen gegeben um mich zu ändern. Nun hab ich mich entschlossen dich die Eheberatung aufzusuchen, ich will einfach nicht aufgeben, ich will mich nicht trennen. Vorallem glaub ich schon noch dass er was für mich fühlt. Er küsst mich, wir haben Sex, er streichelt mich...............aber andererseits meinte er vllt, sollte er damit aufhören, weil das nur falsche Hoffnungen in mir wecken würde.

Nun meine Frage, bringt so eine Eheberatung überhaupt noch was?

Wir sind über 5 Jahre zusammen und von denen diesen Monat 2 Jahre verheiratet.

Gruß Einsam

Beitrag von echtjetzt 12.10.10 - 10:35 Uhr

Klar kann es etwas bringen. Hört sich nur an, als käme deine Einsicht etwas spät.

Möchte er das denn überhaupt noch?

Beitrag von gemeinhardt 12.10.10 - 10:39 Uhr

Ob EUCH eine Paarberatung was bringt, kann Dir keiner sagen.
Aber ein Versuch ist es immer wert.
Ich finds gut, das ER den Vorschlag macht.
Ohne Gefühle könnte er auch "einfach" gehn.
Lass Dich drauf ein, aber für DICH, nicht um ein bestimmtes Ziel zu erzwingen. Therapien können einen persönlich immer voranbringen, wenn man sich drauf einlassen kann..

Lg, Cora

Beitrag von gh1954 12.10.10 - 11:35 Uhr

Paarberatung ist keine Pille, die man schluckt, die alles wieder "gut" macht.

Eine Paarberatung kann nur Anstöße geben, an sich und der Partnerschaft zu arbeiten oder zu erkennen, dass es keinen Sinn mehr hat.