An alle, die schon Mamis sind und das 2. erwarten...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bluu23 12.10.10 - 10:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Also, folgendes Problem: Ich habe eine wundervolle, liebe Tochter, die im Januar 5 Jahre alt wird.
Jetzt bin ich derzeit in der 27.SSW, es wird ein Junge und unsere kleine Maus freut sich riesig auf Ihren Bruder (er bekommt sogar den Namen, den sie total klasse findet, Zufall...). Jetzt ist es nur so, das ich total Angst habe, das unsere Lena, wie soll ich sagen, Ihren Bruden nicht mag wenn er da ist oder mich dafür hasst, das ich Ihr ein Baby vor die Nase setzte! #zitter
Ich bin mir total klar darüber, das das am Anfang schon schwierig wird, so mit Eifersucht und so, aber momentan macht mich das so fertig, das ich jeden Tag heulen könnte, weil ich Angst habe, das Lena darunter leidet :-(! Sie hat mich gestern gefragt, ob wir das Baby mehr lieben wie Sie #schock! NEIN!!!!!!!!!!!!! Tun wir natürlich nicht!!!!!!!!!!!!!!
Ist das normal oder spinne ich mitlerweile? Wie war das bei euch so, als das zweite kam?

Danke fürs zuhören, ein bisschen SiloPo denk ich #winke

Beitrag von .4kids. 12.10.10 - 10:34 Uhr

Heftig, neee sowas hat noch keins meiner Kinder gefragt, nicht mal Eifersucht ist hier entstanden#schock

Beitrag von coco1902 12.10.10 - 10:35 Uhr

Hallo...

ich kann das verstehen... ABER:

Versucht sie einfach so gut es geht einzubeziehen, lass Dir von ihr "helfen" so gut es geht... zb baden und eincremen und windel reichen.

Dann sieht sie, dass sie gebraucht wird und wichtig ist. Erkläre ihr, dass das Baby doch jetzt von ihr so viel lernen kann, weil sie schon sooooo viel weiss und kann.

LG Coco mit Lena (3,5 , Luis 23 Monate und Julian im Bauch ;-) )

Beitrag von knuddelmieze 12.10.10 - 10:38 Uhr

Guten Morgen,

also meine große ist jetzt 3 geworden und ich muss sagen ich bin froh das Kinder mit 3 Jahren noch nicht so darüber nach denken.
Sie freut sich auch schon auf das Baby und wir erzählen viel darüber.

Ich versuche sie so viel wie möglich ein zu beziehen damit sie sich nicht jetzt schon ausgestoßen fühlt. Und ich denke wenn das Baby da ist sollte man das auch machen.
Ich denke wenn man eine gute Mischung findet die großen mit ein zu binden und ihnen dennoch ihre Zeit zu geben dann ist das schon richtig so!

Auf der einen Seite darf sich kein Kind ausgeschlossen fühlen und auf der anderen muss aber auch jedes Kind etwas mit Mama / Papa alleine machen dürfen!

Beitrag von ddchen 12.10.10 - 10:39 Uhr

Mein Jüngster wird 6 sein wenn sein Schwesterchen kommen wird.

Er wollte nie einen Bruder weil das Baby ja dann seine Autos weg macht oder kaputt :)
Ich kann auch noch nicht sagen wie er reagieren wird wenn sie dann da ist, bislang ist er halt das Nesthäckchen

Meine beiden grossen haben einen Altersunterschied von 2 Jahren gehabt, zu deren Bruder dann schon 7 und 5 Jahre, und ich kann bislang nur sagen das alle es toll fanden wenn dann das Jüngere Geschwisterchen da war

Man sollte die "grösseren" auf jeden fall mit einbeziehen, und auch mal beim Füttern ect helfen lassen, auch ruhig wenn sie auf dem Sofa sitzen und man daneben sitzt das Baby halten lassen...

Thema eifersucht...wir hatten es beim 2. Kind so, das wenn Besuch kam wegen dem Baby, das wir drauf bestanden haben das erstmal die "grosse" begrüsst wird, das sie merkt das sie nun nicht hinten ansteht, und dem Baby ist es eh egal

Meine Mutter brachte dann meiner grossen auch immer ne Kleinigkeit mit, und wenns nur ein paar Stifte oder eine tüte Bonbons war

Ich denke man macht sich zu viele Sorgen, solang man die grossen mit einbezieht wenn sie denn wollen läuft es meist recht gut


Lg
Andrea

Beitrag von sternchen1606 12.10.10 - 10:39 Uhr

hey,

diese gedanken mache ich mir auch! unser großer wird anfang januar drei und zwei wochen danach habe ich et! ich kann das garnicht einschätzen wie er auf sein brüderchen reagiert. leo ist ein sehr sensibles kind und hängt sehr an mama! ich versuche ihn in alles mit einzubeziehen,sowohl jetzt,als auch nach der geburt! er ist im moment sehr umsorgt um das baby...streichelt den bauch,redet mit dem baby und fragt ständig ob er jetzt endlich da raus kommt! ich kann nur hoffen,das es so bleibt.
habe aber auch ziemliche angst,das er darunter leidet wenn das baby da ist!
aber wenn man wirklich versucht die geschwister mit einzubeziehen,dann wird das schon...

liebe grüße,
sternchen mit leo (08.01.08) & ben (26.ssw)

Beitrag von bluu23 12.10.10 - 10:47 Uhr

Bei uns passt es noch besser, Lena hat am 17. Januar Geb. und Baby hat am 16.01.11 Termin!
Schauen wir mal!:-)

Beitrag von sternchen1606 12.10.10 - 10:56 Uhr

ohje,das ist aber eng beieinander :-D
dann hoffe ich mal für deine mäuse,das es nicht der gleiche tag wird ;-)

mach dir nicht zu große sorgen,das klappt schon alles...

Beitrag von katha123 12.10.10 - 10:41 Uhr

Wir sind in einer ähnlichen Situation.
Vielleicht hilft es, wenn du ihr die Babybilder von ihr selbst zeigst. Und dann erklärst, was man mit einem Baby so alles machen muss/kann. Und wie es dann in etwa bei euch sein wird.
Deine Tochter ist 5, sie versteht schon sehr viel. Und ich finde schon, dass sie verstehen müssen, dass das Geschwisterchen genauso geliebt wird. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und das es dieselben Rechte auf Mami und Papi hat. Und dass das große Kind dann auch mal warten muss. Und auch, dass sich etwas ändert.
ich habe meiner Tochter (auch 5) das "Woher die Kinder kommen" von Ravensburger gekauft (den "Aufklärungs-Teil" haben wir übrigens weggelassen...). So ist bei uns gerade eher das Thema wie groß das Baby ist/was es schon kann etc. Außerdem bekommt unser Baby das Kinderzimmer der Großen. Diese bekommt also ein komplett neues Zimmer, mit Hochbett, neuem Schrank und Schreibtisch. Die Veränderungen sind vielleicht so ein bisschen greifbarer.
lg
katha

Beitrag von bluu23 12.10.10 - 10:52 Uhr

Vielen Dank Ihr Lieben!
Durch müssen wir ja da wohl so oder so! Übrigens hat Lena auch schon ein neues Zimmer bekommen, da Ihr altes zum Baby wandert! Vielleicht wird ja auch alles nicht so schlimm, sie hat mir ja selbst schon aufgezählt was sie alles machen wird (also ich muss gar nix machen ;-)) Sie redet auch mit dem Baby und gibt mir immer ein Küsschen drauf, wenn ich sie in Kiga bringe! Haben ihr auch erklärt, das sie immer die große sein wird, aber wir alle beide gleich lieb haben werden!
Sie hat auch beim Baby Zimmer streichen helfen dürfen...
Viellleicht mach ich mir zu viel Kopf, bin jedenfalls froh, das ich nicht alleine durchdrehe! :-p

Beitrag von jindabyne 12.10.10 - 10:54 Uhr

Meine Große ist 4 1/2, meine Kleine 2 und im Frühjahr bekommen wir nochmal Nachwuchs - Zwillinge!

Ich finde, die Größeren kann man viel besser aufs Geschwisterchen vorbereiten. Mit der Großen rede ich viel über die Babys, was anders werden wird, was gleich bleiben wird, was es bedeutet, wenn plötzlich zwei Kinder mehr da sind. Man kann sie in dem Alter ganz toll miteinbeziehen. Z.B. wickeln wir gemeinsam ihre Puppen, füttern sie usw.
Die Kleine versteht noch überhaupt nicht, was da auf sie zukommt, auch wenn sie natürlich behauptet, dass sie sich auf ihre Geschwister freut. Ich denke, sie wird stärker damit zu kämpfen haben, wenn plötzlich Mama-Zeit fehlt, weil es für sie in diesem Alter doch überraschender kommt. Egal, wie viel man vorher mit den Kindern geredet hat, wirklich verstehen tun die Kleinen es doch nicht.

Meine Große war damals ja auch 2,5 als die Kleine kam und es war definitiv ein Schock für sie, als sie begriff, was es WIRKLICH bedeutet. Aber auch einen solchen Schock kann man auffangen und nachdem sich alle aneinander gewöhnt hatten, lief es auch sehr gut mit den beiden (bis heute). Ich dachte die ersten Monate wirklich: "Mein Gott, was habe ich meinem Kind angetan!!!", aber als die erste Wogen sich geglättet hatten, wurde mir bewusst, was für ein Geschenk ich meiner Tochter mit dem Geschwisterchen gemacht habe.

Also mach Dir keine Sorgen, geh auf Deine Tochter ein, bespreche ihre Ängste mit ihr (und ja, sie darf Ängste haben!!!). Es wird sich alles finden ;-)

Lg Steffi

Beitrag von super_mama 12.10.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

oh die Angst kenne ich. Til war knapp 4 als Leni zur Welt kam - er hat sich tierisch auf sie gefreut, durfte den Namen mit aussuchen, war mit zu US Untersuchungen, hat mich im KHH besucht während der Einleitung ... er war also immer mit von der Partie - ausser bei der Geburt ;-)
Als die Kleine dann endlich da war war er sooooo happy und ist es bis heut an sich noch, nur das sie inzwischen läuft und an seine Spielsachen geht findet er weniger amüsant - ansonsten würde er sie nie hergeben und ist total stolz.
Ich habe ihn wie gesagt immer mit einbezogen, mit zum Arzt genommen, erklärt, wir haben zusammen Mittagsschlaf gemacht, bzw durfte er in der Zeit kuscheln und TV schauen an mich gekuschelt ;-)
Er hat einmal gefragt bzw gesagt das ich Leni lieber hätte als ihn und das nur weil seine Oma (meine Exschwiegermutter) ihm den Floh ins Ohr gesetzt hat.
Wenn Leni schläft lasse ich den Haushalt auch mal liegen und spiele in Ruhe mit ihm.
Oder Papa geht mit der Kleinen spazieren, grad zu Anfang und ich hatte Zeit für Til ohne seine Schwester.
Mach dir keine solche Angst, die Kleinen verstehen oft mehr als wir annehmen und haben auch Verständnis (wenn man es ihnen richtig vermittelt) dafür das sich durch das neue Baby erst einmal etwas ändert.
#verliebt

Beitrag von bunny2204 12.10.10 - 11:50 Uhr

Hallo,

bei uns gabs keinerlei Eifersucht :-) Maxi (damals 4) fand es toll einen Bruder zu bekommen und wir haben ihn von Anfang an voll mit eingebunden. Das hat gut geklappt.

Und das solche Fragen aufkommen ist doch ganz normal - wir kriegen im März Nr. 4 und auch jetzt kommen von Maxi (inzwischen 7) fragen zum Baby...

LG BUNNY #hasi 17. SSW