Pflegecreme sehr trockene Haut / Neurodermitis

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sanny0606 12.10.10 - 10:53 Uhr

Hallo,

unsere Tochter hat immer wieder an den Oberschenkelinnenseiten und in der Kniekehle trockene/ gerötete Hautstellen, welche auch jucken.

Ich bin noch immer auf der Suche nach DER Creme. In der Regel creme ich tagsüber mit Linola und Eucerin Urea 10 % im Wechsel. Wenn es ganz schlimm ist creme ich auch mal 2-3 Tage mit Linola akut 0,25 % Cortison.

Nur leider hilft das nur für kurze Zeit und gerade jetzt in der Heizperiode und Strumpfhosenzeit ist es wieder besonders schlimm.

Die KIÄ brauch ich gar nicht erst zu fragen. Sie empfiehlt mir auch nur freiverkäufliche Creme und ich soll testen welche am besten hilft:-(.

Habt ihr mit irgendeiner Creme besonders gute Erfahrungen gemacht? Welche lindert schnell den Juckreiz?

Danke schonmal & LG
Sanny0606

Beitrag von 3erclan 12.10.10 - 10:56 Uhr

Wir nehmen nur Melkfett.

Wart ihr beim Hautarzt oder allergologen???

Beitrag von sanny0606 12.10.10 - 10:58 Uhr

Hallo,

nein. Der Hautarzt verschreibt auch nur Cortison oder sagt ich soll austesten ( hatte schon beim Sohn die gl. Probleme). Ich habe einen Termin in 3 Wochen beim Heilpraktiker bzw. homöopat. KInderarzt.

LG

Beitrag von sunny_harz 12.10.10 - 10:59 Uhr

Hallo.

Wir haben zwar keine ND, aber Ichthyosis. Die Haut ist auch sehr trocken.

Hast du mal Bäder mit Salz aus dem Toten Meer versucht? Hilft bei der Abschuppung.

Haben eine Creme mit Ung. Leniens und Urea, eine mit Excipial (evtl. + Glycerin im Winter) und wenns schnell einziehen soll, kann ich dir von Lavera "Baby & Kinder Neutral Lotion" mit Nachtkerzen- und Olivenöl nur empfehlen. Die gibt es im Reformhaus.

LG, Sunny

Beitrag von nebelung 12.10.10 - 11:09 Uhr

Hallo Sanny0606,

wir haben mir dieser hier sehr gute Erfahrungen gemacht:
http://www.amazon.co.uk/A-Derma-Exomega-Emollient-Cream-200ml/dp/B000Q37XLU
Auch erhältlich als Dusch- und Badeöl, Shampoo usw.
Bin mir nur nicht sicher, ob es die in Dtl auch in der Apotheke zu kaufen gibt.

Gute Besserung.
nebelung

Beitrag von zapmama2003 12.10.10 - 11:21 Uhr

Liebe Sanny,

also Creme kann ich Dir leider nicht empfehlen, bzw. die die ich nehme kennst Du schon (Linola-Fett). Meine Kleine krazt sich immer wenn sie Strumpfhose getragen hat an den Oberschenkel, was auch auf trockene Haut hinweist.

Ich kann Dir aber basischen Badesalz empfehlen, das ist sehr gut für die Haut. Und ich bade meine Kleine auch noch im Kleopatrabad (ein halbes Gals Milch, mit 1/3 Glas Olivenöl).

Danach mit Handtuch abtupfen. Im basischen Badesaltz muss sie mind. 1/2 St. baden, das ist sehr sehr gut für die Haut.

Alles Gute#klee
Olga mit Darja

Beitrag von wuschel2010 12.10.10 - 11:30 Uhr

Hallo,

meine Beiden haben leider von Geburt an auch Neurodermitis. Wird aber Gott sei dank immer besser.
Bei uns helfen immer am besten Crems aus reinem MANDELÖL. Ich schwöre darauf. Welche ist eigentlich egal.

Wenn dann nicht mehr so schlimm ist nehme ich ebenfalls eine Linola Fettsalbe.

Alles Gute!#blume

Beitrag von mausepfote75 12.10.10 - 11:37 Uhr

Huhu!
Also... ich behandel die (schwache) ND meiner süßen wie folgt. Bei akuten schüben Advantan Creme 0,1 etwas dicker auf die betroffene Stelle und mit frischhaltefolie abdecken. Über Nacht wirken lassen und am nächsten Tag ist die Haut in der Regel wie neu. Hab diese Kur noch nicht öffter als zwei mal hintereinander anwenden müssen. Wichtig ist, das man das durchzieht, bis die Haut wirklich wieder fit ist. Laut unserem Hautarzt bis zu vier Tage lang. Lieber ein mal eine Rosskur als ständig schwächer dosierte Cortisonsalben schmieren.
Zur täglichen Pflege nehme ich eine Salbe die ich mir in der Apotheke selber mischen lasse. Hier das Rezept für 100g:
Acidum citricumvx H2O: 0,01
Natril Chloridum: 2,0
Urea pura: 4,0
Aqua dem. decocta: 37,8
Olivae Oleum: 8,6
Eucerin anhydricum: 47,4
Die benutzen wir jetzt seit 3 Monaten und seit dem haben wir ruhe!!!
Liebe Grüße
Julia

Beitrag von darkblue81 12.10.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

ich selbst habe Neurodermitis und es ist leider so: Ausprobieren was bei dem Betroffenen hilft. Es gibt kein Patentrezept für alle.

Was mir gut geholfen hat zu meiner schlimmsten Zeit:
Cleopatrabäder und Cetaphil Creme von Galderma.

Auf Strumpfhosen würde ich persönlich verzichten, ich hab noch keine gefunden die bei mir keine Reizung verursacht hat.

Grüße

Beitrag von mrsviper1 12.10.10 - 12:25 Uhr

Hallo,

Ich selber habe Neurodermittis und meine ältere tochter auch.

Bei mir bricht es nur aus wenn ich zu viel stress habe ich habe vom Hautarzt eine Creme aus meinen eigen Urin bekommen hört sich nicht gerade #mampf aber man richt nichts und sie hilft wirklich.

Meine Tochter hat auch eine aus ihren eigenen Urin wir nehmen aber auch wenn es nicht so schlimm ist Dermaplan ist zwar nict gerade billig( 36,05€ zzgl.versand) aber sie hilft wirklich sehr gut.

Dar sie ohne
-Konservierungsstoffe
-tierische Bestandteile
-Kortison
-Emulgatoren
-Parfüme
-Duftstoffe
-Mineralöle
-Farbstoffe
- Silikone ist.

Lg Tina

Beitrag von claudia999 12.10.10 - 12:55 Uhr

10% Urea könnte für einen Neurodermitiker im Allgemein und ein Kind im Besonderen zu viel sein.

Habt Ihr mal Bedan (http://www.bedan.de/) versucht? Oder etwas von Physiogel, z.B. die A.I.-Creme, wenn es sehr juckt? Von Letzterer kannst Du Dir auch eine Probe zuschicken lassen: http://www.physiogel.de/kostenlose_produktprobe.htm

Es grüßt

Claudia

Beitrag von braut2 12.10.10 - 13:06 Uhr

tja, das ist aber leider so. Man muss ausprobieren, welche Creme für die Haut eurer Tochter am besten ist. Nicht alle Cremes sind für jede Haut gut. Die Linola Fett hat bei uns nix gebracht, auch solche mit Urea drin nicht. Wir haben viele probiert und viele gemischt bekommen.......meine Güte...... . Unsere beiden Mädels haben atopische Haut. Von Geburt an. Die haben so schlimm ausgesehen, der ganze Körper war trocken, rau und rot. Selbst die berühmten Sitzbäder haben kaum was gebracht.
Ich bin dann mal verzweifelt in der Apo gestanden und da hat mir die Dame die Trixera von Avené empfohlen. Sie gab mir ne große Probe mit, da ich nicht wieder Geld ausgeben wollte für "naja schaun mer mal". Eine Beinseite cremte ich dann mit der Trixera ein, das andere Bein mit unserer üblichen.
Und tatsächlich: die Trixera half.
Wir gingen regelmäßig ins Thermalbad und benutzten (auch heute noch teilweise) die Trixera und die Haut ist super geworden.
Die Große (4,5Jahre) hat fast gar keine trockene Haut mehr und die Kleine (3Jahre) nur noch schubweise. Akuterweise gibt es dann auch mal Cortisonsalbe, dann wird "normal" gecremt. Und wenn es "nur" normale trockene Haut ist, dann benutzen wir auch andere gute Cremes, die die Haut aufbauen.

Lg b2