Nochmal wegen Beschäftigungsverbot.....

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von chbifi 12.10.10 - 11:06 Uhr

Hallo,

ich hatte gestern schonmal wegen Beschäftigungsverbot geschrieben.

Habe gerad da hinterher telefoniert da ich was ganz anderes ausgerechnet habe wie ich bekommen habe.

Die Frau meinte das der Durchschnitt der Stunden berechnet wurde was für mich 40,- Euro weniger ausmacht.Darf sie das überhaupt,mir wurde gesagt das der Lohn der letzten drei Monate gilt.Was ist denn jetzt richtig?

Gruß Sandra

Beitrag von hermina 12.10.10 - 11:15 Uhr

Hallo.

Hatte unten schonmal geantwortet.

Hier nochmal.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=28&tid=2846208&pid=18011773

Lg

Beitrag von windsbraut69 12.10.10 - 11:19 Uhr

Was meinst Du denn mit dem Durchschnitt "der Stunden"?
Kommt doch aufs Gleich raus, ob Du den Stundenlohn so oder so berechnest.

Beitrag von chbifi 12.10.10 - 11:32 Uhr

Hallo,

hätte ich auch gedacht aber ist nicht so.

Stunden:Mai 33,5,Juni 7,5 und Juli 15,5 Stunden ergibt einen Durchschnitt von 18,83(also 19).Das ergibt 19x7,62=144,78 Euro

Gehalt:Mai 318,61, Juni 85,73 und Juli 145,25 ergibt einen Durchschnitt von 183,19 Euro.

Habe ich etwa falsch gerechnet?Ich meine das ist schon ein Unterschied...

Gruß Sandra

Beitrag von windsbraut69 12.10.10 - 11:51 Uhr

Stundenlohn ist 7,62 Euro?

Dann passen die Zahlen nicht - da kämen bei 33,5 Stunden 255,27 Euro raus und die anderen Summen stimmen auch nicht.

Beitrag von chbifi 12.10.10 - 12:00 Uhr

Stimmt schon.Bei uns gab es noch Zuschläge für Wochenende,Feiertag und Abends(ab 20 Uhr).

Beitrag von windsbraut69 12.10.10 - 12:04 Uhr

Ah #aha
Ob die berücksichtigt werden oder nicht, da bin ich überfragt.
Beim Elterngeld ja z. B. nicht....

Beitrag von zwillinge2005 12.10.10 - 13:38 Uhr

Hallo,

die Zuschläge werden nicht berücksichtigt. Frag das doch nochmal.

LG, Andrea

Beitrag von chbifi 12.10.10 - 13:56 Uhr

Hallo Andrea,

ich hab im Internet was gefunden wo steht das alle Leistungen auch Zuschläge berücksichtigt werden die in dem berechnenden Zeitraum gezahlt wurden.Ich meine,ich hab die ja auch jeden Monat gekriegt....

Habe jetzt mal beim Amt für Arbeitsschutz angerufen,die wollen sich nochmal bei mir melden.

Ich hasse so ein theater,hatte ich in meiner ersten Schwangerschaft auch schon....

Gruß Sandra

Beitrag von windsbraut69 12.10.10 - 14:11 Uhr

Ich hab mal kurz gegooglet und bin Deiner Meinung.
Einen übersichtlichen eindeutigen Link dazu habe ich aber leider auch nicht gefunden.

LG