@Mehrfachmamis: Hilfe wg. Kleinteilen der Großen im Kinderzimmer

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von knuellermueller 12.10.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

Amelie ist jetzt 9 Monate alt und kreuz und quer durch die Wohnung unterwegs. Am liebsten natürlich bei Jonas im Zimmer. Der ist fast 4 und sein Zimmer ( und auch die Wohnung teilweise ) ist voller Kleinteile, wie Playmobil, Lego etc. Wie schützt Ihr die Baby vor verschlucken?

Danke für Eure Erfahrungen

Kerstin

Beitrag von tragemama 12.10.10 - 11:24 Uhr

Hallo Kerstin,

als Christina anfing zu krabbeln, haben wir alles Spielzeug durchsortiert. Alles, was zu klein war, kam in eine extra Kiste und diese auf den Schrank. Wenn Kathrin die haben will, muss sie fragen und dann auf dem Esstisch damit spielen, wo Christina nicht drankommt.

LG Andrea
mit Kathrin (3)
und Christina (1)

Beitrag von katia72 12.10.10 - 11:37 Uhr

Hallo,

wir haben das gleiche Problem. Der Kleine ist 8 Monate alt und krabbelt ueberall hin. Der Grosse (fast 3 J.) ist ein " Autonarr" und hat ganz viele von diesen Matchboxautos (von denen sich leicht die Raeder und andere Kleinteile loesen :-().

Ich mach's so, dass ich abends immer gut das KiZi nach kleinen Teilen und Autos absuche, die kommen in eine Kiste und werden hochgestellt, so dass nur der Grosse hinkommt. Vormittags kann ich dann den Kleinen dort krabbeln lassen (Grosser ist im KiGa) und nachmittags, wenn beide zusammen im KiZi sind, bin ich mit dabei und passe auf (so gut es geht).

Ich sag auch dem Grosse immer, dass die kleinen Autos noch nix fuier das Baby sind und dass er ihm die wegnehmen soll :-)

LG Katia

Beitrag von zwillinge2005 12.10.10 - 12:47 Uhr

Hallo,

unsere Söhne sind 5 Jahre (seit August) und unsere Tochter ist 5,5 Monate.

Ich achte jetzt schon deutlich mehr auf "Ordnung". Mal sehen, was passiert, wenn sie das Krabbeln entdeckt hat. Man muss halt viel mehr aufpassen , als bei den ersten Kindern.

LG, Andrea