Angst vor Gestose... (36ssw)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von .miechen 12.10.10 - 11:26 Uhr


Hallöchen,

also erstmal muss ich sagen das ich wirklich nie nie nie ein Anzeichen für Gestose hatte/habe.
Keine Wassereinlagerung,
kein Eiweiß o. sonstiges im Urin,

höchstens Oberbauchschmerzen (was vielleicht an meinen Gallensteinen liegen kann)
und ab und an (vor allem nach dem Essen o. wenn ich mich schwer körperlich betätigt habe) kriege ich so schnellen Puls und spüre überall meinen Herzschlag nach einer ca. 15min. Erholung auf dem Sofa hört das ganze dann auch wieder auf.

Nur seit dem GVK, wo alle schwangeren plötzlich mit den gruseligsten Geschichten ankamen. Unter anderm auf durch Gestose verstorbene Gebärende. Das Thema "verstorbene Gebärende" hab ich schon in der 12ssw verarbeitet und verdaut, und mich damit nicht mehr auseinandergesetzt.
Doch gerade beim GVK, wo man seine Angst verlieren sollte haben die ganzen Damen ihre schlimmsten Geschichten ausgepackt.

Naja seit dem hab ich total Panik, das ich auch eine Gestose haben könnte.

Gestern abend hatte ich eine kleine Auseinandersetzung mit meinem Mann und so wie ich bin (nah am Wasser gebaut und durch die Schwangerschaftshormonen getrieben) hab ich natürlich bitterlich geweint.
Was zu Folge hatte das ich gestern Abend leicht geschwollene Augen und Lippen hatte. Und heut morgen bin ich mit Oberbauchschmerzen aufgewacht.

Ich weiß nicht wie ich diese Sache einschätzen soll.
Soll ich vielleicht zur FÄ fahren?! #schmoll

Beitrag von tigermausi06 12.10.10 - 11:32 Uhr

Hallo,

meine Tochter kam 2006 bei 30+1 zur Welt wegen einer Gestose bzw. einer Präeklampsie.

Ich hatte nie Oberbauchschemrzen und soweit ich weiß ist das das letzte Symptom einer einer Gestose bzw. geht schon in Richtung Präeklampsie / HELLP.

Mach dich nicht verrückt! Solange du keinen Bluthochdruck hast und extreme Wassereinlagerungen gehe ich mal davon aus, dass du keine Gestose hast.

Mir ging es richtig schlecht und ich lag 1 Woche in der Klinik bevor meine Tochter geholt wurde. Du würdest es merken, wenn etwas nicht in Ordnung wäre! Ich hatte zum Schluß einen Blutdruck von 220/180 (und den spürt man körperlich!) und man hat meine Knöchel nicht mehr gesehen vor lauter Wasser, letztendlich hatte ich das Wasser auch in der Lunge, aber gestorben bin ich nicht.....

Bevor du dich total verrückt machst, geh zum FA, aber glaub mir, du hast keine Gestose. Und selbst wenn da etwas wäre, wäre es eine beginnende Gestose, wie sie viele Schwangere zum Schluß haben. Du bist ja schon sehr weit, also keine Panik!

Alles Gute,
Claudia + Mia 4J + Tom 1J + 8.SSW

Beitrag von hundefinger 12.10.10 - 11:38 Uhr

Da gibts ganz neu einen Bluttest um dass Risiko rauszufinden,denn zahlt sogar die Kasse!

Hatte in meiner ersten SS auch ganz schlimm drunter zu leiden,mit Notkaiserschnitt und so weiter!
Aber mach Dir keine Gedanken,dass kannst Du auch täglich selber überprüfen,mit so Urinteststreifen und einem Blutdruckmessgerät!!!!

Dann musst Du dir auch keine Gedanken machen!
Glaub mir mit Kontrolle um rechtzeitig einzulenken,kann Dirs höchstens passieren,dass Mal auf die Schnelle ein KS gemacht werden muss!
Zwar nicht unbedingt prickelnd die Aussicht,aber im Endeffekt halb so schlimm!!!

Mach dir kein Kopp!
Zähne hoch und Kopf zusammenbeissen ;-)

Beitrag von tascha82 12.10.10 - 11:32 Uhr

Hi,

nimm dir nicht zu Herzen, was andere Schwangere an Gruselgeschichten zu erzählen haben. Meistens sind das für die Leute doch nur "SChlagzeilen" die sie auspacken, um was zu erzählen :-[

Wenn du doch keine Anzeichen für Gestose o.ä. hast, dann mach dich doch wegen so etwas nicht verrückt, sondern freue dich, dass es dir und dem Baby gut geht...

LG #winke

Tascha