bin ja so froh, das ich nicht die einzige bin

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nickel-79 12.10.10 - 11:29 Uhr

unsere Maus ist morgen 6 Wochen und alles passt so toll, den ganzen Tag ist sie so Pfelegleicht, dann abends, ab ca halb acht, da geht die Party los, mal nur bis 9 und mal bis wie gestern halb 12. Oh man, das geht dannganz schön bei. Gehe am Fr. zum Osteopathen, wenns was bringt, sage ich es euch :-)
sie schreit auch nicht, nein, sie will aber getragen werden.

Wir schaffen das :-)

GLG Nicole

Beitrag von tragemama 12.10.10 - 11:41 Uhr

Du gehst zum Osteopathen, weil Dein Baby mit sechs Wochen viel getragen werden will? Ernsthaft?

Beitrag von lady_chainsaw 12.10.10 - 11:45 Uhr

Ich habe manchmal das Gefühl, dass es jetzt total in ist, dorthinzugehen #augen - neuester Modetrend oder so ;-)

Beitrag von nickel-79 12.10.10 - 12:15 Uhr

nein, nicht deshalb.
einfach so, der Temin steht seit der geburt.
ich selbst werde osteop. behandelt und gluabe sehr daran,
in england und frankr. gehört der osteopath zur U2, was ich toll finde!!!

Beitrag von xeraniia 13.10.10 - 00:29 Uhr

Das mit dem Trend hab ich auch schon vermutet... mein Kind spuckt und man hat mir geraten, deswegen mal zum Osteopathen zu gehen. #kratz
Ich lass sie lieber spucken und kauf von dem Geld neue Klamotten ;-)

Beitrag von oekomami 13.10.10 - 14:53 Uhr

Hallo,

na super.

Unser hat auch gespuckt und wurde sogar in der Klinik deswegen untersucht. Nichts gefunden.

Also bin ich aus verzweiflung zum Osteopathen gegangen, weil ich mich schon kaum noch getraut habe mit meinem Kind zu Freunden zu gehen weil er dort auch wieder alles vollgekotzt hätte.

Montags beim Osteopathen gewesen abends nur noch ganz wenig gespuckt und das erste Mal mehr als 2 Stunden geschlafen, dienstags überhaupt nicht mehr gespuckt und dann sogar schon 3 Stunden geschlafen.

Beitrag von xeraniia 13.10.10 - 14:57 Uhr

Mit dem schlafen haben wir keine Probleme, im Gegenteil.
Du bist jetzt die erste, von der ich höre, dass der Osteopath in Bezug aufs Spucken geholfen hat. Ist doch schön für dich :-)
Ich hab mich dagegen entschieden.

Lieben Gruß

Beitrag von oekomami 12.10.10 - 13:04 Uhr

Hallo

ich wäre auch besser eher gegangen. Dann hätte wir uns viel erspart und je eher umso besser.

Beitrag von kikiy 12.10.10 - 14:30 Uhr

Das habe ich mich spontan auch gefragt.


Wenn es der Maus den ganzen Tag gut geht und die abends den Tag verarbeitet oder vielleicht Blähungen hat,was soll der Osteopath da machen??

Beitrag von schnullertrine 12.10.10 - 11:57 Uhr

Hallo,

ich verstehe den Zusammenhang zwischen Überschrift und Text nicht.

Und warum geht man mit einem Kind zum Osteopathen, weil es getragen werden will? Meine Kleine ist jetzt knapp 5 Wochen alt und ich kann schon nicht mehr zählen wie oft ich sie schon getragen hab, weil sie einfach die Nähe brauchte. Manchmal bis morgens um 2 Uhr. Ist schon schlimm, wenn man einen Osteopathen aufsuchen muss, damit das Kind endlich Ruhe gibt und nicht mehr auf Mamis Arm will.

schnullertrine

Beitrag von nickel-79 12.10.10 - 12:16 Uhr

ganz dumm!!!

Beitrag von schnullertrine 12.10.10 - 12:20 Uhr

Na das nenne ich doch mal eine ganz tolle Antwort. Ist aber schön, dass du in dem Fall von dir selbst ausgehst.

Dir noch einen schönen Tag und viiiiiiiiiieeeeeeeel Erfolg beim Osteopathen

Beitrag von cosima07 12.10.10 - 12:55 Uhr

Kann man sich hier nicht auch mal vertragen?? Muss man ( Frau) hier immer zicken??? Schade das hier nicht alle Meinungen einfach hingenommen werden, vorallem wenn der Schreiberling gar keine Meinung hören wollte, sondern sich einfach nur mal mitteilen wollte??


Cosi, die es sich hier ein wenig friedlicher wünscht#herzlich

Beitrag von schnullertrine 12.10.10 - 13:16 Uhr

Da hast du wohl Recht. Aber die Schreiberin muss damit rechnen, dass es Meinungen dazu gibt, auch wenn sie keine will. Es ist ja nunmal ein öffentliches Forum. Auch wenn ihr die Meinung nicht passt muss sie nicht gleich so frech Antworten.

LG schnullertrine

Beitrag von hascherl84 12.10.10 - 13:27 Uhr

Unsre kleine ist jetzt auch knappe 5Wochen alt,
sie hat aber jeden Tag extrem mit der Vardauung zu kämpfen.
Tagsüber lässt sie sich ganz normal stillen, schläft und abends geht bei uns teilweise ab 18.00 oder 19.00 bis teilweise 23.00-24.00 die post ab.

Da hilft gar nichts mehr. kein stillen, tragen, kuscheln, schnulli, Nähe,kein Levax. man muss sie wirklich, so leits mir manchmal tut 1Minute schreien lassen damit wir und sie mal wieder runter kommen.

habt ihr mit so Kümmelzäpfchen schon Erfahrung gemacht oder was kann man sonst noch gegen Blähungen geben??

Die Ostheopathie ist mir auch schon empfohlen worden.
Werde da heute ein Termin machen und dann schaun ma mal.

lg

Beitrag von kikiy 12.10.10 - 14:32 Uhr

Weil sie abends schreit hast du nicht die Nerven ihr beizustehen? Da muss sie schreien?echt traurig #schmoll

Beitrag von kati24la 12.10.10 - 13:16 Uhr

Hallo!

Den zusammenhang zwischen Überschrift und Text verstehe ich zwar auch nicht, finde es aber trotzdem gut, auch ein Baby das vielleicht kein Schreikind ist oder sonstige auffälligkeiten hat mal vom Osteop. anschauen zu lassen.

Das machen wir nämlich auch!

Allerdings frage ich mich, wie Ihr so schnell einen Termin bekommt!
Ich habe erst ende November einen Termin und der steht schon seit 3 Wochen.

LG kati

Beitrag von woelkchen1 12.10.10 - 22:08 Uhr

Viel Spaß bei dem Termin.

Allerdings denke ich auch, dass du ein gaaanz normales Baby da hast, finde da überhaupt nichts krankhaftes dran.

Beitrag von nickel-79 13.10.10 - 11:47 Uhr

Falls heute nochmal einer nachschaut....

also, ich war gestern ultra enttäuscht das man nichts schreiben kann ohne angezickt zu werden.
Deshlb die fresche Antwort.

Ich habe nach 2 Jahren KIWU und 8 Monaten Kiwuklinik für mich den Osteopathen gewählt. Ich denke das der Körper im Gleichgewicht stehen muss. Und wenn ich meinem Baby samit was gutes tun kann, denn ich kann es nicht wissen ob sich bei meiner Mia irgend etwas " eingeschlichen" hat, was durch z.B, die Geburt ausgelöst wurde. Am Freitag wird sich mein Osteo. die kleine angucken und wir werden sehen.
Sie ist total lieb und einfach, aber ich kann und werde ihr es ermöglichen.

GLG Nicole

Beitrag von gisele 13.10.10 - 14:49 Uhr

sorry,dich hat niemand angezickt...
das ist der urbia ton,ganz normal;-)
ich kann es auch nicht ganz verstehen,meine tochter ist schon fast 2 und wird noch viel getragen#zitter
das bleibt so die nächsten jahre...
l.g.