woran erkennt ihr ob ihr euren partner noch liebt?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von verzweifelteherbst 12.10.10 - 11:33 Uhr

Hallo Zusammen,

Frage steht ja schon oben.
Ich stecke mit meinem Mann seit langem in einer Krise. Und die obige Frage ist nur eine von vielen, dessen ich mir bewusst werden möchte.

Woran erkennt ihr dass euer Partner euch noch liebt, bzw. wie zeigt euer Partner euch das (mein Mann und ich sind seit 12 Jahren ein Paar, haben 2 Kinder, der Alltag frisst uns auf).

Danke für eure Antworten.

Beitrag von seelenspiegel 12.10.10 - 11:37 Uhr

Daran, dass wenn ich mich das schon ernsthaft und über einen längeren Zeitraum fragen muss, es wahrscheinlich nicht mehr der Fall ist.

Beitrag von ninnifee2000 12.10.10 - 11:45 Uhr

Ich weiß, dass ich meinen Partner (nach 7 Jahren) liebe, weil

- ich mich immer noch auf ihn freue
- ich mir Sorgen machen, wenn er unterwegs ist
- mich seine, z.T. irre machenden, Macken nicht sonderlich aufregen
- ich gerne mit ihm einschlafe und aufwache und ihm gern beim Schlafen zuschaue
- ich gern für ihn da bin
- ich ihn gern in den Arm nehme und dann an seinem zarten Hals knabbere und er das zulässt
- es Spass macht, mit ihm einfach nur im Wintergarten zu sitzen, stundenlang zu quatschen und dabei Weinchen trinken
- ich mir keine anderen Männer "ernsthaft" anschaue => Flirten muss mal sein wegen Ego und so
- usw.

Und umgedreht ist es genauso...

Wir hatten auch schon kleine Tiefpunkte. Aber wir wissen, dass wir uns lieben, ohne das jeden Tag zu hinterfragen.

Ich wünsche dir viel Glück - ich weiß auch wie es ist, ohne Liebe und Glück durch das Leben zu gehen und will es daher nie wieder missen, obwohl man nie weiß, was noch kommt ... leider.

Beitrag von zucchini78 12.10.10 - 11:52 Uhr

Ich erkenne es daran, dass ich mir nicht diese Frage stelle und daran, dass wenn ich meinen Partner in die Augen schaue, ich einfach dieses tiefe Empfinden spüre. Ohne wenn und aber.

Und bei meinem Partner: an seinem Respekt und Vertrauen. An kleinen Gesten (und nicht an großen Worten). Daran, das er mich nicht in Frage stellt. Das er mich kritiseren kann, aber nicht verletzend wird. Das er mir meine Freiheiten lässt und ich ihm seine. Das er für mich da ist. Das er Kompromisse eingehen möchte.

Und wahrscheinlich mit am wichtigsten: Das wir miteinander reden können. Uns sagen können, was uns bedrückt und gemeinsam Lösungen finden, mit denen wir beide leben können.

Beitrag von bald-dreifachmama 12.10.10 - 12:03 Uhr

Mein Mann sagt es mir sehr selten, er ist nicht der Typ dazu. Aber er zeigt es mir immer wieder. Er ist Fernfahrer und wir sehen uns nur am Wochenende. Da kann es mal vorkommen, dass er mir etwas mitbringt (ich liebe schweizer Schokolade und wenn er in der Schweiz ist, kauft er immer ganz viel). Es sind immer nur Kleinigkeiten, aber grade solche Sachen erfreuen mich. Oder er macht mir sonst mal eine Freude. Er nimmt mir am Wochenende mal die Kinder morgens, damit ich ausschlafen kann, oder er richtet mir ein Badewasser und verschwindet dann mit den Kindern. Er umsorgt mich so richtig. Am Sonntag hatten wir unseren ersten Hochzeitstag, da überraschte er mich damit, dass er mich übers Radio grüssen lies, mit meinem aktuellen Lieblingslied. Obwohl er selten da ist, bekommt er doch mit, was ich grade mag.
Wir hatten auch schon unsere Kriesen, dachten beide daran, uns zu trennen. Aber wir erinnerten uns an die Zeit davor und haben uns fest vorgenommen, diese Zeit wieder kommen zu lassen. Wir haben uns neu gefunden, es war ein langer und schwerer Weg, doch wir haben es geschafft

Beitrag von thyme 12.10.10 - 14:41 Uhr

Zum Beispiel daran, dass ich nicht einmal während unseren ernsten Krisenzeiten daran gedacht habe, ihn zu verlassen.

LG thyme

Beitrag von gunillina 12.10.10 - 16:09 Uhr

das muss ich mir immer wieder erkämpfen.

andersherum muss auch ich oftmals genau nachdenken, ob ich den kerl, der da neben mir fleissig in der nase bohrt; ab und zu rülpst, und mich dann erschrocken anschaut; die schmutzigen socken in die sofaritze steckt, na, ob ich den noch liebe.
manchmal dauert es beunruhigend lang, bis ich zu dem schluss komme, ja, den liebe ich, warum auch immer.:-)

und im ernst: wir zeigen einander, dass wir uns lieben, indem wir einander ab und zu zuhören, auf dem balkon sitzen und ein gespräch führen. indem wir blödsinn miteinander machen und einfach gelöst sind. miteinander. das haben wir lange nicht gehabt, das hat uns auf die probe gestellt, aber es ist wieder da. wir können zusammen lachen, das zeigt uns, dass wir einander wohl tatsächlich lieben.
:-)

auf blumen und so ein zeugs kann ich getrost verzichten. das zeigt mir nicht, ob liebe da ist, sondern, dass der mann ein klischee erfüllen kann. "schenk blumen" #augen

Beitrag von asimbonanga 12.10.10 - 19:30 Uhr

<<<wir zeigen einander, dass wir uns lieben, indem wir einander ab und zu zuhören, <<<

genau #huepf#huepf






Ich weiß es einfach-wir sind ja auch erst im 7. Jahr ;-)

Beitrag von marlene2009 12.10.10 - 16:39 Uhr

Hi,
wenn Du schon sagst, dass der Alltag Euch auffrisst - tut Ihr denn etwas dagegen??

Manchmal geht die Liebe eben etwas "verschüttet", aber das heisst noch lange nicht, dass sie weg ist. ;-) Du kannst noch so viel grübeln, herausfinden wirst Du das wahrscheinlich alleine nicht.
Tut mal etwas für Euch und Eure Beziehung - die ist nun mal kein Selbstläufer. :-)

LG
Marlene

Beitrag von coolkittycat 13.10.10 - 12:00 Uhr

ich bin (fast) jeden tag dankbar, dass ich mein leben mit ihm verbringen darf und wir dieses wunderbare kind haben. die frage ist aber icht wie wir das machen, sondern was DIR fehlt. was wünschst du dir denn wie ers zeigen könnte?
liebe grüße