Frage wegen Einschlafen und dan 2 kind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnecke31031986 12.10.10 - 11:46 Uhr

Hallo ich hab mal eine Frage

und zwar meine Tochter Michelle jetzt 1 Jahr und 11 Tage,sie hat seit 2 mone ine Phase wo si enicht alleine einschlafen kann,.ich muss mit ihm Zimmer bleiben bis sie einschläft dann kann ich raus..

Hab auch schon versucht nach paar min gleich zu gehen keine Chanche sie steht dann auf und will raus aus dem bett und mit mama mit...hab sie auch mal weinen lassen paar min aber sie steigert sich sooo sehr rein das es nichts bringt.. für mich ist das alles noch ok. hab damit kein Problem kurz mich mit hin zu legen..


Nur was mach ich wenn mein Krümel im MAi auf die Welt kommt und ich michelle ins bett bringe am Nachmittag und muss mit oben bleiben..was mache ich dann mit dem krümnel..

Deswegen hoffe ich das sie bis dahin alleine einschläft..den früher als baby hat es ja auch prima geklappt nur seit 2 mon nicht mehr..
Wie macht ihr das soooo??

Bin eccht ratlos..lg Josie mit Michelle an der hand und krümel im bauch

Beitrag von jindabyne 12.10.10 - 12:04 Uhr

Bis Mai ist es noch sooooo lang!

Glaub mir, das wird sich finden! Wir hatten vor zwei Jahren eine ähnliche Situation. Glücklicherweise ergab es sich dann von selbst: Meine Große hat ihren Mittagschlaf abgeschafft und schlief plötzlich freiwillig und alleine um 19 Uhr ein.

Nach der Geburt wird eh alles anders als vorher sein. Nach ein bisschen Chaos ergibt sich dann alles von alleine (oder mit ein bisschen Nachhelfen...). Aber es ist machbar!!!

Lg Steffi

Beitrag von schnecke31031986 12.10.10 - 12:13 Uhr

Huhu steffi
danke für deinen Beitrag,also denkst du ich soll so alles lassen..das es sich vielleicht von alleine gibt..?

lg

Beitrag von lotosblume 12.10.10 - 12:09 Uhr

Üben, üben, üben...

Bis Mai ist noch genug Zeit sie ganz langsam dran zu gewöhnen.

Versuch dich immer mal etwas früher ein Stück zurückzuziehen - das klappt schon!!

Beitrag von kajulju 12.10.10 - 12:23 Uhr

Hallo, mein Großer braucht auch Mama zum einschlafen seit dem er 1 Jahr alt ist und er wird im Januar 5 ... Seine kleine Schwester ist deshalb von Anfang an alleine eingeschlafen, sie ist jetzt 1,5. Ich hab den Großen immer erst dann ins Bett gebracht, wenn die Kleine satt, gewickelt und müde im Bett lag. Die Zeit mit Mama allein hat ihm gut getan und wenn die Kleine dann doch mal gemeckert hat, musste sie da durch. Wenn sie richtig geweint hat, bin ich natürlich hin und er hat gewartet (und ist dabei oft alleine eingeschlafen). Aber er hat das in seinem Alter auch schon gut verstanden, dass er auf das Baby warten muss. Und der Kleinen tat der feste Rythmus und das nicht "Dauerbetüdeln" auch gut. Sie schlief sehr schnell alleine ein und durch.
Ich würde nur vermeiden, dass deine Große alleine einschlafen muss weil jetzt das Baby da ist. Dann ist Eifersucht gleich vorprogrammiert.
LG
Kathi

Beitrag von schnecke31031986 12.10.10 - 12:47 Uhr

Das stimmt da hast du ebend rechtm,davor hab ich auch angst...muss nur sehen weil die grosse ihre zeiten hat ab halb1 2 will sie ins bett..

muss eh sehn sie schläft noch bei uns im zimmer..müsste sie bald mal in ihr zimmer tun..da ja dann das baby bei uns schläft wegen füttern und so..aber hab auch da angst das sie dann sauer is weil sie drüben schläft und baby bei uns,..och mensch is das blöd..und alle beide bei uns is auch blöd da wird sicherlich eine immer wach..oman,,

Beitrag von kajulju 12.10.10 - 14:34 Uhr

also unser Großer tigert nach wie vor jede Nacht zu uns und seine Schwester schlief am Anfang natürlich auch bei uns. Er wurde nicht 1x wach als sie nachts geweint und getrunken hat. Das klappt schon, mach dir keine Gedanken. Lieber so, als dass sie sich verdrängt fühlt. Sie ist ja auch noch recht klein. Aber das spielt sich alles ein.
LG

Beitrag von lady_chainsaw 12.10.10 - 13:13 Uhr

Hallo Josie,

also meine Große ist 7 Jahre alt, mein Kleiner 11 Monate - und?

Wenn ich meine Tochter abends ins Bett bringe, vorlese, kuschle und erzähle, dann habe ich den Kleinen auch immer mit dabei. Anfangs habe ich ihn während der Zeit gestillt, inzwischen gurkt er im Bett rum oder nimmt den Kleiderschrank auseinander (wir schlafen im Familienbett ;-))

Vielleicht braucht Deine Tochter es zur Zeit halt besonders, gerade weil Du schwanger bist! Meine Tochter ist da auch wieder ins Familienbett gezogen und ich kenne es aus vielen anderen Familien, wenn sich Geschwister angekündigt haben.

Warte einfach ab.

LG

Karen