Wer hat Erfahrung mit Einleitung per Zaepfchen und Blasensprengung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnentoll 12.10.10 - 12:08 Uhr

Hallo!
Hat jemand Erfahrung mit der oben genannten Einleitung?
Ich soll Mittwoch abend um 22 Uhr ins KH kommen. Um 4.00 soll ich ein Zaepfchen bekommen und gegen 8 Uhr soll die Fruchtblase geplatzt werden.
Hat jemand Erfahrung damit? Wann werden dei Wehen richtig stark? Wie lange hat es bei Euch nach Fruchtblasen Platzung gedauert bis das Kind da war? Bei mir ist es das Zweite Kind!
LG Sonnentoll die richtig schiss hat... ;-(

Beitrag von mellj 12.10.10 - 12:17 Uhr

hi

also vor 6 jahren bei meiner maus hab ich auch am abend ein zäpfchen bekommen,das allerdings mal gar nix brachte also keine wehen nix der mumu war aber schon 4 cm offen von den wehen die ich zuhause noch hatte.

es tat sich nix dann am anderen mittag als immer noch nichts war bekam ich eine pda und es wurde mit tropf eingeleitet und die fruchtblase wurde aufgemacht 6 stunden später war mausi da,stellte sich dann während der geburt raus das sie ein sterngucker war also mit nase nach oben lag,sie konnte gar nicht alleine raus!

hoffe diesmal läufts anderst

lg mellj 35ssw

Beitrag von nisivogel2604 12.10.10 - 12:25 Uhr

Auch Sternengucker können spontan geboren werden. Es bedarf nur einer guten Geburtsstellung und viel Bewegung, eventuell auch Lagerung. davon hat man in Kliniken oft nicht viel Ahnung und erst recht keine zeit dafür.

lg

Beitrag von ddchen 12.10.10 - 12:18 Uhr

Ich kenne mich nicht mit den zäpfchen aus, aber bei mir wurde bei allen dreien bislang die Fruchtblase geöffnet

Meistens war dann ab dem Zeitpunkt wo die Fruchtblase geöffnet wurde die wehen Schmerzhafter als zuvor und kamen dann auch regelmässiger

Also ab dem zeitpunkt ging es bei mir meist recht schnell, meine 2. Geburt 2,5 Stunden die dritte 1,5 Stunden nach öffnung der FB

LG
Andrea

Beitrag von sonnentoll 12.10.10 - 12:19 Uhr

Lieben Dank fuer Eure Antworten!
Tat die Oeffnun der Fruchtblase weh?

Beitrag von britta85 12.10.10 - 12:32 Uhr

ne davon merkt man nix! is nur unangenehm wie viel wasser da raus kommt:-p aber alles halb so wild lg und eine schöne geburt

lg britta

Beitrag von nisivogel2604 12.10.10 - 12:23 Uhr

Welchen Grund gibt es für die Einleitung`?

Wenn es keine echte Indikation gibt kann ich nur dazu raten es nicht zu machen. Eine Einleitung ist immer mit hohen Risiken verbunden.

Sobald die Fruchtblase auf ist MUSS das Kind innerhalb eines gewissen Zeitraums raus, koste es was es wolle da sonst Infektionen drohen (und die Keime holt man sich im Krankenhaus verdammt schnell). Das Risiko für einen Kaiserschnitt erhöht sich bei so einer vorgehensweise drastisch.

Bei einer Einleitung ohne Blasensprengung kann diese wenigstens jederzeit beendet werden, wenn sie nicht anschlägt. Das ist bei dir dann nicht möglich.

lg