GOB vorbereiten ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lucienne91 12.10.10 - 12:24 Uhr

Hallo, nun hab ich auch mal eine Frage.
Und zwar läuft bei mir hier zu Hause alles mit super viel Planung. Ich bin oft allein mit Wohnung, Hund & Kind und brauche deshalb immer nen Fahrplan damit auch nichts zu kurz kommt.
Fabienne (fast 7 Monate) bekommt nun mittags und abends Brei. Den Mittagsbrei koche ich selbst und firere immer ca. eine Wochenration ein. Abends mache ich den Brei ja mit Milch und deswegen frisch.
Nun ist bald die Nachmittagsmahlzeit dran (GOB) und nun frage ich mich: Kann man da auch schon was vorbereiten? Also dass man frühs vielleicht schon alles fertig macht für nachmittag oder ist der Brei dann weder ansehnlich noch genießbar?
Fertig aus dem Gläschen mag ich sie nicht nehmen. die Mittagsgläschen rührt Fabienne nicht an und nun möchte ich beim GOB auch nicht damit anfangen.
Vielleicht erzählt ihr mal, wir ihr es handhabt :-)

LG

Beitrag von dentatus77 12.10.10 - 12:30 Uhr

Hallo!
Ich hab den GOB immer morgens gemacht, wenn Stina zur Tagesmutter ging. Der hat sich im Kühlschrank problemlos bis nachmittags gehalten. Nur bei Raumtemperatur sollte man ihn nicht stehen lassen, dann kann er gähren.
Später habe ich den GOB dann zuhause auch immer schon gemacht, wenn Stina schlief, das lag aber eher daran, dass sie den Brei warm nicht mochte.
Liebe Grüße!

Beitrag von zwillinge2005 12.10.10 - 13:00 Uhr

Hallo,

ich habe den GOB mit den Babaflocken von ALNATURA gemacht. Da gab es nichts vorzubereiten.

War ich unzerwegs habe ich die abgewogene Menge Flocken, und etwas Butter in einen Tuppertopf getan, Obst in einen Zweiten Tuppertopf und dann mit kaltem Wasser verrührt.

LG, Andrea

Beitrag von lucienne91 12.10.10 - 13:13 Uhr

Und das Obst? #gruebel War das schon fertig püriert oder hast du es aus dem Gläschen genommen ? Wenn du es selbst püriert hast musst du das ja irgendwann gemacht haben. Und mich interessiert, wie lange man das vorher machen kann.

Beitrag von zwillinge2005 12.10.10 - 16:07 Uhr

Hallo,

ich habe Apfelmus und Birnenmus selber gekocht oder aus dem Gläschchen genommen. Püriert habe ich da nichts. Äpfel und Birnen brauchst Du nach dem KOchen nur durchrühren. Teil habe ich im Kühlschrank aufbewahrt und den Rest in passenden Portionen eingefroren. Bei Zwillingen hat sich das kochen wirklich gelohnt.

LG, Andrea