Steuerbescheid bekommen *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von little-star87 12.10.10 - 12:34 Uhr

Hallo
ich öffne gerade nix ahnend den steuerbescheid und was stehtz da wir sollen 919,21€ Nachzahlen.
Ich könnte nur heulen ich weiß garnicht wie ich das machen soll Marlon ist ein halbes jahr ich habe hier kein geld rumliegen. Natürlich ist da keiner zu erreichen.
Die wollen mich doch veräppelt sorry für das bla bla aber ich bin gerade voll geschockt.

Urlaubsgeld usw. bekommt mein mann nie komplett ausgezahlt weil er dann in eine höhere steuer klasse kommt und jetzt sollen wir schon wieder zahlen.
Manchmal denke ich mir wirklich einfach alles hinschmeißen.

Ich könne jetzt voll durchdrehen...

Einatmen, Ausatmen,
Und ein termin an der bank holen für ein kredit. Ich sage nur geht man arbeiten wird man übers ohr gehauen. *heul*

:-[ :-[ :-[ :-[ :-[ :-[
Ganz liebe grüße musste das nur raus lassen

Beitrag von maryjane85 12.10.10 - 12:41 Uhr

Ohje, das ist ja ein ordentlicher Betrag! Welcher Normalverdiener mit Baby kann das heutzutage schon auf einmal zahlen?

Habt ihr die Steuererklärung von einem Steuerberater machen lassen? Wenn nein, evtl. könnt ihr den Bescheid bzw. die Erklärung von einem prüfen lassen? Möglicherweise stimmt da ja was net?

Und wenn alles nichts hilft und der Betrag tatsächlich stimmt, ist sicher eine Ratenvereinbarung möglich.

Nur den Kopf net hängen lassen #liebdrueck

Beitrag von emmy06 12.10.10 - 12:45 Uhr

stichwort steuerprogression... progressionsvorbehalt des elterngeldes...

es sollte einem eigentlich klar sein, das es bei bezug von lohnersatzleistungen und den steuerklassen 3 und 5 zu nachzahlungen kommen kann und diese sollte man einplanen.


lg

Beitrag von emmy06 12.10.10 - 12:48 Uhr

sehe gerade beim 2. lesen, das euer kind ja erst 6 monate ist und der steuerbescheid ja für 2009... dann gilt mein eben geschrieben es für euch ja erst für die kommende steuererklärung... plant also für nächstes jahr ebenfalls eine nachzahlung ein...


lg

Beitrag von nadine1013 12.10.10 - 12:48 Uhr

ich stimme meiner Vorschreiberin zu - also mein Mann und ich haben z.B. beide Steuerklasse 4 genommen und wir mussten nichts nachzahlen - im Gegenteil, wir haben noch fast 2000 EUR wiedergekriegt :-D

Beitrag von little-star87 12.10.10 - 12:52 Uhr

Ja aber wir konnten beide nicht in 4 gehen. So wurde uns das an der stadt gesagt. Ich habe ja nicht viel verdient. Ich war in der Ausbildung bis juni dann 3 monate 400€ basis und dann gar nix mehr. Wegen mega erbrechen in der ss. Und wo soll ich da was zu seite legen.

Ha Ha

:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Beitrag von tami_26 12.10.10 - 14:07 Uhr

Da hat euch der Herr oder die Dame von der Stadt aber was falsche erzählt. Ein Wechsel in die Steuerklasse 4 ist jederzeit möglich. Auch wenn du wenig bis gar nix verdienst. Voraussetzung ist dass ihr verheiratet sein.

Lass den Steuerbescheid überprüfen entweder beim Steuerberater oder auf der Arbeitskammer.

Habt ihr vielleicht deinen 400 Euro Job mit angegeben?

Beitrag von zwillinge2005 12.10.10 - 15:34 Uhr

Hallo ,

beruhige Dich erstmal. Wer hat die Steuererklärung gemacht? Ihr selber oder ein Fachmann? Geht schnell zu einem Fachmann und lasst das prüfen. Wenn Ihr dafür kein Geld habt könnt Ihr auch zum Finanzamt gehen und Euch die Steuererklärung erklären lassen. Anrufen bringt eher nichts - aber Du bist doch zuhause mit dem Kind,solltest also ausreichend Zeit haben.

Seid Ihr verheiratet? Selbstverständlich könnt Ihr dann beide in IV sein - oder bekommt Ihr ergänzendes ALGII? Was hat "die Stadt" damit zu tun? Oder meinst Du das Finanzamt?

Du hast bis Juni eine Ausbildung gemacht und abgeschlossen? Also hast Du im ersten halben Jahr keine Steuer zahlen müssen. Bei einem 400 Euro Job auch nicht und dann bei Krankheit auch nicht.

Hast Du Lohnerstazleistungen bekommen (Progressionsvorbeghalt)?

Was steht denn genau auf dem Steuerbescheid?

LG, Andrea

Beitrag von little-star87 12.10.10 - 12:54 Uhr

Ach ja und seit dem 12.April10 bekommen wir 150 € Eltern geld wow.
wenn da dann wieder so ne rechnung kommt * Piep*

Sorry will euch nicht angreifen bin nur total sauer. Wahrscheinlich nur total übermüdet mein kleiner mann bekommt zähne und ist total erkältet.

Beitrag von hebigabi 12.10.10 - 14:05 Uhr

Anrufen-nachfragen woraus dieses Geld sich berechnet.

Und mal bei der Elterngeldkasse fragen, wieso du nicht grundsätzlich den Sockelbetrag von 300 € bekommst - steht jeder Frau zu, selbst wenn sie NICHT gearbeitet hätte, drunter gehts nicht- außer du hast es auf 2 Jahre verteilt!

LG

Gabi

Beitrag von catch-up 12.10.10 - 13:14 Uhr

Ne Nachzahlung bei nem Arbeitnehmer???? Und dann auch noch sone Fette? #kratz

Das ist aber unüblich! Also wir bekommen eher 1000 EUR wieder! Nachzahlen mussten wir beide noch NIE!

Vielleicht ist da n Fehler im System beim AG oder so?

Beitrag von dominiksmami 12.10.10 - 13:43 Uhr

Huhu,

ersteinmal tieeeeef durchatmen.

Wer hat eure Steuererklärung gemacht? Seid ihr bei einem Steuerberater?

Ist der Steuerbescheid schon geprüft worden?

Lasst ihn von einem guten Steuerberater überprüfen, vielleicht ist irgendetwas unstimmig und ihr habt die Chance mit einem Einspruch etwas zu erreichen.

Was mich wundert sind die 150,- Euro Elterngeld...ich dachte immer der Sockelbetrag wäre 300,-???

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von canadia.und.baby. 12.10.10 - 14:11 Uhr

"
Was mich wundert sind die 150,- Euro Elterngeld...ich dachte immer der Sockelbetrag wäre 300,-???"

vielleicht auf 2 Jahre geteilt?

Beitrag von dominiksmami 12.10.10 - 14:27 Uhr

achso *nick*, dachte das geht beim Sockelbetrag nicht. Hab mich da ja nie so mit beschäftigt.

danke

lg

Andrea

Beitrag von canadia.und.baby. 12.10.10 - 15:58 Uhr

Ich weiß es nicht^^ aber nur so konnte ich es mir erklären :D

Beitrag von little-star87 12.10.10 - 14:22 Uhr

Ja wir haben das gesplittet. aber imjahr 2009 habe ich ja noch garkein eltern geld bekommen.
Wir haben die steuer erklärung selber gemacht hatten auch nie vorher probleme.
Das jahr als wir geheiratet haben gab es sogar 2100€ wieder.
Lg

Ich mache heute noch einen termin beim steuerberater

Beitrag von kikiy 12.10.10 - 15:00 Uhr

Das kann schon vorkommen!Wir mussten für 2009 auch kräftig nachzahlen,da ich Elterngeld bezogen habe,was bei der Steuer auf das Einkommen meines Mannes angerechnet wurde. Da ich recht viel Elterngeld bekommen habe,mussten wir auch viel zurück zahlen.Das ist nun mal so, da seid ihr sicher nicht die einzigen. Ich würde versuchen,Ratenzahlung mit dem Finanzamt zu vereinbaren!