Bin ich zu empfindlich? SILOPO

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nele1985 12.10.10 - 13:07 Uhr

Hey,

ich musste meinen Bauchzwerg in der 5. SSW leider gehen lassen.

Klar ist das früh, aber es tut trotzdem weh.

Es gibt viele Menschen die mich verstanden haben und ganz viele denen es schn genaus ging. Ich bin mit dem Thema offen und ehrlich umgeganngen, denn ich denke das sollte kein Tabuthema sein.

Leider gibt es aber sooo viele Menschen, die einfach kein Verständnis haben. Gestern haben wir eine Freundin getroffen die Schwanger ist und ich freu mich für Sie, aber der Gedanke das ich fast genauso weit wäre wie Sie tat weh und da sagt doch glatt ne Bekannt ich soll mich net so anstellen war ja ncoh kein richtiges Kind und lieber so früh als später.

Ich mein Hallo was soll das denn? Solche Sprüche habe ich schon öfters gehört und ich Frag mich da immer ob die Menschen wirklcih so wenig Mitgefühl haben?

Sorry fürs Bla Bla aber das musste mal raus.

LG Nele mit #stern 5. SSW

Beitrag von jujo79 12.10.10 - 13:13 Uhr

Hallo!
Ich finde es auch total unverschämt und unsensibel, dir sowas an den Kopf zu knallen. Man verliert vielleicht aus medizinischer Sicht noch ein richtiges Kind, aber es hängen am dem positiven SS-Test ja so viele Träume und Vorstellungen von der Schwangerschaft, dem Baby und dem Leben miteinander.
Trotzdem muss ich auch sagen, dass ich mein Kind lieber in der 7.Woche verloren habe als später. Den Schmerz stelle ich mir einfach größer vor, aber das ist vielleicht auch bei manchen Frauen anders.
Grüße JUJO

Beitrag von nele1985 12.10.10 - 13:24 Uhr

Naja, ich glaube auch, dass es umso später umso schlimmer ist.
Aber es tut trotzdem weh. Aber ich finde ich hab nix schlimmes gemacht, ich freu mich für meine Freundin total und ich hab auch kein Problem mit Babys ich liebe Kinder und daran hat sich nichts geändert.

Aber ich finde es normal, dass man dann manchmal denkt, naja soweit wäre ich auch gewesen und das ist einfach ein Gedanke der weh tut.

Ich finde solche Aussagen so schrecklich warum tun Menschen sowas.

Eine andere Freundin hat 3 Wochen vorher Ihre süße Maus 4 Tage vor ET still zur Welt gebracht und Sie hatte verständnis obwohl ich das niemals erwartet habe. Sie hat gesagt ein Kind zu verlieren tut immer Weh egal wann nur tut es halt mehr weh wenn es später passiert und das wir nun beide Sternenmamis sind. Warum kann ein Mensch in so einer Situation so viel Verständnis aufbringen (ich bewundere Sie echt) und ander Menschen sind solche Trampeltiere.

Beitrag von angiemarkus 13.10.10 - 20:47 Uhr

Oh Gott!!!

Mir treibts bei Beiden Geschichten die Tränen in die Augen.

Klar finde ich das mit dem großen Baby tragischer und das tut mir total weh so eine Geschicht zu lesen... Muss eh immer gleich weinen wenn ich schlimme Sachen über Kinder höre...

Aber wie kann man soooo herz-seelen-charakterlos sein, wie die, die dir gesagt hat dass du dich nicht so anstellen sollst?!?!!?#aerger

So was Böses!!!!

Du hast trotzdem deine Wünsche und Freuden und Fanasien gehabt und warst glücklich schwanger zu sein und auf einmal wird einem dieses Glück wieder genommen!!!

Ich wünsch dir ganz viel Kraft und sende dir eine #kerze für dein #stern

Und wünsche dir dass du bald dein Baby im Arm halten darfst

#liebdrueck, Angie